Musik
Sei willkommen, Sonntagmorgen

187

Sei willkommen, Sonntagmorgen

Froh bewegt

1. Sei willkommen, Sonntagmorgen, der uns stets so friedlich lädt,

weg von Erdenleid und Sorgen zu dem Herren im Gebet!

Wenn zur Sonntagsschul wir eilen, treffen Freunde die uns lieb,

freuen wir uns, zu verweilen, wo uns Gott Erkenntnis gibt.

[Chorus]

Sei willkommen, Sonntagmorgen,

der uns stets so friedlich lädt,

weg von Erdenleid und Sorgen

zu dem Herren im Gebet!

2. „Laßt die Kindlein zu mir kommen!“ sprach der hohe Gottessohn;

der sie in den Arm genommen, ruft auch uns mit sanftem Ton.

Ja, wir wolln mit Freuden kommen, Kinderfreund, hier nimm uns hin,

gänzlich wollen wir dir weihen unser Herz und unsern Sinn.

[Chorus]

Sei willkommen, Sonntagmorgen,

der uns stets so friedlich lädt,

weg von Erdenleid und Sorgen

zu dem Herren im Gebet!

3. Hier in Demut wir uns beugen, singen Lobeslieder dir,

unsre Herzen dir sich neigen, von dir lernen wollen wir.

Durch die heilge Offenbarung gibst du unsrer Jugend Rat;

Worte himmlischer Erleuchtung führen uns auf deinem Pfad.

[Chorus]

Sei willkommen, Sonntagmorgen,

der uns stets so friedlich lädt,

weg von Erdenleid und Sorgen

zu dem Herren im Gebet!

Text: Robert B. Baird (1855–1916)

Musik: Ebenezer Beesley (1840–1906)

Mosia 4:15

3 Nephi 17:11, 12

Lehre und Bündnisse 59:9, 10