Musik
Wie groß die Weisheit und die Lieb

122

Wie groß die Weisheit und die Lieb

Sanft bewegt

1. Wie groß die Weisheit und die Lieb

am hohen Himmelsthron,

daß uns zum Trost und Heil gesandt

der Herr als Menschensohn.

2. Sein teures Blut gab er dahin,

sein Leben für die Welt;

für unsre Schuld ward Gottes Sohn

als Opfer dargestellt.

3. Gehorsam machte Jesus Christ

zum Sieger einst schon hier.

„Dein Will, nicht meiner sei getan!“

war seines Lebens Zier.

4. Er zeigte uns den rechten Weg

durch Wort und eigne Tat,

zum Licht und Leben, himmelwärts,

nach Gottes ewgem Rat.

5. Wie groß, wie herrlich und wie schön

ist der Erlösungsplan,

wo Lieb, Gerechtigkeit und Gnad

uns führen himmelan.

Text: Eliza R. Snow (1804–1887)

Musik: Thomas McIntyre (1833–1914)

Mose 4:1, 2

Alma 42:14, 15