Geschichten aus den heiligen Schriften
Kapitel 43: Jesus erweckt Lazarus wieder zum Leben


Kapitel 43

Jesus erweckt Lazarus wieder zum Leben

Bild

Ein Mann namens Lazarus lebte mit seinen Schwestern Maria und Marta in Betanien. Jesus hatte Lazarus und seine Schwestern sehr lieb, und sie hatten Jesus lieb.

Bild

Lazarus wurde sehr krank. Jesus war gerade in einer anderen Stadt. Maria und Marta sandten ihm die Nachricht, dass Lazarus krank sei.

Bild

Der Heiland bat seine Jünger, ihn zu begleiten, um Lazarus zu helfen. Die Jünger hatten Angst davor, nach Betanien zu gehen. Es lag ganz nahe bei Jerusalem. Einige Leute in Jerusalem wollten Jesus umbringen.

Bild

Jesus sagte seinen Jüngern, dass Lazarus schon tot sei und dass er ihn wieder zum Leben erwecken werde. Durch dieses Wunder sollten die Jünger begreifen, dass Jesus der Erlöser war. Jesus ging nach Betanien. Als er dort ankam, war Lazarus schon seit vier Tagen tot.

Bild

Marta sagte zu Jesus, dass Lazarus noch am Leben wäre, wenn er früher gekommen wäre. Jesus sagte, dass Lazarus wieder leben werde. Er fragte Marta, ob sie ihm das glaube. Marta sagte Ja. Sie wusste, dass Jesus der Erlöser war.

Bild

Marta ging weg, um ihre Schwester Maria zu holen. Maria kam, um Jesus zu begrüßen. Viele Leute folgten ihr. Maria kniete zu Füßen des Heilands nieder und weinte. Die Leute, die bei ihr waren, weinten auch. Jesus fragte, wo Lazarus begraben lag.

Bild

Jesus ging zu der Höhle, wo Lazarus begraben lag. Davor war ein großer Stein. Jesus gebot den Leuten, den Stein wegzurollen.

Bild

Jesus blickte zum Himmel. Er dankte dem Vater im Himmel, dass er seine Gebete erhörte.

Bild

Dann rief er Lazarus mit lauter Stimme zu, er solle aus der Höhle kommen. Lazarus kam heraus. Viele Leute, die dieses Wunder sahen, glaubten jetzt, dass Jesus der Erlöser war.