Buch Mormon 2020
16. bis 22. November. Ether 6 bis 11: „Sodass das Böse hinweggetan wird“

„16. bis 22. November. Ether 6 bis 11: ,Sodass das Böse hinweggetan wird‘“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„16. bis 22. November. Ether 6 bis 11“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

I Will Bring You Up Again out of the Depths

Ich werde euch wieder aus den Tiefen hervorbringen, Gemälde von Jonathan Arthur Clarke

16. bis 22. November

Ether 6 bis 11

„Sodass das Böse hinweggetan wird“

Die Anregungen in diesem Konzept sind keine Anweisungen, die zu befolgen sind. Sie sind dazu gedacht, Ihre Kreativität und Inspiration anzuregen.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Verwenden Sie Bilder aus dem Konzept für diese Woche und dem Konzept der letzten Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie, um mit den Kindern zu wiederholen, was sie über die Jarediten und deren Fahrt über das Meer gelernt haben. Sie sollen der Reihe nach erzählen, was sie darüber wissen.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Ether 6:2-12

Der Vater im Himmel kann mich trösten, wenn ich Angst habe

Es muss für die Jarediten beängstigend gewesen sein, „auf den Wogen des Meeres vor dem Wind umhergeworfen“ (Ether 6:5) zu werden. Doch der Herr beschützte sie und half ihnen. Wie können Sie den Kindern helfen, sich dem Herrn zuzuwenden, wenn sie Angst haben?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Verwenden Sie Wörter und Formulierungen aus Ether 6:2-12 und beschreiben sie den Kindern, wie die Jarediten das Meer überquerten. Die Kinder sollen so tun, als würden sie in ein Schiff klettern und als würde das Schiff dann umhergeworfen und von den Wellen bedeckt werden. Wie wäre es wohl, sich bei rauer See in einem Schiff zu befinden? Was können wir tun, wenn wir Angst haben? Lesen Sie gemeinsam Vers 7 und 9, um herauszufinden, was die Jarediten taten, als sie Angst hatten.

  • Erzählen Sie, wie Sie schon einmal Angst hatten und wie der Vater im Himmel Sie getröstet hat. Nennen Sie den Kindern ein Kirchenlied oder ein anderes Lied, mit dem Sie dem Herrn für seine Hilfe danken können (siehe Ether 6:9). Lassen Sie die Kinder PV-Lieder nennen, die sie gern singen, und singen Sie dann gemeinsam einige davon.

  • Verwenden Sie die Seite mit der Aktivität für diese Woche, um den Kindern dabei zu helfen, ein Papierschiff zu basteln. Erklären Sie, dass die Jarediten dank der Schiffe in Sicherheit waren, selbst als sie von Wasser umgeben waren (siehe Ether 6:7,10). Was hat der Vater im Himmel uns gegeben, damit wir auf unserer Reise zu ihm zurück in Sicherheit sind?

Ether 6:9,12,30; 7:27; 10:2

Ich kann dankbar sein

Nachdem die Jarediten sicher im verheißenen Land angekommen waren, waren sie so dankbar, dass sie vor Freude Tränen vergossen (siehe Ether 6:12). Wie können Sie in den Kindern Dankbarkeit wecken?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie einige Formulierungen aus Ether 6:9 und 12 vor, um aufzuzeigen, wie die Jarediten dem Herrn ihre Dankbarkeit gezeigt haben. Er hatte ihnen ja geholfen, sicher im verheißenen Land anzukommen. Lassen Sie die Kinder sagen, wofür sie dankbar sind. Singen Sie, wie die Jarediten, gemeinsam ein Dankeslied, wie etwa „O Vater im Himmel“ (Liederbuch für Kinder, Seite 9).

  • Lesen Sie den Kindern Ether 10:2 vor, um aufzuzeigen, dass die Jarediten selbst viele Jahre später noch wussten, dass der Herr ihren Vorfahren geholfen hatte, das Meer zu überqueren. Die Kinder sollen überlegen, wie sie schon vom Herrn gesegnet worden sind. Lassen Sie sie dann Bilder von diesen Segnungen malen, um diese in Erinnerung zu behalten (Sie können aber auch Bilder aus dem Liahona mitbringen, aus denen die Kinder dann auswählen können).

Ether 7:24-27

Ich werde gesegnet, wenn ich auf den Propheten höre

Aus dem Buch Ether geht hervor, dass die Jarediten gesegnet wurden, wenn sie den Propheten folgten, und dass ihr Leben schwerer war, wenn sie die Propheten zurückwiesen. Überlegen Sie, wie Sie den Kindern verdeutlichen können, dass dasselbe auch für uns gilt.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie ein Bild des lebenden Propheten und lassen Sie die Kinder erzählen, was sie über ihn wissen. Was macht ein Prophet? Erklären Sie, dass auch die Jarediten Propheten hatten und dass sie gesegnet wurden und glücklich waren, wenn sie dem Propheten folgten (siehe Ether 7:24-27). Wie können wir dem Propheten folgen?

