2013
    Jesus stillt den Sturm
    Heruntergeladene Inhalte
    Ganzes Buch (PDF)
    Fußnoten
    Farbschema

    Für kleinere Kinder

    Jesus stillt den Sturm

    Als Jesus und seine Jünger einmal mit dem Boot über den See fuhren, brach ein gewaltiger Sturm los.

    Die Wellen schlugen gegen das Boot. Es stürmte heftig. Die Jünger hatten Angst, das Boot würde sinken.

    Die Jünger gingen zu Jesus. Er schlief. „Rette uns!“, riefen sie.

    „Warum habt ihr solche Angst?“, fragte Jesus.

    Dann stand er auf und gebot dem Sturm aufzuhören. Die Jünger sahen, wie die Wellen sich beruhigten und der Wind sich legte. Der Sturm hatte aufgehört, wie Jesus es ihm geboten hatte.

    Manchmal geschieht etwas, was uns Angst macht. Aber Jesus ist nicht fern. Wenn wir an ihn denken, fällt es uns leichter, beruhigt zu sein und uns geborgen zu fühlen.

    Illustrationen von Scott Peck