Musik
Es liegt ein Hügel in der Fern

117

Es liegt ein Hügel in der Fern

Andächtig

1. Es liegt ein Hügel in der Fern,

nicht weit von einer Stadt.

Dort schlugen sie ans Kreuz den Herrn,

daß uns Vergebung ward.

2. Wir wissen kaum, was er dort litt,

den Schmerz, den er ertrug.

Er litt für unsre Sünden mit,

das war ihm Sieg genug.

3. Kein andrer war dazu bereit,

sein Opfer mußt es sein.

Jetzt finden wir die Ewigkeit

und gehn zum Himmel ein.

4. Wie herzlich hat er uns geliebt,

daß er sein Leben gab.

Und weil es gar nichts Größres gibt,

sei Dank ihm durch die Tat.

Text: Cecil Frances Alexander (1818–1895)

Musik: John H. Gower (1855–1922)

Johannes 19:16–20

Hebräer 13:12