Primarvereinigung
15. bis 21. März. Lehre und Bündnisse 27 und 28: Alles muss in Ordnung geschehen

„15. bis 21. März. Lehre und Bündnisse 27 und 28: Alles muss in Ordnung geschehen“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„15. bis 21. März. Lehre und Bündnisse 27 und 28“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

15. bis 21. März

Lehre und Bündnisse 27 und 28

Alles muss in Ordnung geschehen

Die Wahrheiten aus Lehre und Bündnisse 27 und 28 können das Zeugnis der Kinder stärken. Überlegen Sie, was die Kinder brauchen und auf welche Wahrheiten Sie im Unterricht eingehen sollen.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Zeigen Sie ein Bild des Propheten Joseph Smith und ein Bild des jetzigen Propheten. Bitten Sie die Kinder, die Personen auf den Bildern zu benennen und zu sagen, was ein Prophet macht.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 27:1,2

Das Abendmahl hilft mir, an Jesus Christus zu denken

Kleine Kinder können etwas über die Bedeutung des Abendmahls erfahren und lernen, wie sie bei dieser heiligen Handlung an den Erretter denken können.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern ein Bild davon, wie Jesus seinen Aposteln das Abendmahl gibt (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 54). Wie wäre es wohl, mit dem Erretter vom Abendmahl zu nehmen? (Siehe Lehre und Bündnisse 27:5.) Lesen Sie Lehre und Bündnisse 27:2 ab „[gedenkt] vor dem Vater … meines Leibes“. Die Kinder sollen darauf achten, woran wir beim Abendmahl denken sollen.

  • Zeigen Sie den Kindern etwas Brot und Wasser und ein Bild vom Erretter. Die Kinder halten das Bild, während Sie ihnen erklären, dass das Abendmahl uns hilft, an Jesus Christus zu denken.

  • Überlegen Sie zusammen mit den Kindern, was sie beim Abendmahl tun können, um an Jesus zu denken. Was tun sie in der Familie, um einander zu helfen, andächtig zu sein? Die Kinder könnten ein Bild malen, das sie beim Abendmahl anschauen können, um an den Erretter zu denken.

Lehre und Bündnisse 27:15-18

Die Waffenrüstung Gottes schützt mich

Überlegen Sie, wie Sie den Kindern vermitteln können, dass das Halten der Gebote wie das Anlegen der Rüstung Gottes ist.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern ein Bild von einer Rüstung (siehe Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie). Die Kinder sollen, wenn Sie Lehre und Bündnisse 27:15-18 lesen, auf dem Bild auf die Teile der Rüstung zeigen. Erzählen Sie den Kindern, wie die Rüstung Gottes Ihnen geholfen hat, „dem bösen Tag [zu] widerstehen“ (Vers 15).

  • Das Konzept zu Epheser im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Neues Testament 2019 enthält eine Seite mit einer Aktivität zur Rüstung Gottes. Schneiden Sie die Teile der Rüstung aus und lassen Sie die Kinder diese einer der Figuren anlegen, während Sie Lehre und Bündnisse 27:15-18 vorlesen. Sagen Sie den Kindern, was sie tun können, um die Rüstung Gottes anzulegen, wie etwa beten, das Rechte wählen, anderen helfen und so weiter.

    Ich kann die Rüstung Gottes anlegen

Lehre und Bündnisse 28:2,6,7

Der Prophet führt die Kirche

Wissen die Kinder, warum wir Propheten haben? Verdeutlichen Sie ihnen anhand von Lehre und Bündnisse 28, dass der Prophet der Einzige ist, der die Kirche führen kann.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie den Bericht über Hiram Page vor oder erzählen Sie ihn (siehe „Kapitel 14: Nur der Prophet erhält Offenbarungen für die Kirche“, Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 56f.). Geben Sie Zeugnis, dass der Vater im Himmel und Jesus Christus Joseph Smith erwählt haben, zu seiner Zeit die Kirche zu führen (siehe Lehre und Bündnisse 28:2). Geben Sie Zeugnis, dass der jetzige Prophet dazu berufen ist, dem Herrn zu helfen und die Kirche heute zu führen.

  • Die Kinder können das Spiel „Tu, was ich tue“ spielen. Ein Kind steht vor der Klasse und die anderen machen nach, was dieses Kind vormacht. Daraus könnte sich ein Gespräch ergeben, warum wir dem Propheten folgen. Sie könnten ein Bild von Jesus Christus zeigen und betonen, dass wir dem Propheten folgen, weil er dem Erretter folgt und die Worte des Erretters spricht.

