Primarvereinigung
1. bis 7. März. Lehre und Bündnisse 20 bis 22: Die Entstehung der Kirche Christi

„1. bis 7. März. Lehre und Bündnisse 20 bis 22: Die Entstehung der Kirche Christi“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„1. bis 7. März. Lehre und Bündnisse 20 bis 22“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

Das Haus von Peter Whitmer, Gemälde von Al Rounds

1. bis 7. März

Lehre und Bündnisse 20 bis 22

Die Entstehung der Kirche Christi

Wenn Sie diese Woche Lehre und Bündnisse 20 bis 22 lesen, können Ihnen Unterrichtsideen in den Sinn kommen. Weitere Anregungen finden Sie in diesem Konzept.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Zeigen Sie das Bild im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie. Fragen Sie die Kinder, was sie über die Organisation der Kirche wissen. Näheres dazu finden Sie auch in „Kapitel 9: Die wahre Kirche Jesu Christi“ (Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 40ff.).

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 20 und 21

Die Kirche Jesu Christi ist wiederhergestellt worden

Am 6. April 1830 kamen Joseph Smith, Oliver Cowdery und andere zusammen und gründeten die wiederhergestellte Kirche Jesu Christi. Wie können Sie den Kindern verdeutlichen, wie wichtig dieses Ereignis war?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern kurz, was an dem Tag geschah, als die Kirche gegründet wurde (siehe die Einleitung von Lehre und Bündnisse 21 oder Kapitel 9 der Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse). Sie können auch das Video „Organization of the Church“ zeigen (in englischer Sprache auf ChurchofJesusChrist.org), um deutlich zu machen, wie wichtig dieses Ereignis war.

  • Sagen Sie den Kindern, weshalb Sie dankbar dafür sind, dass es die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage auf der Erde gibt. Erklären Sie, dass man durch seine Mitgliedschaft in der Kirche darauf vorbereitet wird, wieder bei Gott zu leben. Lassen Sie die Kinder den Satz „Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ mehrmals aufsagen, oder singen Sie das Lied „Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi“ (Liederbuch für Kinder, Seite 48).

Lehre und Bündnisse 20:37,71-74

Ich bereite mich auf meine Taufe vor

Die Kinder in Ihrer Klasse bereiten sich auf die Taufe vor. Erklären Sie ihnen, was es bedeutet, sich taufen zu lassen, und was sie tun können, um sich vorzubereiten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie ein Bild von der Taufe eines Kindes (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 104) und lassen Sie es von den Kindern beschreiben. Lesen Sie Lehre und Bündnisse 20:71-74 vor oder fassen Sie die Verse zusammen. Erklären Sie den Zusammenhang zwischen dem Bild und den Anweisungen in dieser Schriftstelle. Bezeugen Sie, dass wir dem Beispiel des Erretters folgen und uns so taufen lassen sollen, wie er es geboten hat.

  • Fassen Sie Lehre und Bündnisse 20:37 zusammen. Was erfahren wir aus diesem Vers über diejenigen, die sich taufen lassen wollen? Zeigen Sie verschiedene Bilder dazu, wie man sich auf die Taufe vorbereiten kann, zum Beispiel dadurch, dass man anderen etwas Gutes tut, und durch das Beten.

  • Singen Sie ein Lied über die Taufe, wie etwa „Bei meiner Taufe“ (Liederbuch für Kinder, Seite 53), oder schauen Sie sich das Video Die Taufe Jesu (biblevideos.ChurchofJesusChrist.org) an. Fragen Sie die Kinder, was es ihnen bedeutet, sich taufen zu lassen.

Lehre und Bündnisse 20:75-79

Das Abendmahl hilft mir, an Jesus Christus zu denken

Wie können Sie den Kindern noch besser verständlich machen, warum wir jede Woche vom Abendmahl nehmen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie den Kindern Lehre und Bündnisse 20:77 vor. Sie sollen aufstehen, sobald sie hören, woran wir beim Abendmahlsbrot denken sollen. Tun Sie das Gleiche mit Vers 79. (Sie können darauf hinweisen, dass wir beim Abendmahl Wasser statt Wein verwenden.) Wie können wir zeigen, dass wir an Jesus denken?

  • Erzählen Sie den Kindern, wie Sie schon einmal ein Versprechen gegeben und gehalten haben. Bitten Sie sie, ebenfalls von solch einer Begebenheit zu erzählen. Erklären Sie, dass wir beim Abendmahl etwas versprechen. Lesen Sie nochmals Lehre und Bündnisse 20:77 vor. Betonen Sie, dass wir versprechen, „immer an ihn zu denken“ und „seine Gebote … zu halten“. Ermuntern Sie die Kinder, zu erzählen, wann sie schon einmal an den Erretter gedacht oder ein Gebot befolgt haben.

