2016
    Wir glauben, dass es recht ist, dem Propheten zu folgen
    Heruntergeladene Inhalte
    Ganzes Buch (PDF)
    Fußnoten
    Farbschema

    Unser Glaube

    Wir glauben, dass es recht ist, dem Propheten zu folgen

    Wie die Urkirche, die Jesus Christus während seines irdischen Wirkens errichtete, ist auch die Kirche heute „auf das Fundament der Apostel und Propheten gebaut; der Schlussstein ist Christus Jesus selbst“ (Epheser 2:20). Wir haben zwölf Apostel sowie den Präsidenten der Kirche und seine Ratgeber. Sie alle sind Propheten, Seher und Offenbarer. Sie sind berufen, für Jesus Christus Zeugnis abzulegen und sein Evangelium in aller Welt zu verkünden.

    Der Erlöser selbst erwählt seine Propheten und bereitet sie durch viele Erfahrungen darauf vor, seine Kirche zu führen. Wenn die Mitglieder der Kirche vom Propheten sprechen, meinen sie damit den Präsidenten der Kirche, den Einzigen auf der Erde, der Offenbarung für die gesamte Kirche empfängt.

    Da der Präsident der Kirche für den Herrn spricht (siehe LuB 1:38), ist es nicht weise, sich nur die Ratschläge herauszupicken, die man befolgen will. Vielmehr empfangen wir seinen Rat und seine Aufforderungen „voller Geduld und Glauben“ (LuB 21:5), als kämen sie direkt von Jesus Christus.

    Wenn wir uns entschließen, dem Propheten und den anderen Aposteln zuzuhören und zu folgen, werden wir in unserem Bemühen, Jesus Christus ähnlicher zu werden, gesegnet. Außerdem schützt es uns vor der Unsicherheit und der Täuschung der Welt (siehe Epheser 4:11-14).

    Beispielsweise finden wir in einer Welt mit veränderlichen moralischen Werten und Idealen in geistiger Hinsicht Sicherheit, wenn wir nach den unveränderlichen Maßstäben leben, die der Prophet und die Apostel verkünden. Wir finden außerdem in zeitlicher Hinsicht Sicherheit, wenn wir dem prophetischen Rat folgen und Schulden meiden, Ersparnisse aufbauen und einen Lebensmittelvorrat anlegen.

    Der Präsident der Kirche und die Apostel widmen ihr Leben dem Werk des Herrn – sie reisen in alle Welt und legen Zeugnis für Christus ab, sie unterweisen die Mitglieder und beaufsichtigen die Verwaltung der Kirche in aller Welt – und der Herr wiederum stützt sie und segnet sie und ihre Familien. Wir unterstützen sie dadurch, dass wir für sie beten, ihrem Rat Folge leisten und uns darum bemühen, dass uns der Heilige Geist die Wahrheit, die sie lehren, bestätigt.

    Wenn wir den Propheten und die Apostel unterstützen, erlangen wir ein Zeugnis davon, dass sie Diener Gottes sind. Auch wenn sie nicht vollkommen sind, lässt es der Vater im Himmel nicht zu, dass sie uns in die Irre führen (siehe Deuteronomium 18:18-20).

    Liahona Magazine, 2016/06 Jun

    Illustrationen von J. Beth Jepson