Archiv
Widrigkeiten
zurück weiter

Widrigkeiten

Überblick

Zum Erlösungsplan des Vaters im Himmel gehört auch, dass uns im Erdenleben auch Schlimmes widerfährt. Prüfungen, Enttäuschungen, Trauer, Krankheit und Kummer machen das Leben schwierig, können aber mit der Hilfe des Herrn zu geistigem Wachstum, zu Läuterung und Fortschritt führen.

Erfolg und Glück im Menschenleben hängen jetzt und in der Ewigkeit in hohem Maße davon ab, wie der Mensch mit Schwierigkeiten umgeht.

Unglück kann verschiedene Ursachen haben. Manchmal erlebt man vielleicht Prüfungen, die man durch seinen Stolz und Ungehorsam selbst herbeigeführt hat. Diese können vermieden werden, wenn man rechtschaffen lebt. Andere Prüfungen gehören ganz einfach zum Leben und ereilen die Menschen auch dann, wenn sie rechtschaffen leben. Mitunter stellen Krankheit oder unsichere Zeiten oder der Tod eines geliebten Menschen eine Prüfung dar. Manchmal führen auch die Fehlentscheidungen anderer, verletzende Worte oder schlimme Taten zu Unglück. Der Vater im Himmel lässt uns bisweilen vielleicht auch Leid erfahren, damit wir etwas daraus lernen.

In ihrer Not beklagen sich manche Menschen und werden verbittert. Sie stellen Fragen wie: „Warum muss das ausgerechnet mir passieren? Wieso muss ich das jetzt durchmachen? Womit habe ich das verdient?“ Solche Fragen können die Gedankenwelt beherrschen. Sie können den Weitblick trüben, den Menschen auslaugen und ihn der Erfahrungen berauben, die der Herr für ihn vorgesehen hat. Anstatt also auf diese Weise zu reagieren, sollte man sich besser fragen: „Was kann ich tun? Was soll ich aus dieser Erfahrung lernen? Was muss ich anders machen? Wem kann ich helfen? Wie kann ich mich selbst in einer schwierigen Zeit auf meine vielen Segnungen besinnen?“

Es gilt, mit unterschiedlichen Prüfungen auch unterschiedlich umzugehen. Wird jemand etwa krank, muss er vielleicht einfach nur Geduld und Glauben haben. Leidet jemand unter den Worten oder dem Verhalten eines anderen, sollte er sich um Vergebungsbereitschaft bemühen. Wer misshandelt oder missbraucht wird, sollte sich umgehend um Unterstützung bemühen. Ist jemand aufgrund eigenen Ungehorsams in Schwierigkeiten geraten, sollte er sein Verhalten ändern und demütig um Vergebung bitten.

Auch wenn jeder mit Widrigkeiten ein wenig anders umgeht, sollte eines nie ins Wanken geraten: unser Vertrauen auf den Vater im Himmel und auf Jesus Christus. Der Prophet Alma hat gesagt: „Wer auch immer sein Vertrauen in Gott setzt, der wird in seinen Prüfungen und seinen Mühen und seinen Bedrängnissen gestärkt und wird am letzten Tag emporgehoben werden.“ (Alma 36:3.)

Verwandte Themen

Aus den heiligen Schriften

Schriftstellen

Studienhilfen

Botschaften von Führern der Kirche

Weitere Botschaften

Videos

„Trial of Adversity“

Videos vom Tabernakelchor

„Master, the Tempest Is Raging“

„O Light of Life!“

„Press Forward, Saints“

Lernmaterial

Zeitschriften der Kirche

„Making the Most of What We Have“, Ensign, Februar 2017

„Heavy Trials, Tender Mercies“, Ensign, Dezember 2016

„Never Give Up!“, Friend, November 2016

„Die Kraft, durchzuhalten“, Liahona, Oktober 2016

„The Days of Domingos Liao“, Liahona, Dezember 1995

„When Everything Goes Wrong“, New Era, Mai 1991

Leitfäden

Lehren der Präsidenten der Kirche

Geschichten

Lehrmaterial

Unterrichtskonzepte