    Beim Abendmahl werde ich daran erinnert, an Jesus Christus zu denken

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 20 und 21

Die Kirche Jesu Christi ist wiederhergestellt worden

Joseph Smith, Oliver Cowdery und andere gehorchten dem Gebot des Herrn und gründeten am 6. April 1830 die wiederhergestellte Kirche Jesu Christi. Überlegen Sie, wie Sie den Kindern aufzeigen können, welche Segnungen wir aufgrund dieses Ereignisses genießen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erinnern Sie die Kinder an einige wichtige Ereignisse, von denen sie schon gehört haben – die Wiederherstellung des Priestertums etwa oder die Übersetzung des Buches Mormon. Warum musste das alles zuerst geschehen, bevor die Kirche gegründet werden konnte?

  • Zeigen Sie Bilder von dem, was wir in der Gemeinde tun und was auch in Abschnitt 20 steht: beispielsweise etwas über Gott und Jesus Christus lernen, einander helfen, jemanden taufen oder vom Abendmahl nehmen. Ordnen Sie zusammen mit den Kindern die Bilder den entsprechenden Schriftstellen zu, zum Beispiel Lehre und Bündnisse 20:17-21,47,70,72-74,75-79 und der Einleitung zu Abschnitt 21. Welche Segnungen haben wir, weil wir Mitglieder der Kirche sind?

  • Singen Sie gemeinsam das Lied „Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi“ (Liederbuch für Kinder, Seite 48).

Lehre und Bündnisse 20:37,77,79

Bei meiner Taufe habe ich versprochen, Jesus Christus nachzufolgen

Viele Kinder in Ihrer Klasse sind wahrscheinlich schon getauft. Erinnern Sie sie an den Bund, den sie geschlossen haben, nämlich „den Namen Jesu Christi auf sich zu nehmen“ (Lehre und Bündnisse 20:37).

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie ein paar Kinder im Voraus, im Unterricht von ihrer Taufe und ihren Gefühlen dabei zu erzählen. Sie könnten auch ein Bild vom Tag ihrer Taufe mitbringen und es den anderen Kindern zeigen. Warum wollten sie sich taufen lassen? Welche Segnungen haben sie durch ihre Taufe und das Empfangen des Heiligen Geistes erhalten?

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 20:77 und fragen Sie die Kinder, welches Versprechen wir beim Abendmahl geben. Damit die Kinder besser verstehen, was sie jeden Tag tun können, um immer an Jesus Christus zu denken, lassen Sie ein Kind vorspielen, was es tun kann, um an den Erretter zu denken. Die anderen sollen raten, was gemeint ist. Welche Segnungen erhalten wir laut Vers 77, wenn wir immer an den Erretter denken?

  • Vergleichen Sie zusammen mit den Kindern Lehre und Bündnisse 20:37 und Vers 77 miteinander und suchen Sie die Stelle, die in beiden Versen vorkommt. Zeigen Sie den Kindern etwas, worauf ein Name steht (beispielsweise ein Markenname oder ein Vorname). Was sagt uns der Name über den Gegenstand? Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 20:37, um herauszufinden, wessen Namen wir bei der Taufe auf uns nehmen. Was bedeutet es, den Namen Jesu Christi auf uns zu nehmen? Wie sollen wir denken und handeln, weil wir diesen Namen tragen?

Lehre und Bündnisse 21:4-6

Ich erhalte Segnungen, wenn ich dem Propheten folge

Wie wollen Sie den Kindern helfen, die hier beschriebenen Segnungen zu empfangen, die denen verheißen sind, die dem Propheten folgen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Schreiben Sie Gebote und Segnungen an die Tafel. Bitten Sie die Kinder, Lehre und Bündnisse 21:4-6 zu lesen und darauf zu achten, welche Gebote der Herr gegeben und welche Segnungen er verheißen hat. Lassen Sie die Kinder an die Tafel schreiben, was sie herausgefunden haben.

  • Zeigen Sie ein Bild vom derzeitigen Propheten und lassen Sie die Kinder erzählen, was sie vor kurzem von ihm gehört haben. Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 21:5. Fordern Sie die Kinder auf, aufzuschreiben oder ein Bild davon zu malen, wie sie dem Propheten folgen können. Geben Sie Zeugnis, dass wir dem Erretter folgen, wenn wir dem lebenden Propheten folgen.

Das Lernen zuhause fördern

Fordern Sie die Kinder auf, eine Liste mit Gründen zu schreiben, warum sie für die wiederhergestellte Kirche Jesu Christi dankbar sind. Ermuntern Sie sie, jemandem aus der Familie oder einem Freund davon zu erzählen.

Besser lehren

Verwenden Sie Geschichten, um die Lehre darzulegen. „Geschichten helfen Kindern, zu sehen, wie das Evangelium im täglichen Leben Anwendung findet. … Wenn Sie kleine Kinder unterrichten, überlegen Sie, wie Sie sie in die Geschichte einbeziehen können. Sie könnten beispielsweise Bilder hochhalten, Wörter oder Sätze wiederholen oder die Geschichte nachspielen.“ (Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 25.)