Archiv
Frauenhilfsvereinigung
zurück weiter

Frauenhilfsvereinigung

Die Frauenhilfsvereinigung (FHV) ist in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die Organisation für Frauen. Ziel dieser Organisation ist es, die Frauen für die Segnungen des ewigen Lebens bereitzumachen, und zwar dadurch, dass die Frauen stärkeren Glauben an den Vater im Himmel und an Jesus Christus und sein Sühnopfer entwickeln, dass jede Einzelne sowie die Familie und das Zuhause durch heilige Handlungen und Bündnisse gestärkt werden und die Frauen in Einigkeit die Bedürftigen unterstützen.

Überblick

Die Frauenhilfsvereinigung (FHV) ist in der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage die Organisation für Frauen. Ziel dieser Organisation ist es, die Frauen für die Segnungen des ewigen Lebens bereitzumachen, und zwar dadurch, dass die Frauen stärkeren Glauben an den Vater im Himmel und an Jesus Christus und sein Sühnopfer entwickeln, dass jede Einzelne sowie die Familie und das Zuhause durch heilige Handlungen und Bündnisse gestärkt werden und die Frauen in Einigkeit die Bedürftigen unterstützen.

Alle erwachsenen Frauen der Kirche gehören der Frauenhilfsvereinigung an. „Durch die FHV gewinnen die Schwestern die Gewissheit, dass sie Töchter Gottes sind, und eine Vorstellung davon, was dies bedeutet.“ (Die Töchter in meinem Reich: Die Geschichte und das Werk der Frauenhilfsvereinigung, Seite 189.) Die Schwestern eignen sich auch mehr Eigenständigkeit an, entwickeln ihre Talente, vergrößern ihr Wissen, stärken die Familie und nehmen sich der Bedürftigen an. Dadurch, dass sich die Frauen umeinander kümmern, in leitenden Funktionen tätig sind und einander unterweisen, lernen sie, wie man eine bessere Jüngerin Jesu Christi wird.

Die Erste Präsidentschaft hat gesagt: „Wir bezeugen, dass der Herr durch den Propheten Joseph Smith die Fülle des Evangeliums wiederhergestellt hat und dass die FHV ein wichtiger Bestandteil dieser Wiederherstellung ist.“ (Die Töchter in meinem Reich, Seite IX.)

Die Frauenhilfsvereinigung wurde im März 1842 durch den Propheten Joseph Smith gegründet. Ursprünglich hieß sie „Female Relief Society of Nauvoo“, und Emma Hale Smith, die Frau von Joseph Smith, wurde die erste Präsidentin. Kurz vor der Gründung der Frauenhilfsvereinigung hatte Joseph Smith dargelegt, dass die Schwestern „nach dem Muster des Priestertums“ organisiert werden sollten. Er erklärte darüber hinaus: „Die Kirche war nicht vollständig organisiert, bis die Frauen auf diese Weise organisiert wurden.“ (Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 501.)

„Auch wenn nicht bekannt ist, ob die Frauen im Neuen Testament formell organisiert waren, ist doch deutlich erkennbar, dass sie im Werk des Erlösers tatkräftig mithalfen.“ (Die Töchter in meinem Reich, Seite 3.) So schrieb etwa Paulus an die Heiligen in Rom: „Ich empfehle euch unsere Schwester Phöbe, die auch Dienerin der Gemeinde von Kenrechä ist: Nehmt sie im Namen des Herrn auf, wie es Heilige tun sollen, und steht ihr in jeder Sache bei, in der sie euch braucht; denn für viele war sie ein Beistand, auch für mich selbst.“ (Römer 16:1,2.)

Aus den geschichtlichen Aufzeichnungen unserer Evangeliumszeit geht hervor, wie engagiert die ersten Frauen der FHV waren: Sie gaben zum Aufbau des Gottesreiches Zeugnis für das Evangelium Jesu Christi und nahmen sich der Armen und Kranken in ihren Reihen an. Die Frauenhilfsvereinigung bot den Frauen der Heiligen der Letzten Tage die Gelegenheit, ihren Wirkungskreis zu vergrößern und in Familie und Gemeinde, im Pfahl und Gemeinwesen und im Land ein Einfluss zum Guten zu sein. Mitglieder der Organisation haben sich seit jeher zu den aktuellen Themen ihrer Zeit geäußert. Auch den Frauen heutzutage bietet die Frauenhilfsvereinigung ein solches Forum.

Verwandte Themen

Aus den heiligen Schriften

Schriftstellen

Studienhilfen

Botschaften von Führern der Kirche

Weitere Botschaften

Videos

„Is Faith in the Atonement of Jesus Christ Written upon our Hearts?“

„Walk in His Light“

„Engaged in This Work“

„Die Familie ist von Gott verordnet“

„Ich war fremd: Liebet einander“

„Zuflucht vor dem Sturm“

„Mutter in Israel“

„Schwestern in Zion“

„Als wir fremd waren“

„Joseph Smith and the Organizing of the Relief Society“

„Das Lernen und Lehren zu Hause und in der Kirche: die Kirche“

„Das Lernen und Lehren zu Hause und in der Kirche: zu Hause“

Lernmaterial

Verschiedenes Material

Die Töchter in meinem Reich: Die Geschichte und das Werk der Frauenhilfsvereinigung

„Das Erlösungswerk in der Gemeinde und im Pfahl“, Handbuch 2, Kapitel 5

„Frauenhilfsvereinigung“, Handbuch 2, Kapitel 9

„Ich war fremd“, Hilfe für Flüchtlinge, ChurchofJesusChrist.org

„Auftrag und Zweck der Frauenhilfsvereinigung“, ChurchofJesusChrist.org

„Anleitung für meine Berufung“, ChurchofJesusChrist.org

„The First Fifty Years of Relief Society“, The Church Historian’s Press

„Nauvoo Journals, December 1841–April 1843“, The Joseph Smith Papers

Zeitschriften der Kirche

„Ich werde meinen Geist ausgießen“, Liahona, März 2017

Maryssa Dennis, „Junior Relief Society“, Friend, März 2017

„Der Zweck der Frauenhilfsvereinigung“, Liahona, Januar 2017

„Der Übergang in die FHV“, Liahona, März 2016

„Mehr Ähnlichkeiten als Unterschiede“, Liahona, März 2016

In den Nachrichten

„Durch Nächstenliebe können wir so werden, wie wir sein sollen“, Nachrichten der Kirche

„‚Hearts Knit Together‘ – Ward Combines to Strengthen Families“, Church News

„Zu den von Gott bestimmten Aufgaben der Frau gehört auch, andere zu umsorgen“, Nachrichten der Kirche

„Präsidentschaft der Frauenhilfsvereinigung“, Presseseite

„Relief Society History“, Newsroom

Lehren der Präsidenten der Kirche

Medien

Audiodateien

Gospel Solutions for Families, Latter-day Saints Channel

Musik