Geschichten aus den heiligen Schriften
Das zweite Gleichnis: Die verlorene Münze

Das zweite Gleichnis

Die verlorene Münze

Eine Frau hatte zehn Drachmen. Drachmen sind Geldstücke. Sie verlor eine Drachme. Sie suchte im ganzen Haus danach.

Endlich fand sie die Münze. Sie war sehr froh. Sie rief ihre Freunde und Nachbarn herbei, um ihnen davon zu erzählen. Sie freuten sich auch darüber, dass sie die verlorene Münze gefunden hatte.

Die Mitglieder und Führer der Kirche sind wie die Frau in der Geschichte. Die verlorene Münze kann man mit Mitgliedern vergleichen, die nicht mehr zur Kirche kommen oder nicht mehr nach den Geboten leben. Es ist, als wären sie für die Kirche verloren. Jesus Christus möchte, dass die Mitglieder der Kirche ihre verlorenen Brüder und Schwestern finden und ihnen helfen, zu ihm zurückzukommen. Er freut sich sehr, wenn das geschieht.

Jesus der Christus, Seite 373f.

Die Freunde und Nachbarn in der Geschichte sind wie die Engel Gottes. Die Engel freuen sich sehr, wenn jemand umkehrt.