Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 40: Der gute Hirt
zurück weiter

Kapitel 40

Der gute Hirt

Ein Hirte versorgt Schafe. Er hilft ihnen, Futter und Wasser zu finden. Er passt auf, dass sie sich nicht verirren oder verletzen. Er kennt sie und hat sie lieb, und er würde sein Leben geben, um sie zu retten.

Jesus Christus bezeichnete sich selbst als guten Hirten. Er ist unser Hirte. Wir sind seine Schafe. Er liebt uns. Er hilft uns, die Wahrheit zu verstehen. Wir lernen von ihm, wie wir leben müssen, damit wir zum himmlischen Vater zurückkehren können. Er hat sein Leben für uns hingegeben.

Der Erlöser sagte den Menschen in Jerusalem, dass er noch andere Schafe habe. Er sagte, er werde auch diese anderen Schafe besuchen. Die Menschen verstanden ihn nicht.

Nachdem Jesus auferstanden war, besuchte er seine Schafe in Amerika. Das Buch Mormon berichtet davon. Jesus blieb viele Tage dort, heilte die Kranken und segnete die Menschen. Er übertrug ihnen das Priestertum und errichtete seine Kirche. Jesus lehrte die Menschen dort dasselbe wie die Menschen in Jerusalem.