Moroni, Sohn Mormons
    Fußnoten
    Theme

    Moroni, Sohn Mormons

    Der letzte nephitische Prophet im Buch Mormon (um 421 n. Chr.). Mormon übergab unmittelbar vor seinem Tod einige geschichtliche Aufzeichnungen, die die Platten Mormons genannt wurden, seinem Sohn Moroni (WMorm 1:1). Moroni beendete die Zusammenstellung der Platten Mormons. Er fügte dem Buch Mormon die Kapitel 8 und 9 hinzu (Morm 8:1). Er kürzte das Buch Ether und nahm es in den Bericht auf (Eth 1:1,2), dann fügte er sein eigenes Buch hinzu, nämlich das Buch Moroni (Moro 1). Moroni versiegelte die Platten und verbarg sie im Hügel Cumorah (Morm 8:14; Moro 10:2). Im Jahr 1823 wurde Moroni als auferstandenes Wesen zu Joseph Smith gesandt, um ihm das Buch Mormon zu offenbaren (LuB 27:5; JSLg 1:30-42,45). Von 1823 bis 1827 unterwies er den jungen Propheten jedes Jahr (JSLg 1:54), und schließlich übergab er ihm im Jahr 1827 die Platten (JSLg 1:59). Nachdem Joseph Smith die Übersetzung beendet hatte, gab er die Platten an Moroni zurück.

    Das Buch Moroni

    Das letzte Buch innerhalb des Buches Mormon. Es wurde von dem letzten nephitischen Propheten, Moroni, geschrieben. Die Kapitel 1–3 schildern die endgültige Vernichtung der Nephiten und geben Anweisungen für die Übertragung des Heiligen Geistes und des Priestertums. Die Kapitel 4 und 5 beschreiben die genaue Art und Weise der Abendmahlshandlungen. Kapitel 6 fasst die Arbeit der Kirche zusammen. Die Kapitel 7 und 8 sind Predigten über die ersten Grundsätze des Evangeliums, einschließlich der Lehren Mormons über Glauben, Hoffnung und Nächstenliebe und wie man zwischen Gut und Böse unterscheidet (Moro 7), sowie Mormons Erklärung, dass kleine Kinder in Christus lebendig sind und keine Taufe brauchen (Moro 8). Kapitel 9 beschreibt die Verdorbenheit der nephitischen Nation. Kapitel 10 ist Moronis letzte Botschaft, und es wird darin beschrieben, wie man die Wahrheit des Buches Mormon erkennen kann (Moro 10:3-5).