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 27:1,2

Das Abendmahl hilft mir, an Jesus Christus zu denken

Wie kann Lehre und Bündnisse 27:1,2 dazu beitragen, dass die Kinder es als etwas Besonderes erleben, vom Abendmahl zu nehmen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, aufzuschreiben, was der Erretter ihnen ihrer Meinung nach über das Abendmahl mitteilen möchte. Die Schüler können bei Bedarf auch den Begriff „Abendmahl“ im Schriftenführer (scriptures.ChurchofJesusChrist.org) nachschlagen. Lassen Sie sie vorlesen, was sie aufgeschrieben haben. Nachdem sie Lehre und Bündnisse 27:1,2 gelesen haben, können sie die Liste noch ergänzen. Wie kann das, was sie aufgeschrieben haben, ihnen sonntags helfen, wenn sie vom Abendmahl nehmen?

  • Denken Sie zusammen mit den Kindern darüber nach, was es bedeutet, das Abendmahl so zu nehmen, „dass [ihr] Auge nur auf [Gottes] Herrlichkeit gerichtet ist“ (Vers 2). Besprechen Sie Fragen wie diese: Wie können unsere Augen und unsere Gedanken beim Abendmahl abgelenkt werden? Was können wir tun, um beim Abendmahl unsere Aufmerksamkeit auf den Erretter zu richten? Wie hilft uns das dann, ihm jeden Tag nachzufolgen?

Lehre und Bündnisse 27:15-18

Die Rüstung Gottes hilft mir, dem Bösen zu widerstehen

Die Kinder werden im Laufe ihres Lebens vielen bösen Einflüssen ausgesetzt sein. Der Vater im Himmel will ihnen helfen, dem Bösen zu widerstehen. Wie können Sie ihnen beibringen, die Rüstung Gottes anzulegen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, Lehre und Bündnisse 27:15-18 zu lesen und die erwähnten Teile der Rüstung zu malen (bei Bedarf können sie das Bild im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie zur Hand nehmen). Was erfahren wir hier über die einzelnen Teile der Rüstung? Was brauchen wir, um das Böse um uns herum zu bekämpfen? (Zum Beispiel Rechtschaffenheit, Glauben, Errettung und so weiter.)

  • Fragen Sie die Kinder, was sie tun können, um Versuchungen, die sie umgeben, standzuhalten. Fordern Sie sie auf, den Satz „Wir legen jeden Tag die Rüstung Gottes an, wenn wir …“ mit ihren eigenen Gedanken zu beenden. Machen Sie deutlich, wie die Bemühungen der Kinder, zu Christus zu kommen, auch dazu beitragen, dass sie die Rüstung Gottes anlegen.

Lehre und Bündnisse 28:1-7,15

Der Vater im Himmel führt mich durch den Heiligen Geist

Lehre und Bündnisse 28:1-7,15 kann den Kindern verständlich machen, dass jeder vom Heiligen Geist geführt werden kann, dass aber Offenbarung für die Kirche immer nur an den Propheten ergeht.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie die Geschichte von Hiram Page, der von sich behauptet hat, er habe für die Kirche Offenbarungen empfangen (siehe „Kapitel 14: Nur der Prophet erhält Offenbarungen für die Kirche“, Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 56f.). Was könnte man auf die Behauptungen von Hiram Page antworten? Lesen Sie dazu auch gemeinsam Lehre und Bündnisse 28:1-7,15.

  • Helfen Sie den Kindern, aus den folgenden Schriftstellen herauszusuchen, wie der Heilige Geist sie führen kann: Lehre und Bündnisse 28:1,4,15; Johannes 14:26; Moroni 8:26; 10:4,5. Die Kinder können auch zu zweit zusammenarbeiten. Weshalb ist die Gabe des Heiligen Geistes so wichtig? Erzählen Sie, wie der Heilige Geist Sie schon geführt hat.

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, ihre Eltern zu fragen, ob sie beim Familienabend einmal über das sprechen dürfen, was sie im PV-Unterricht gelernt haben.

Besser lehren

Verwenden Sie Musik. PV-Lieder und Lieder aus dem Gesangbuch helfen Kindern jeden Alters, Evangeliumswahrheiten besser zu verstehen und zu verinnerlichen. Das Singen trägt auch dazu bei, dass die Kinder sich aktiv beteiligen.