Musik
Der Geist aus den Höhen

2

Der Geist aus den Höhen

Mit Begeisterung

1. Der Geist aus den Höhen, gleich Feuer und Flammen,

entzündet die Herzen zu heiliger Glut.

Sie fühlen mit Freuden und Jauchzen zusammen,

daß Kraft des Allmächtigen auf ihnen ruht.

[Chorus]

Drum singet und jauchzt mit den himmlischen Scharen:

Hosianna, Hosianna dem Vater und Sohn!

Laßt Ehre und Ruhm in der Höhe erschallen

hinfort und für immer, Amen und Amen!

2. Es jauchzet das Herz in unendlicher Wonne,

von kaum noch geahneten Kräften erfüllt;

und klar in dem Schein einer ewigen Sonne

strahlt lieblich so manches erhabene Bild.

[Chorus]

Drum singet und jauchzt mit den himmlischen Scharen:

Hosianna, Hosianna dem Vater und Sohn!

Laßt Ehre und Ruhm in der Höhe erschallen

hinfort und für immer, Amen und Amen!

3. Erfüllt von prophetischem Geiste in Zungen,

wird laut jetzt verkündet das himmlische Wort.

Und Gottes Kraft treibt dem, der lange gerungen,

der Krankheit Beschwerden durch Segnungen fort.

[Chorus]

Drum singet und jauchzt mit den himmlischen Scharen:

Hosianna, Hosianna dem Vater und Sohn!

Laßt Ehre und Ruhm in der Höhe erschallen

hinfort und für immer, Amen und Amen!

4. O könnten wir’s sagen, wie tief wir’s empfinden,

vom Heiligen Geiste erfüllet zu sein.

Ach allen, ja allen wir wollten’s verkünden

und laden sie alle zum Mitgenuß ein.

[Chorus]

Drum singet und jauchzt mit den himmlischen Scharen:

Hosianna, Hosianna dem Vater und Sohn!

Laßt Ehre und Ruhm in der Höhe erschallen

hinfort und für immer, Amen und Amen!

Text: William W. Phelps (1792–1872); im ersten HLT-Gesangbuch (1836) abgedruckt; bei der Weihung des Kirtland–Tempels 1836 gesungen

Musik: Henry Tucker (etwa 1863)

Lehre und Bündnisse 109:79, 80

Lehre und Bündnisse 110