Primarvereinigung
13. bis 19. Dezember. Die Familie – eine Proklamation an die Welt: Die Familie steht im Plan des Schöpfers im Mittelpunkt

„13. bis 19. Dezember. Die Familie – eine Proklamation an die Welt: Die Familie steht im Plan des Schöpfers im Mittelpunkt“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„13. bis 19. Dezember. Die Familie – eine Proklamation an die Welt“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

13. bis 19. Dezember

Die Familie – eine Proklamation an die Welt

Die Familie steht im Plan des Schöpfers im Mittelpunkt

Welche Grundsätze aus der Proklamation zur Familie möchten Sie mit den Kindern besprechen? Wozu fühlen Sie sich inspiriert? Schreiben Sie bei Ihrer Unterrichtsvorbereitung die Eingebungen des Geistes auf.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Bitten Sie die Kinder, ein selbst gemaltes Bild oder ein Foto von ihrer Familie mitzubringen. Ermuntern Sie die Kinder, zu erzählen, was ihnen ihre Familie bedeutet und was sie diese Woche über die Familie gelernt haben.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Die Familie spielt im Plan des himmlischen Vaters eine wichtige Rolle

Wie können Sie den Kindern anhand der Proklamation zur Familie vermitteln, wie wichtig die Familie in Gottes Plan ist?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Überlegen Sie mit den Kindern, was für sie so wichtig ist, dass sie allen davon erzählen wollen. Zeigen Sie den Kindern die Proklamation zur Familie und sagen Sie, dass die Propheten und Apostel sie verfasst haben, um allen Menschen zu sagen, wie wichtig dem Vater im Himmel die Familie ist. Fragen Sie die Kinder, warum die Familie dem Vater im Himmel wohl so wichtig ist. Erzählen Sie den Kindern etwas aus der Proklamation, was Ihrer Meinung nach jeder Menschen wissen muss.

  • Zeigen Sie den Kindern ein Bild vom Tempel und ein Bild von einer Familie. Lassen Sie die Kinder die Bilder hochhalten, während Sie den letzten Satz vom dritten Absatz der Proklamation zur Familie vorlesen. Lassen Sie die Kinder auf das entsprechende Bild zeigen, wenn Sie die Begriffe „Tempel“ und „Familie“ vorlesen. Bezeugen Sie, dass unsere Familie dank der heiligen Handlungen des Tempels für immer vereint sein kann. Singen Sie gemeinsam ein Lied über die ewige Familie, zum Beispiel „Ich freu mich auf den Tempel“ (Liederbuch für Kinder, Seite 99). Die Kinder sollen auf Wörter wie „Tempel“ und „gesiegelt“ achten.

  • Fragen Sie die Kinder, was wir tun können, um etwas zu stärken oder zu festigen, zum Beispiel unsere Zähne, unseren Körper oder ein Gebäude. Wie können wir unsere Familie stärken? Verdeutlichen Sie den Kindern aus Absatz sieben in der Proklamation zur Familie die Grundsätze, die die Familie glücklich machen (siehe auch die Seite mit der Aktivität). Überlegen Sie mit den Kindern, wie sie ihre Familie stärken wollen.

    Eltern sollen ihre Kinder in Liebe und Rechtschaffenheit erziehen

Ich bin „ein geliebter Geistsohn oder eine geliebte Geisttochter himmlischer Eltern“

In der Proklamation zur Familie steht, dass wir alle Kinder himmlischer Eltern sind und dass wir hier auf der Erde sind, um ihnen ähnlicher zu werden.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Singen Sie gemeinsam das Lied „Ich bin ein Kind von Gott“ (Liederbuch für Kinder, Seite 2). Werfen Sie einem Kind einen Ball oder einen weichen Gegenstand zu und sagen Sie dabei: „Ich kenne ein Kind Gottes, das heißt [Name des Kindes].“ Bitten Sie das Kind, den Gegenstand einem anderen Kind zuzuwerfen und dabei die gleichen Worte zu sagen und das Kind beim Namen zu nennen. Wiederholen Sie das, bis jeder an der Reihe war. Bezeugen Sie, dass jedes Kind „ein geliebter Geistsohn oder eine geliebte Geisttochter himmlischer Eltern“ ist.

  • Überlegen Sie, wie Sie veranschaulichen können, dass wir als Kind himmlischer Eltern so wie sie werden können. Zeigen Sie zum Beispiel Bilder von Tieren und Tierkindern oder von Ihnen und Ihren Eltern oder Kindern, und lassen Sie die Kinder Ähnlichkeiten heraussuchen. Bezeugen Sie: So wie ein Baby heranwächst und seinen Eltern ähnlicher wird, können wir eines Tages wie unsere himmlischen Eltern werden.

