Primarvereinigung
2. bis 8. November. Mormon 7 bis 9: „Ich spreche zu euch, als seiet ihr gegenwärtig“

„2. bis 8. November. Mormon 7 bis 9: ‚Ich spreche zu euch, als seiet ihr gegenwärtig‘“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„2. bis 8. November. Mormon 7 bis 9“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

Moroni writing on gold plates

Moroni schreibt auf Goldplatten, Gemälde von Dale Kilborn

2. bis 8. November

Mormon 7 bis 9

„Ich spreche zu euch, als seiet ihr gegenwärtig“

Denken Sie beim Lesen von Mormon 7 bis 9 darüber nach, was Sie den Kindern in Ihrer Klasse am liebsten nahebringen wollen. Was sollen sie wissen? Überlegen Sie, wie Sie die Wahrheiten, die den Kindern Ihrer Meinung nach ein Segen sein werden, vermitteln wollen.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Reichen Sie ein Exemplar des Buches Mormon herum. Jedes Kind, das das Buch hält, soll etwas nennen, was es daraus gelernt hat. Erinnern Sie die Kinder gegebenenfalls an etwas, was vor kurzem im Unterricht besprochen wurde.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Mormon 7:8-10

Das Buch Mormon und die Bibel sind Zeugen für Jesus Christus

Mormon hat gesagt, dass das Buch Mormon geschrieben wurde, damit wir an die Bibel glauben und damit diejenigen, die bereits an die Bibel glauben, auch an das Buch Mormon glauben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern die Titelseite des Buches Mormon, lesen Sie den Titel vor. Zeigen Sie dabei auf die Wörter des Titels und heben Sie das Wort weiterer hervor. Fragen Sie die Kinder, aus welcher heiligen Schrift wir sonst noch etwas über Jesus Christus erfahren. Zeigen Sie ihnen, dass es in der Bibel das Alte Testament und das Neue Testament gibt. Zeigen Sie noch einmal auf den Titel „ein weiterer Zeuge“ auf dem Buch Mormon.

  • Zeigen Sie eine Weltkarte oder die Seite mit der Aktivität für dieses Konzept sowie eine Bibel und ein Buch Mormon. Erklären Sie den Kindern mithilfe der Weltkarte und der Bücher, dass in der Bibel die Lehren stehen, die Jesus in und um Jerusalem verkündet hat, und dass im Buch Mormon die Lehren stehen, die er auf dem amerikanischen Kontinent verkündet hat.

  • Wählen Sie einige Ereignisse und Wahrheiten aus, für die sowohl die Bibel wie auch das Buch Mormon Zeugnis ablegen, zum Beispiel die Geburt Jesu, sein Tod und seine Auferstehung. Zeigen Sie Bilder aus dem Bildband zum Evangelium, auf denen diese Ereignisse und Wahrheiten zu sehen sind. Lassen Sie die Kinder beschreiben, was sie auf den Bildern sehen. Erklären Sie, dass wir sowohl in der Bibel als auch im Buch Mormon etwas über diese Ereignisse erfahren.

Mormon 8:3

Ich kann das Rechte wählen, selbst wenn ich mich allein fühle

Moroni war der letzte rechtschaffene Nephit, aber er blieb dennoch seinem Zeugnis treu. Helfen Sie den Kindern, aus seinem Beispiel zu lernen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie Mormon 8:3 und heben Sie hervor, dass Moroni ganz allein war und sich trotzdem an die Gebote hielt – auch an das Gebot, das Buch Mormon fertigzustellen. Erzählen Sie, wie Sie schon einmal treu geblieben sind, obwohl Sie sich allein gefühlt haben.

  • Sprechen Sie zunächst über Moronis Beispiel und nennen Sie dann einige Situationen, in denen ein Kind entscheiden muss, ob es das Rechte wählt, auch wenn gerade keiner zuschaut. Was hätte Moroni getan?

  • Singen Sie mit den Kindern ein Lied darüber, das Rechte zu wählen, wie etwa „Steh für das Rechte ein!“ (Liederbuch für Kinder, Seite 81). Warum ist es so wichtig, sich stets für das Rechte zu entscheiden, auch wenn man allein ist?

Mormon 9:7-21

Gott ist ein „Gott der Wundertaten“

Sagen Sie den Kindern, dass Wunder ein wichtiger Bestandteil von Gottes Werk sind und dass Gott Wunder vollbringt, wenn sein Volk Glauben hat.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie, dass ein Wunder etwas ist, womit Gott seine Macht zeigt und wodurch er uns segnet (siehe Schriftenführer, „Wunder“). Lesen Sie Wörter und Formulierungen aus Mormon 9:11-13,17 vor, die einige von Gottes Wundern beschreiben. Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, von welchen Wundern sonst noch in den heiligen Schriften berichtet wird (Bilder aus dem Bildband zum Evangelium, wie etwa Nr. 26, 40, 41 und 83 können hilfreich sein). Bezeugen Sie, dass Gott in alter Zeit Wunder vollbracht hat und dass er auch heute Wunder vollbringt.

