Geschichten aus den heiligen Schriften
Einführung: Die Zeit vor ,Lehre und Bündnisse’
zurück weiter

“Einführung: Die Zeit vor ,Lehre und Bündnisse’,” Geschichten aus dem Buch ,Lehre und Bündnisse’ (2002), 1–5

“Einführung,” Geschichten aus dem Buch ,Lehre und Bündnisse’, 1–5

Einführung

Die Zeit vor ,Lehre und Bündnisse’

Bevor wir auf die Erde gekommen sind, haben wir im Himmel gelebt. Der himmlische Vater hat uns den Errettungsplan gegeben. Wenn wir auf seinen Rat hören, machen wir uns bereit, wieder im Himmel zu leben, und wir werden nach der Auferstehung beim himmlischen Vater sein.

Jesus hat mit uns im Himmel gelebt. Er wollte in allem den Willen des himmlischen Vaters tun. Jesus hat gesagt, er würde auf die Erde kommen und uns erretten. Er würde das Werk des himmlischen Vaters tun.

Auch der Satan hat mit uns im Himmel gelebt. Er war schlecht. Er wollte nicht auf den himmlischen Vater hören. Der himmlische Vater verstieß den Satan aus dem Himmel. Der Satan will den Errettungsplan zunichte machen. Er will das Werk des himmlischen Vaters aufhalten.

Jesus hat die Erde geschaffen. Die Kinder des himmlischen Vaters kommen auf die Erde,, um dort zu leben. Jesus hat Propheten gesandt, die ihnen sagen sollten: Seid rechtschaffen. Manche hören auf die Propheten.

Andere wollen nicht auf die Propheten hören. Sie hören auf den Satan. Sie werden schlecht.

Das Alte Testament erzählt von Menschen, die vor langer Zeit in Palästina gelebt haben. Sie wußten von Jesus. Die Rechtschaffenen hatten sein Evangelium. Die rechtschaffenen Männer hatten das Priestertum. Die Propheten sagten dem Volk, daß Jesus auf die Erde kommen würde. Er würde sie erretten.

Das Buch Mormon erzählt von Menschen, die vor langer Zeit in Amerika gelebt haben. Auch sie wußten von Jesus. Sie hatten das Evangelium. Rechtschaffene Männer hatten das Priestertum. Propheten sagten den Menschen in Amerika, daß Jesus sie erretten würde. Er würde sie auch nach seiner Auferstehung besuchen.

Jesus Christus kam und lebte auf der Erde. Das Neue Testament erzählt von seinem Leben auf Erden. Jesus erklärte den Menschen sein Evangelium. Er sagte ihnen, sie sollen die Gebote des himmlischen Vaters befolgen.

Jesus hat zwölf Männer ausgewählt und sie dazu berufen, seine Apostel zu sein. Er gab ihnen das Priestertum. Er gründete seine Kirche. Viele Leute hatten Jesus lieb. Sie waren rechtschaffen und hörten auf das, was er sagte.

Der Satan wollte nicht, daß die Menschen auf Jesus hörten. Er verleitete viele zur Sünde, und sie wurden schlecht. Sie wollten nicht an Jesus glauben. Sie haßten Jesus. Sie brachten ihn um.

Nach drei Tagen stand Jesus wieder von den Toten auf. Er sprach mit seinen Aposteln. Jesus erschien auch den rechtschaffenen Menschen in Amerika. Dann stieg er Ln den Himmel auf, um bei seinem Vater zu bleiben.

Die Apostel führten jetzt die Kirche Jesu Christi. Sie gingen in viele Länder. Sie erklärten den Menschen das Evangelium. Viele glaubten an Jesus und ließen sich taufen. Die Apostel gaben den rechtschaffenen Männern das Priestertum. Es gab viele Mitglieder der wahren Kirche Jesu Christi.

Der Satan aber wollte die Kirche Jesu Christi zerstören. Er führte die Leute in Versuchung, und sie hörten auf ihn. Viele Leute hörten auf, an Jesus zu glauben. Die Schlechten brachten die rechtschaffenen Mitglieder der Kirche um. Sie brachten auch die Apostel um. Die Kirche hatte jetzt keine Führer mehr. Es gab niemanden auf Erden, der den Männern das Priestertum hätte geben können.

Manche Leute veränderten die Lehren der Kirche Christi. Sie änderten Gottes Gebote. Die wahre Kirche, die Jesus gegründet hatte, gab es nicht mehr. Die Menschen gründeten ihre eigenen Kirchen. Aber keine war die wahre Kirche.

Viele hundert Jahre vergingen. Es gab viele verschiedene Kirchen auf der Erde. Aber keine war die wahre Kirche Jesu Christi. Die Mitglieder der Kirchen glaubten an Jesus Christus. Aber die Kirchen hatten das wahre Evangelium nicht. Sie hatten Gottes Priestertum nicht. Sie hatten keine Propheten und Apostel.

Jesus hatte gesagt, er würde wieder auf die Erde kommen. Er hatte gesagt, seine wahre Kirche müsse auf Erden sein, bevor er wiederkäme. Die Menschen müssen sein wahres Evangelium kennen. Die Männer müssen das Priestertum haben. Es muß Propheten und Apostel geben. Und es muß Offenbarungen geben.

Offenbarungen kommen von Jesus. Offenbarungen sagen uns das, was Jesus uns sagen will. Sie sagen uns, was wir tun sollen. Jesus gibt seinen Propheten Offenbarungen. Offenbarungen sind für seine wahre Kirche.

Das Buch ,Lehre und Bündnisse‘ ist ein Buch mit Offenbarungen. Es ist für die wahre Kirche Jesu Christi bestimmt. In diesem Buch ist viel über das Priestertum geschrieben und auch über Propheten und Apostel. Es sagt uns, was wir tun müssen, damit wir bereit sind, wenn Jesus wiederkommt.

Das Buch ,Lehre und Bündnisse‘ behandelt die Lehre der Kirche und Gottes Bündnisse. Es erzählt, wie die wahre Kirche Jesu Christi auf die Erde zurückgebracht worden ist. Es erzählt auch von Leuten, die gelebt haben, als die Kirche gegründet wurde.