Geschichten aus den heiligen Schriften
24. Kapitel: Die Eltern sollen ihre Kinder lehren: November 1831
zurück weiter

“24. Kapitel: Die Eltern sollen ihre Kinder lehren: November 1831,” Geschichten aus dem Buch ,Lehre und Bündnisse’ (2002), 93–95

“24. Kapitel,” Geschichten aus dem Buch ,Lehre und Bündnisse’, 93–95

24. Kapitel

Die Eltern sollen ihre Kinder lehren

(November 1831)

Einige Heilige in Ohio kamen zu Joseph Smith. Jesus gab ihm eine Offenbarung für sie. Er sagte ihnen, wie sie gute Eltern werden.

(LuB 68:Einlettung.)

Jesus sagte, Kinder sollen mit acht Jahren getauft werden. Er gebot den Eltern, die Kinder im Evangelium zu unterweisen, bevor sie getauft werden.

Die Kinder sollen von Jesus wissen. Sie sollen an ihn glauben.

Die Kinder sollen wissen, wie sie umkehren können.

Die Kinder sollen von der Taufe wissen. Sie sollen lernen, gute Mitglieder der Kirche zu sein.

Die Kinder sollen wissen, wie man betet. Sie sollen auch auf den Heiligen Geist hören können.

Die Kinder sollen Gottes Gebote kennen und befolgen.

Die Eltern müssen ihre Kinder darin unterweisen. Wenn sie das nicht tun, müssen sie die Verantwortung für die Sünden ihrer Kinder tragen.