2013
    Wie wird die Lehre festgelegt?
    Heruntergeladene Inhalte
    Ganzes Buch (PDF)
    Fußnoten
    Farbschema

    Wie wird die Lehre festgelegt?

    Die Lehre wird heute ebenso kundgetan wie vor alters: durch göttliche Offenbarung an einen Propheten.

    Die Heiligen der Letzten Tage „glauben alles, was Gott offenbart hat, und alles, was er jetzt offenbart; und wir glauben, dass er noch viel Großes und Wichtiges offenbaren wird, was das Reich Gottes betrifft“ (9. Glaubensartikel).

    Über den Zusammenhang zwischen Offenbarung und Lehre sagt Elder D. Todd Christofferson vom Kollegium der Zwölf Apostel: „Es [ist] in der heutigen Kirche genau wie ehedem: Das Festlegen der Lehre von Christus oder die Korrektur von Abweichungen in der Lehre geschieht durch Offenbarung von Gott und ist denen vorbehalten, die der Herr mit apostolischer Vollmacht ausstattet.“1

    So wie den Propheten, Sehern und Offenbarern die Lehre durch Offenbarung kundgetan wird, kann auch jeder von uns selbst die Bestätigung empfangen, dass die Lehren des Evangeliums Jesu Christi wahr sind. Diese persönliche Offenbarung wird uns durch Gebet, Schriftstudium und das Zeugnis des Heiligen Geistes zuteil. Wir zeigen, dass wir die Lehre Jesu Christi annehmen, indem wir umkehren, uns taufen lassen, die Gabe des Heiligen Geistes empfangen und unser Leben lang die Gesetze und Bündnisse des Evangeliums halten.

    Die folgende Übersicht basiert auf der Ansprache von Elder Christofferson bei der Frühjahrs-Generalkonferenz 2012. Darin wird erläutert, wie die Lehre festgelegt wird.2

    Jesus Christus tut seine Lehre durch Offenbarung kund

    Wenn eine Offenbarung eine Lehre für die ganze Kirche darstellt, wird sie nur der Ersten Präsidentschaft und dem Kollegium der Zwölf Apostel gegeben (siehe Amos 3:7; LuB 1:38; 28:2).

    Offenbarung erfolgt durch …

    Jesus Christus selbst

    Gott erschien Mose und zeigte ihm das Werk seiner Hände (siehe Mose 1:1-9; siehe auch Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:15-20).

    seine eigene Stimme

    Der Herr sprach zu Nephi und gebot ihm, ein Schiff zu bauen, damit seine Familie auf den amerikanischen Kontinent gelangen konnte (siehe 1 Nephi 17:7,8).

    die Stimme des Heiligen Geistes

    Eine solche Offenbarung ist eine Kommunikation von Geist zu Geist. Die Apostel im Neuen Testament empfingen die Bestätigung durch den Heiligen Geist, dass sie von Neubekehrten nicht verlangen sollten, das Gesetz des Mose einzuhalten (siehe Apostelgeschichte 15:5-29).

    einen Boten

    Die Boten Mose, Elias und Elija erschienen Joseph Smith und Oliver Cowdery, und jeder von ihnen übertrug dem Propheten die Schlüssel seiner Evangeliumszeit (siehe LuB 110:11-16).

    Offenbarung empfangen …

    der Präsident der Kirche

    Der Prophet und Präsident der Kirche kann Offenbarung empfangen, die zur Lehre wird, wenn die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel sie einstimmig bestätigen (siehe Apostelgeschichte 10; Amtliche Erklärung Nr. 2).

    Propheten in einem Ratsgremium

    Die Jünger in Amerika beteten, um zu erfahren, wie sie die Kirche nennen sollten. Christus erschien ihnen und antwortete: „Was auch immer ihr tut, das sollt ihr in meinem Namen tun; darum sollt ihr die Kirche nach meinem Namen nennen.“ (3 Nephi 27:7.)

    Die Erste Präsidentschaft

    Das Kollegium der Zwölf Apostel

    Fotos von Craig Dimond © IRI; Grafik von Taia Morley