Heilige Schriften
Lehre und Bündnisse 108
Heruntergeladene Inhalte
Ganzes Buch (PDF)
Fußnoten

Hide Footnotes

Farbschema

Abschnitt 108

Offenbarung, gegeben durch Joseph Smith, den Propheten, am 26. Dezember 1835 zu Kirtland, Ohio. Dieser Abschnitt wurde auf Ersuchen Lyman Shermans empfangen, der zuvor zu einem Siebziger ordiniert worden war; er war zu dem Propheten gekommen und hatte eine Offenbarung erbeten, die seine Pflicht kundtun würde.

1-3 Lyman Sherman sind seine Sünden vergeben; 4-5 Er wird zu den führenden Ältesten der Kirche gezählt werden; 6-8 Er ist berufen, das Evangelium zu predigen und seine Brüder zu stärken.

1 Wahrlich, so spricht der Herr zu dir, mein Diener Lyman: Deine Sünden sind dir vergeben, weil du meiner Stimme gehorcht hast und heute Morgen hierhergekommen bist, um von demjenigen Rat zu empfangen, den ich bestimmt habe.

2 Darum lass deine Seele aruhig sein, was deinen Stand in geistigen Belangen betrifft, und widerstehe meiner Stimme nicht länger.

3 Und erhebe dich, und beachte von nun an sorgfältiger deine Gelübde, die du getan hast und noch tust, dann wirst du mit überaus großen Segnungen gesegnet werden.

4 Warte geduldig, bis die afeierliche Versammlung meiner Diener einberufen wird, dann wird deiner mit den ersten meiner Ältesten gedacht werden, und du wirst mit den übrigen meiner Ältesten, die ich ausgewählt habe, das Recht durch Ordinierung empfangen.

5 Siehe, das ist die aVerheißung des Vaters für dich, wenn du weiterhin treu bist.

6 Und an dem Tag wird es sich für dich erfüllen, dass du das Recht haben wirst, mein Evangelium zu apredigen, von nun an, wohin auch immer ich dich von der Zeit an senden werde.

7 Darum astärke deine Brüder in all deinem Umgang, in all deinen Gebeten, in all deinen Ermahnungen und in all deinem Tun.

8 Und siehe, ja siehe, ich bin bei dir, um dich zu segnen und dich für immer zu abefreien. Amen.