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über Propheten, etwa „Folg dem Propheten!“ (Liederbuch für Kinder, Seite 58; siehe auch Bildband zum Evangelium, Nr. 4–27, 67–87). Sprechen Sie mit den Kindern einiges an, wozu der Prophet uns aufgefordert hat (wie etwa täglich in den heiligen Schriften lesen, den Sabbat heilighalten, anderen dienen). Sie sollen vormachen, wie sie diesen Rat befolgen, wenn Sie „Folg dem Propheten!“ sagen.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Ether 6:2-12

Ich kann darauf vertrauen, dass der Vater im Himmel mich zum ewigen Leben führt

Die Fahrt der Jarediten übers Meer kann mit unserer Reise durchs Erdenleben verglichen werden. Auch unsere Reise ist hin und wieder gefährlich und verlangt von uns den Glauben, dass der Herr uns führt und beschützt.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam Ether 6:2-12 und halten Sie regelmäßig inne, damit die Kinder das malen können, was Sie vorlesen. Inwiefern ähnelt die Reise der Jarediten der unseren? Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, welche Teile ihrer Bilder etwas aus unserem Leben darstellen könnten, und beschriften Sie diese Teile dann gemeinsam mit ihnen. Die Jarediten könnten beispielsweise für uns stehen. Die Schiffe könnten für unser Zuhause, die Kirche oder das Evangelium stehen. Wofür könnten der Wind, das Wasser, die leuchtenden Steine und das verheißene Land stehen?

  • Helfen Sie den Kindern, in Ether 6:2-12 Wörter und Formulierungen zu finden, aus denen hervorgeht, dass die Jarediten Gott vertrauten. Erzählen Sie Beispiele dafür, wie Ihnen Ihr Gottvertrauen durch schwierige Zeiten in Ihrem Leben geholfen hat. Ermuntern Sie die Kinder, von ähnlichen Erfahrungen zu erzählen.

    Journey of the Jaredites across Asia

    Die Jarediten auf dem Weg durch Asien, Gemälde von Minerva Teichert

Ether 6:30; 7:27; 10:2

Ich verspüre Frieden, wenn ich an das denke, was der Herr für mich getan hat

Die rechtschaffenen Könige der Jarediten unterschieden sich von den schlechten unter anderem dadurch, dass sie an „das Große [dachten, was] der Herr für [sie] getan hatte“ (Ether 7:27). Wie können Sie die Kinder anspornen, an das zu denken, was der Herr für sie getan hat?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Die Kinder sollen für sich allein oder in kleinen Gruppen Ether 6:30 und 7:27 sowie 10:2 lesen und herausfinden, was diese Verse gemeinsam haben. Sprechen Sie über etwas, was der Herr für Sie getan hat, und ermuntern Sie die Kinder, auch etwas zu erzählen.

  • Erklären Sie den Kindern, wie Sie sich bemühen, an die Segnungen zu denken, die Sie und Ihre Familie vom Herrn erhalten haben. Die Kinder sollen sich überlegen, wie sie in Erinnerung behalten können, was der Herr bereits für sie getan hat. Geben Sie jedem Kind ein Blatt Papier und lassen Sie die Kinder nachdenken und aufschreiben, was der Herr vor kurzem für sie getan hat. Schlagen Sie den Kindern vor, regelmäßig Segnungen vom Herrn aufzuschreiben (siehe das Video „O denkt daran, denkt daran“ auf ChurchOfJesusChrist.org).

Ether 9:28-35; 11:5-8

Der Herr erbarmt sich, wenn ich umkehre

Obwohl die Jarediten die Propheten oft zurückwiesen und schlecht wurden, vergab der Herr ihnen, wenn sie sich demütigten und umkehrten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam Ether 9:28-35 und helfen Sie den Kindern, die Geschehnisse in diesen Versen in drei, vier Sätzen zusammenzufassen. Lesen Sie danach Ether 11:5-8 und entdecken Sie mit den Kindern Gemeinsamkeiten zwischen diesen beiden Berichten. Was lernen wir aus diesen Geschichten?

  • Lassen Sie die Kinder überlegen, welche Beispiele sie noch aus dem Buch kennen, dass Menschen vergeben wurde, nachdem sie sich gedemütigt hatten. Zeigen Sie den Kindern als Hilfestellung Bilder aus dem Bildband zum Evangelium oder dem Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie. Bezeugen Sie, dass der Herr uns vergibt, wenn wir aufrichtig umkehren.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, ihrer Familie zu erzählen, was der Vater im Himmel für sie getan hat und wofür sie ihm dankbar sind.

Besser lehren

Helfen Sie den Kindern, kreativ zu sein. „Wenn Sie Kinder unterrichten, dann lassen Sie sie bauen, zeichnen, ausmalen, schreiben oder auf andere Weise kreativ sein. Derlei macht ihnen nicht nur Spaß, sondern trägt auch entscheidend zum Lernen bei.“ (Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 25.)

Integrated Curriculum Primary 2020