Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 55: Die Apostel führen die Kirche
zurück weiter

Kapitel 55

Die Apostel führen die Kirche

Nachdem Jesus auferstanden war, blieb er vierzig Tage lang bei seinen Aposteln. Er lehrte sie vieles über das Evangelium und über seine Kirche.

Er gebot ihnen, allen Menschen das Evangelium zu verkünden. Er sagte auch, dass er sie bald verlassen werde, dass aber der Heilige Geist kommen und ihnen helfen werde.

Die Apostel sahen zu, wie Jesus in den Himmel emporgehoben wurde. Zwei Engel in weißen Gewändern sagten den Aposteln, dass Jesus eines Tages aus dem Himmel zurückkommen werde.

Die Apostel waren jetzt die Führer der Kirche Jesu Christi auf Erden. Petrus war der Präsident, und Jakobus und Johannes waren seine Ratgeber.

Matthäus 16:18,19; Lehre und Bündnisse 81:1,2; Jesus der Christus, Seite 179f.

Es gab jetzt nur noch elf Apostel, denn Judas war tot. Der Vater im Himmel sagte den Aposteln, dass sie Matthias als einen der Zwölf Apostel erwählen sollten. Alle Apostel hatten eine besondere Berufung im Priestertum.

Die Apostel und die anderen Jünger hatten Glauben an den Herrn. Sie befolgten seine Gebote. Sie hatten einander lieb.

Mit dem Priestertum und der Macht des Heiligen Geistes konnten die Apostel vielerlei tun. Sie heilten die Kranken, und sie waren Missionare. Sie verkündeten Jesus Christus und sein Evangelium. Viele Menschen glaubten den Worten der Apostel und schlossen sich der Kirche an. Die Mitglieder der Kirche wurden Heilige genannt.