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Die Familie steht im Plan des himmlischen Vaters im Mittelpunkt

Die Proklamation zur Familie soll ewige Wahrheiten über die Familie bekräftigen. Überlegen Sie, wie Sie den Kindern helfen können, ihr Zeugnis von diesen Wahrheiten zu vertiefen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Fragen Sie die Kinder, ob sie wissen, wer die Proklamation zur Familie geschrieben hat. (In seiner Ansprache „Der Plan und die Proklamation“ [Liahona, November 2017, Seite 28–31] schildert Präsident Dallin H. Oaks, wie sie verfasst wurde.) Erklären Sie den Kindern, was die Wörter „verkünden feierlich“ im ersten Absatz bedeuten. Fragen Sie sie, warum die Propheten und Apostel in der heutigen Zeit wohl Wahrheiten über die Familie feierlich verkünden.

  • Lesen Sie ein paar Aussagen aus der Proklamation zur Familie vor, die Ihnen besonders wichtig sind. Fragen Sie die Kinder, was ihnen diese Wahrheiten bedeuten. Inwiefern wäre unser Leben anders, wenn wir dies alles nicht wüssten? Singen Sie gemeinsam ein Lied über die Wahrheiten, die in der Proklamation vorkommen, zum Beispiel „Ich befolge Gottes Plan“ oder „Immer und ewig vereint“ (Liederbuch für Kinder, Seite 86, 98).

  • Zeigen Sie den Kindern Bilder (oder lassen Sie sie welche malen), bei denen es um Wahrheiten aus der Proklamation zur Familie geht. Das können Bilder vom Tempel, von einer Familie, die zusammen betet oder spielt, oder von einem Brautpaar sein. Bitten Sie die Kinder, in der Proklamation zur Familie Aussagen zu finden, die zu den Bildern passen. Was lernen wir aus diesen Aussagen?

  • Bereiten Sie Fragen vor, die mithilfe der Proklamation zur Familie beantwortet werden können, zum Beispiel: „Was sagt Gott über die Ehe?“ oder „Was macht eine glückliche Familie aus?“ Lassen Sie jedes Kind eine Frage auswählen und helfen Sie ihm, in der Proklamation die Antwort zu finden.

  • Bitten Sie eine Mutter und einen Vater eines der Kinder, der Klasse zu erzählen, wie sie einander bei ihren „heiligen Aufgaben [in der Familie] als gleichwertige Partner zur Seite stehen“. Besprechen Sie mit den Kindern, was sie jetzt tun können, um sich darauf vorzubereiten, später einmal eine rechtschaffene Ehefrau und Mutter beziehungsweise ein rechtschaffener Ehemann und Vater zu werden.

Die Familie wird am ehesten glücklich, wenn sie Jesus Christus nachfolgt

Der Vater im Himmel liebt alle seine Kinder, und er möchte, dass sie glücklich sind. Wie können Sie den Kindern verdeutlichen, dass wir wahres Glück finden, wenn wir den Lehren und dem Beispiel unseres Erretters Jesus Christus folgen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeichnen Sie die Umrisse eines großen Herzens an die Tafel und bitten Sie die Kinder, den siebten Absatz der Proklamation zu lesen. Die Kinder sollen herausarbeiten, was sie dazu beitragen können, dass die Familie glücklich ist. Die Antworten sollen sie in das Herz schreiben. Bitten Sie die Kinder, etwas auszusuchen, woran sie arbeiten können, damit ihre Familie glücklicher ist.

  • Lassen Sie die Kinder von Erlebnissen mit jemandem aus ihrer Familie erzählen, durch die sie gespürt haben, dass sie geliebt werden. Überlegen Sie, welche Grundsätze aus dem siebten Absatz der Proklamation dazu beitragen können, dass sich jeder in der Familie geliebt fühlt. Wie sollte sich unser Wissen vom Evangelium Jesu Christi darauf auswirken, wie wir unsere Familie behandeln?

  • Fragen Sie die Kinder, was sie sagen würden, wenn eine Freundin sie fragt, warum es wichtig ist, zu heiraten und Kinder zu bekommen. Wie könnten wir ihr vermitteln, wie wichtig dem Vater im Himmel die Familie ist? Überlegen Sie mit den Kindern, welche Aussagen aus der Proklamation zur Familie hilfreich sind. Sie könnten auch das Video „What Is the Purpose of Family?“ (in englischer Sprache auf ChurchofJesusChrist.org) zeigen.

Das Lernen zuhause fördern

Bitten Sie die Kinder, sich etwas zu überlegen, was sie tun wollen, um ihre Familie zu stärken. Ermuntern Sie sie, ihrer Familie davon zu erzählen.

Besser lehren

Seien Sie einfühlsam. Wenn Sie über die Wahrheiten aus der Proklamation zur Familie sprechen, bedenken Sie bitte, dass viele Kinder in einer Familie aufwachsen, die nicht den Idealen in der Proklamation entspricht. Achten Sie darauf, dass Sie nichts sagen, was diese Kinder verunsichern könnte oder ihnen das Gefühl geben könnte, sie seien weniger wert.