Archiv
Wiederherstellung des Priestertums
zurück weiter

Wiederherstellung des Priestertums

Überblick

Als Jesus Christus auf der Erde war, errichtete er seine Kirche und übertrug seinen Aposteln das Priestertum, also die Macht, in seinem Namen zu handeln (siehe Lukas 9:1,2). Nach seiner Kreuzigung und dem Tod seiner Apostel wurden die Vollmacht des Priestertums und die Fülle des Evangeliums aufgrund von Schlechtigkeit und weil die Menschen die Wahrheit verwarfen, von der Erde genommen (siehe 2 Thessalonicher 2:1-3).

Der Vater im Himmel und Jesus Christus stellten das Evangelium zu Beginn des 19. Jahrhunderts durch den Propheten Joseph Smith wieder auf Erden her. Zur Wiederherstellung gehörte auch die Wiederherstellung der Macht und Vollmacht des Priestertums.

Als Joseph Smith und Oliver Cowdery mit der Übersetzung des Buches Mormon befasst waren, lasen sie darin etwas über die Taufe zur Sündenvergebung. Am 15. Mai 1829 zogen sie sich in ein Waldstück unweit von Joseph Smiths Haus in Harmony in Pennsylvania zurück und beteten über das, was sie gelesen hatten.

Als Antwort auf ihr Gebet erschien ihnen Johannes der Täufer, der ihnen im Auftrag des Herrn Jesus Christus mit diesen Worten das Aaronische Priestertum übertrug: „Euch, meinen Mitbrüdern im Dienst, übertrage ich im Namen des Messias das Priestertum Aarons, das die Schlüssel des Dienstes von Engeln und die des Evangeliums der Umkehr und die der Taufe durch Untertauchen zur Sündenvergebung innehat.“ (Lehre und Bündnisse 13:1.) Joseph Smith und Oliver Cowdery tauften einander dann, wie Johannes sie angewiesen hatte, und ordinierten einander zum Aaronischen Priestertum (siehe Joseph Smith ‒ Lebensgeschichte 1:68-72).

Einige Zeit nach dem Kommen von Johannes dem Täufer erschienen Joseph Smith und Oliver Cowdery auch die früheren Apostel Petrus, Jakobus und Johannes und übertrugen ihnen auf Weisung von Jesus Christus das Melchisedekische Priestertum (siehe Lehre und Bündnisse 128:20). „Das Melchisedekische Priestertum hat das Recht auf die Präsidentschaft inne und hat Macht und Vollmacht über alle Ämter in der Kirche in allen Zeitaltern der Welt, um in geistigen Belangen zu amtieren.“ (Lehre und Bündnisse 107:8.) Nachdem diese Vollmacht wieder auf der Erde vorhanden war, konnte die Kirche Jesu Christi in ihrer Fülle wiederhergestellt werden.

Als Teil der fortdauernden Wiederherstellung wurden am 3. April 1836 weitere Priestertumsschlüssel wiederhergestellt. Die Propheten Mose, Elias und Elija aus alter Zeit erschienen Joseph Smith und Oliver Cowdery im Kirtland-Tempel und übertrugen ihnen die Schlüssel ihrer jeweiligen Evangeliumszeit. Mose brachte die Schlüssel zur Sammlung Israels. Elias stellte die Schlüssel der Evangeliumszeit Abrahams wieder her. Elija brachte die Schlüssel der Siegelung, die es möglich machen, dass eine Familie für immer aneinander gesiegelt wird (siehe Lehre und Bündnisse 110).

Verwandte Themen

Aus den heiligen Schriften

Schriftstellen

Studienhilfen

Botschaften von Führern der Kirche

Weitere Botschaften

Videos

„Die Wiederherstellung des Priestertums“

„Priesthood Keys: The Restoration of Priesthood Keys“

„Besondere Zeugen: Elder Bednar“

Lernmaterial

Verschiedenes Material

„Die Wiederherstellung des Priestertums“, Themen für Jugendliche

„Where Was the Priesthood Restored?“, Geschichte der Kirche

„Priesthood Restoration Site“, Geschichte der Kirche

Zeitschriften der Kirche

„The Priesthood Is Restored“, Friend, Februar 2013

„Rejoice in the Restoration of the Priesthood and Priesthood Keys“, Ensign, April 2005

„The Restoration of the Aaronic and Melchizedek Priesthoods“, Ensign, Dezember 1996

Leitfäden

Lehren der Präsidenten der Kirche

Lehrmaterial

Unterrichtskonzepte

Medien

Audiodateien

„The Restoration of the Priesthood“, Past Impressions, Episode 12

„Joseph and Oliver Are Given the Priesthood“, Scripture Stories – Doctrine and Covenants Stories, Episode 6

Musik

Bilder