  • Erzählen Sie von einem Wunder, das Sie in der Kirche oder in Ihrem Leben gesehen haben. Geben Sie Zeugnis, dass Gott ein „Gott der Wundertaten“ (Mormon 9:11) ist.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Mormon 7:8-10

Das Buch Mormon und die Bibel sind Zeugen für Jesus Christus

Mormon hat gesagt, dass das „Evangelium Christi [vor uns] gesetzt wird“, und zwar in der Bibel und im Buch Mormon. Überlegen Sie, wie Sie den Kindern nahebringen wollen, dass uns beide heilige Bücher wichtig sind.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Schreiben Sie den Text aus Mormon 7:9 an die Tafel. Lassen Sie anstelle der Wörter dieser, diesem und jenem eine Lücke. Schreiben Sie auch an die Tafel: diesem = das Buch Mormon und jenem = die Bibel. Lassen Sie die Kinder Mormon 7:9 vorlesen und die Lücken an der Tafel füllen. Was erfahren wir aus diesen Versen über die Bibel und das Buch Mormon?

  • Zeigen Sie ein Buch Mormon und eine Bibel. Erzählen Sie ein paar Geschichten aus jedem Buch und zeigen Sie, wenn möglich, Bilder dazu (siehe Bildband zum Evangelium). Die Kinder sollen auf das Buch zeigen, aus dem die Geschichte stammt. Warum brauchen wir beide Bücher?

  • Schreiben Sie jedes Wort des achten Glaubensartikels auf jeweils einen Zettel. Geben Sie jedem Kind ein, zwei Wörter und lassen Sie die Kinder die Wörter gemeinsam in die richtige Reihenfolge bringen. Danach sollen sie den Glaubensartikel mehrmals wiederholen. Was lehrt uns dieser Glaubensartikel?

    The Book of Mormon in Many Languages

    Das Buch Mormon gibt Zeugnis für Jesus Christus

Mormon 8:1-7

Ich kann das Rechte wählen, selbst wenn ich mich allein fühle

Moronis Entschlossenheit, das Gebot seines verstorbenen Vaters zu erfüllen, kann die Kinder anspornen, Gottes Gebote zu befolgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam mit den Kindern Mormon 8:1-7. Die Kinder sollen erzählen, wie sie sich wohl an Moronis Stelle gefühlt hätten. Sie sollen sich noch einmal Vers 1,3 und 4 ansehen und herausfinden, was Moroni geboten wurde. Wie hat Moroni das Gebot seines Vaters erfüllt? Wie können wir mehr wie Moroni sein?

  • Jedes Kind soll sich eine Situation aufschreiben, in der es sich zwischen richtig und falsch entscheiden muss, wenn keiner zuschaut. Legen Sie ihre Ideen in einen Behälter und lassen Sie die Kinder reihum eine Situation auswählen und sagen, was sie tun würden, um mehr wie Moroni zu sein.

Mormon 8:24-26; 9:7-26

Gott ist ein „Gott der Wundertaten“

Es gibt heutzutage viele Menschen, die nicht glauben, dass es immer noch Wunder gibt. Machen Sie anhand von Moronis Worten aus diesen Versen deutlich, dass wir sehen können, wie Gott Wunder in unserem Leben wirkt, wenn wir Glauben haben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern ein Rezept. Was geschieht, wenn man eine wichtige Zutat weglässt? Die Kinder sollen in Mormon 8:24 und 9:20,21 nach der „Zutat“ suchen, die wir haben müssen, ehe Gott Wunder wirken kann. Erzählen Sie von Wundern – großen oder kleinen –, die Sie in der Kirche oder in Ihrem Leben gesehen haben. Lassen Sie die Kinder von eigenen Beispielen erzählen.

  • Teilen Sie die Kinder in zwei Mannschaften auf. Jede Mannschaft soll in einigen oder allen der folgenden Schriftstellen nach Beispielen für Wunder suchen: Mormon 8:24; 9:11-13,16-18,21-25. Was könnten wir jemandem sagen, der der Meinung ist, dass heute keine Wunder mehr geschehen? (Siehe Mormon 9:9,15-21.)

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, jemanden aus ihrer Familie von einem Wunder erzählen zu lassen, das sein Zeugnis gestärkt hat.

Besser lehren

Kinder können den Einfluss des Heiligen Geistes erkennen. Erklären Sie den Kindern: Der Friede, die Liebe und die Wärme, die sie verspüren, wenn sie von Jesus Christus und seinem Evangelium sprechen oder singen, kommen vom Heiligen Geist (siehe Auf die Weise des Erretters lehrenSeite 11).

Integrated Curriculum Primary 2020