Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 9: Jesus als kleiner Junge
zurück weiter

Kapitel 9

Jesus als kleiner Junge

Jesus wuchs in der Stadt Nazaret auf. Er lernte vieles und wurde „kräftig; Gott erfüllte … [ihn] mit Weisheit, und seine Gnade ruhte auf ihm“.

Als Jesus zwölf Jahre alt war, ging er mit Josef und Maria zusammen mit einer Pilgergruppe zu einem Fest nach Jerusalem. Sie blieben mehrere Tage dort.

Als sich Josef und Maria auf den Heimweg machten, dachten sie, Jesus sei mit Freunden auf dem Heimweg nach Nazaret. Aber Jesus war in Jerusalem geblieben.

Josef und Maria suchten nach Jesus, konnten ihn aber nicht finden. Niemand aus der Gruppe hatte ihn gesehen. Also gingen Josef und Maria zurück nach Jerusalem. Sie suchten Jesus drei Tage lang. Sie waren sehr traurig.

Schließlich fanden sie ihn im Tempel, wo er mit einigen Lehrern sprach. Er beantwortete ihre Fragen. Die Lehrer waren erstaunt darüber, wie viel Jesus wusste.

Lukas 2:46,47 (siehe JSÜ, Lukas 2:46)

Maria sagte Jesus, dass sie und Josef sich Sorgen um ihn gemacht hatten. Jesus antwortete, dass er das Werk seines Vaters tue – Gottes Werk. Josef und Maria verstanden das nicht.

Jesus kehrte mit Josef und Maria nach Nazaret zurück und war ihnen gehorsam.

Jesus erfuhr immer mehr über das Werk seines Vaters im Himmel.

Er wurde groß und stark.

Die Menschen hatten ihn gern. Er tat, was Gott von ihm erwartete.

Gott hatte ihn lieb.