2013
    Schritte zum Glück
    Heruntergeladene Inhalte
    Ganzes Buch (PDF)
    Fußnoten
    Farbschema

    Schritte zum Glück

    Aus einer Ansprache an Jugendliche in Salta in Argentinien im November 2011.

    Elder D. Todd Christofferson

    Die Gebote sind nicht gegeben, um uns einzuschränken, sondern um das zu ermöglichen, was wir in Wahrheit ersehnen und was der Vater im Himmel in seiner Liebe für uns vorgesehen hat.

    people on stairs

    Illustration von David Habben; Foto von Robert Casey © IRI

    Zuweilen ist manch einer der irrigen Ansicht, die Gebote seien Einschränkungen, die das Leben komplizierter machen, die ihm Möglichkeiten oder das Glück oder die Freuden des Lebens versagen. In Wirklichkeit aber sind die Gebote ein Schutz und der Weg zum Glück. Sie sollen uns nicht einschränken, sondern es uns ermöglichen, in diesem und im nächsten Leben das zu erreichen, was wir in Wahrheit ersehnen und was der Vater im Himmel in seiner Liebe für uns vorgesehen hat.

    Die Gebote sind wie eine Treppe, und jedes Gebot ist eine Stufe. Und mit jedem Gebot, das wir befolgen, bewegen wir uns nach oben. Wenn wir mit der Zeit das Wesen der Gebote begreifen, wollen wir mehr davon. Wir verspüren keinen Widerwillen gegen die Gebote, sondern wünschen uns weitere Gebote, um noch mehr Fortschritt machen zu können. Und der Vater im Himmel, der uns liebt, gewährt sie uns gemäß unseren Wünschen. Wenn wir es uns also wünschen, gibt er uns weitere Gebote, um uns weiteren Fortschritt zu ermöglichen.

    Ihr lieben Jugendlichen, beschwert euch bitte nicht über die Gebote. Sagt nicht: „Ich will nicht noch mehr Gebote“, sondern vielmehr: „Ja, bitte noch mehr davon. Ich möchte Fortschritt machen. Ich möchte glücklich sein. Ich möchte so sein wie mein Vater im Himmel. Und die Gebote leiten mich dabei an. Sie weisen mir den Weg und beschützen mich zudem vor dem Bösen und allem, was das Glück zerstört – und manchmal retten sie mir sogar das Leben.“

    Ich hoffe, ich habe euch überzeugt? Wir müssen alles Notwendige tun, um die Gebote zu halten, selbst wenn es so aussieht, als würden wir damit ganz alleine dastehen.

    Lektionen am Sonntag

    Thema dieses Monats: Die Gebote