Buch Mormon 2020
25. bis 31. Mai. Mosia 29 bis Alma 4: Sie waren standhaft und unverrückbar

„25. bis 31. Mai. Mosia 29 bis Alma 4: Sie waren standhaft und unverrückbar“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„25. bis 31. Mai. Mosia 29 bis Alma 4“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

[Alma the Younger Preaching]

Alma der Jüngere predigt, Gemälde von Gary L. Kapp

25. bis 31. Mai

Mosia 29 bis Alma 4

Sie waren standhaft und unverrückbar

Die Kinder in Ihrer Klasse können in Ihrem Unterricht viel lernen. Sie lernen jedoch noch mehr, wenn sie sich angewöhnen, zuhause regelmäßig in den heiligen Schriften zu lesen. Überlegen Sie, wie Sie unterstützen und dazu anregen können, dass das Evangelium zuhause gelernt wird.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Fordern Sie die Kinder auf, sich auf dem Boden in einen Kreis zu setzen. Rollen Sie dann einem Kind einen Ball zu. Bitten Sie das Kind, zu erzählen, was es in letzter Zeit zuhause oder in der PV über das Evangelium gelernt hat. Anschließend darf das Kind den Ball zu jemand anderem rollen. Wiederholen Sie dies, bis jedes Kind etwas erzählen konnte.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Alma 1:2-9,26-30

Als Mitglied der Kirche soll ich andere lieben und ihnen dienen

Vielleicht entscheiden Sie sich, den Kindern nicht viel darüber zu erzählen, was Nehor gelehrt hat. Es ist aber sicher gut für sie zu wissen, dass wir in der Kirche aus Nächstenliebe dienen und nicht, weil wir reich oder beliebt werden wollen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern in einfachen Worten die Geschichte von Alma und Nehor (siehe Alma 1; „Kapitel 20: Alma und Nehor“, Geschichten aus dem Buch Mormon, Seite 54f., oder das dazugehörige Video auf ChurchofJesusChrist.org). Heben Sie hervor, dass viele der Mitglieder der Kirche freundlich und liebevoll blieben, obwohl sie von den Anhängern Nehors sehr schlecht behandelt wurden.

  • Lesen Sie den Kindern Alma 1:30 vor und erklären Sie ihnen, dass das Volk der Kirche seinen Besitz mit Menschen in Not teilte. Denken Sie gemeinsam mit den Kindern darüber nach, was sie abgeben könnten und wem sie damit helfen könnten. Fordern Sie die Kinder auf, ein Bild davon zu malen, was sie sich vorgenommen haben.

  • Singen Sie zusammen ein Lied über die Nächstenliebe und den Dienst am Nächsten, etwa „Eine freundliche Welt“ (Liederbuch für Kinder, Seite 83). Überlegen Sie sich gemeinsam mit den Kindern passende Bewegungen zu dem Lied.

Alma 2:28-30

Gott erhört meine Gebete

Als Alma und die Nephiten „von großer Furcht“ (Alma 2:23) ergriffen wurden, beteten sie um Hilfe und wurden gestärkt. Helfen Sie den Kindern, sich daran ein Beispiel zu nehmen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern, wie die Nephiten Kraft erhielten, die Amlissiten zu besiegen. Verwenden Sie dazu die Bilder im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie oder aus „Kapitel 21: Die Amlissiten“ (Geschichten aus dem Buch Mormon, Seite 56f., oder das dazugehörige Video auf ChurchofJesusChrist.org). Fragen Sie die Kinder, was ihnen Angst macht oder schwierig für sie ist, und bezeugen Sie ihnen, dass sie zum Vater im Himmel beten können, damit er ihnen hilft.

  • Berichten Sie von einem Erlebnis, wie Gott Ihnen geholfen hat, nachdem Sie zu ihm gebetet haben. Lassen Sie die Kinder von eigenen Erfahrungen mit dem Gebet erzählen.

Alma 4:19

Mein Zeugnis kann andere stärken

Das „reine Zeugnis“ (siehe Alma 4:19) eines Kindes hat oft großen Einfluss auf andere. Wie können Sie die Kinder dazu anregen, sich zu überlegen, wie sie Zeugnis geben können?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Schlagen Sie in den heiligen Schriften Alma 4:19 auf. Erklären Sie, dass Alma sah, wie schlecht die Menschen waren, und daraufhin entschied, dass er ihnen am meisten helfen konnte, wenn er ihnen „reines Zeugnis“ ablegte. Erklären Sie den Kindern mithilfe der Seite mit der Aktivität, was ein Zeugnis ist und was dazugehört. Ermuntern Sie sie, ihr Zeugnis zu geben.

  • Gießen Sie etwas Wasser in ein Glas. Erklären Sie, dass das Wasser wie unser Zeugnis ist: Wir können es an andere weitergeben. Gießen Sie aus dem Glas für jedes Kind etwas Wasser in einen kleinen Becher. Erklären Sie ihnen, dass wir anderen helfen, selbst ein stärkeres Zeugnis zu bekommen, wenn wir unser Zeugnis geben.

