Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 60: Petrus erweckt Tabita wieder zum Leben

Kapitel 60

Petrus erweckt Tabita wieder zum Leben

In der Stadt Joppe lebte eine gute Frau namens Tabita. Sie war eine Jüngerin Jesu Christi. Sie half vielen Menschen und tat viel Gutes.

Doch dann wurde sie krank und starb.

Ihre Freunde ließen Petrus holen. Als er ankam, bat er Tabitas Freunde, den Raum zu verlassen.

Petrus kniete nieder und betete, dann sagte er Tabita, sie solle aufstehen. Sie öffnete die Augen und setzte sich auf.

Petrus half ihr, aufzustehen. Er rief ihre Freunde. Sie kamen herein und sahen, dass sie am Leben war. Petrus hatte Tabita mit der Kraft des Priestertums wieder zum Leben erweckt. Viele Menschen in Joppe glaubten an Jesus Christus, nachdem sie erfahren hatten, was mit Tabita geschehen war.