Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 47: Die zehn Jungfrauen

Kapitel 47

Die zehn Jungfrauen

Jesus erzählte eine Geschichte über zehn junge Frauen, die zu einer Hochzeit gingen. Sie warteten darauf, dass der Bräutigam kam und sie hineinließ. Sie wussten aber nicht, wann er kam.

Die zehn Frauen hatten Öllampen dabei. Fünf von den Frauen waren klug. Sie hatten noch zusätzliches Öl dabei.

Die anderen fünf Frauen waren töricht. Sie hatten nur das Öl, das in den Lampen war.

Der Bräutigam kam lange Zeit nicht. Das Öl in den Lampen ging zu Ende. Die fünf klugen Frauen hatten noch Öl dabei, das sie in ihre Lampen gießen konnten. Die fünf törichten Frauen mussten gehen, um Öl zu kaufen.

Während sie weg waren, kam der Bräutigam. Er ließ die fünf klugen Frauen in den Hochzeitssaal.

Als die fünf törichten Frauen zurückkamen, war die Tür verschlossen. Sie konnten nicht an der Hochzeit teilnehmen.

Jesus ist wie der Bräutigam in dieser Geschichte. Die Mitglieder der Kirche sind wie die zehn Frauen. Wenn Jesus wiederkommt, werden einige Mitglieder bereit sein. Sie haben Gottes Gebote befolgt. Andere werden nicht bereit sein. Sie können nicht mit dem Erlöser zusammen sein, wenn er wiederkommt.

Matthäus 25:13; Lehre und Bündnisse 45:56,57; 88:86,92; Jesus der Christus, Seite 469–472