  • Wenn die Kinder möchten, können Sie mit ihnen üben, wie man Zeugnis gibt. Schlagen Sie mehrere Möglichkeiten vor, wie sie zeigen können, dass das Evangelium wahr ist, unter anderem durch ihr Handeln.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Alma 1:2-9

Ich kann lernen, falsche Lehren zu erkennen

Jeder von uns begegnet irgendwann im Leben einmal Menschen wie Nehor: Menschen, die versuchen, uns mit Botschaften zu täuschen, die gut klingen, aber falsch sind und uns schaden. Der Bericht in Alma 1:2-9 kann den Kindern helfen, sich auf solche Begegnungen im Leben vorzubereiten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam mit den Kindern Alma 1:2-4, um einiges von dem durchzugehen, was Nehor Falsches gelehrt hat. Entwerfen Sie mit ihnen basierend auf Aussagen aus diesen Versen einen Test mit Aussagen, die richtig oder falsch sind. Warum verbindet der Satan seine Lügen manchmal auch mit etwas Wahrem? Überlegen Sie mit den Kindern, welche Beispiele es dafür gibt.

  • Sprechen Sie erst kurz über die Ereignisse in Alma 1:2-9. Bitten Sie dann jedes Kind, eine der folgenden Schriftstellen zu lesen: Matthäus 7:21-23; 2 Nephi 26:29-31; Mosia 18:24-26; Helaman 12:23-26. Inwiefern widerlegen diese Schriftstellen das, was Nehor gelehrt hat? Wie können wir die heiligen Schriften nutzen, um unser Zeugnis vom Evangelium zu festigen?

Alma 1:26-30; 4:6-13

Als Mitglied der Kirche soll ich andere lieben und ihnen dienen

Manchmal waren die Mitglieder der Kirche zu Almas Zeit großzügig und hilfsbereit, manchmal waren sie aber auch unfreundlich und stolz. Helfen Sie den Kindern in Ihrer Klasse, etwas daraus zu lernen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Helfen Sie den Kindern, Alma 4:6-13 zu lesen. Erklären Sie Wörter wie „überheblich“, „verachten“ oder „Hader“ (verwenden Sie bei Bedarf ein Wörterbuch). Wie fühlen wir uns, wenn uns jemand so behandelt? Fordern Sie die Kinder auf, aus Alma 1:26-30 Wörter herauszusuchen, die beschreiben, wie wir nach dem Willen des Vaters im Himmel miteinander umgehen sollen.

  • Bitten Sie die Kinder, Alma 1:27,30 zu lesen und aufzulisten, wem die Mitglieder der Kirche geholfen haben. Fordern Sie die Kinder auf, an Menschen in ihrer Nachbarschaft oder an ihrer Schule zu denken, die ihre Liebe und Hilfe brauchen (siehe Alma 1:30). Singen Sie ein Lied darüber, wie man freundlich sein kann (etwa „Ich geh mit dir“, Liederbuch für Kinder, Seite 78), um diesen Grundsatz zu untermauern.

Alma 4:8-20

Mein Zeugnis kann andere stärken

Alma gab seine Stellung als oberster Richter auf, damit er mehr Zeit darauf verwenden konnte, Zeugnis zu geben und Menschen bei der Umkehr zu helfen. Sein Vorbild kann die Kinder dazu inspirieren, öfter Zeugnis zu geben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie mit den Kindern Alma 4:8-12,15. Bitten Sie sie, aufzuzählen, welche Probleme es diesen Versen zufolge in der Kirche gab. Fragen Sie die Kinder, was Alma hätte tun können, um diese Probleme zu lösen. Helfen Sie ihnen, in Alma 4:16-20 herauszufinden, wofür sich Alma entschied. Warum hat ein Zeugnis so viel Macht?

  • Damit die Kinder verstehen, was ein Zeugnis ist und was dazugehört, singen Sie gemeinsam ein Lied darüber, etwa „Das Zeugnis“ (Gesangbuch, Nr. 87), oder verwenden Sie die Seite mit der Aktivität für diese Woche. Lassen Sie die Kinder erzählen, was sie jeweils daraus über das Zeugnis gelernt haben.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, wem sie nächste Woche ihr Zeugnis geben können. Ermuntern Sie sie, sich einen Plan zu machen, um dieses Ziel zu erreichen.

Besser lehren

Stellen Sie Fragen, die zum Zeugnisgeben anregen. „Fragen, die die Lernenden anregen, Zeugnis für die behandelten Grundsätze abzulegen, tragen viel dazu bei, dass der Geist zu spüren ist.“ (Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 32.) Um die Kinder zu ermuntern, ihr Zeugnis zu geben, stellen Sie Fragen, die sie anregen, über den Erretter oder sein Evangelium nachzudenken und Gedanken und Gefühle, die sie diesbezüglich haben, zum Ausdruck zu bringen. Sie können sie auch nach eigenen Erlebnissen fragen, etwa beim Beten, beim Dienst am Nächsten oder bei einer heiligen Handlung wie der Taufe, oder wie sie den Einfluss des Heiligen Geistes gespürt haben.

Integrated Curriculum Primary 2020