Musik
Gott gab mir einen Tempel

73

Gott gab mir einen Tempel

Gefühlvoll

1. Gott gab mir einen Tempel, in dem ich leben kann.

War als Geistkind einst im Himmel, doch zur Erde kam ich dann.

Frei soll mein Geist nun leben im Tempel, den ich hab.

Mein Körper ist der Tempel, den mir Gott Vater gab.

2. Wenn mein Körper rein und heilig bleibt und frei von Sucht dazu,

kommt im Tempel Gottes dann schon bald großer Segen auf mich zu.

Am Auferstehungsmorgen empfang den Körper ich

in Herrlichkeit erstrahlend, leb ewig dann im Licht.

Text: Donnell Hunter, 1930–2013. © 1969 IRI

Musik: Darwin Wolford, geb. 1936. © 1969 IRI

1 Korinther 3:16, 17

Lehre und Bündnisse 88:27–29