Bekennen, Bekenntnis
    Fußnoten
    Theme

    Bekennen, Bekenntnis

    In den heiligen Schriften wird Bekenntnis auf mindestens zweierlei Weise verwendet. Zum einen bedeutet bekennen, seinem Glauben an etwas Ausdruck verleihen, wie beispielsweise bekennen, dass Jesus der Christus ist (Mt 10:32; Röm 10:9; 1 Joh 4:1-3; LuB 88:104).

    Zum anderen bedeutet bekennen, seine Schuld zugeben, wie beispielsweise beim Bekennen von Sünden. Alle sind verpflichtet, dem Herrn alle ihre Sünden zu bekennen und seine Vergebung zu erlangen (LuB 58:42,43). Wenn erforderlich, sollen Sünden vor dem oder denen bekannt werden, gegen die man gesündigt hat. Schwerwiegende Sünden sollen vor einem führenden Beamten der Kirche bekannt werden (in den meisten Fällen ist dies der Bischof).