Primarvereinigung
16. bis 22. August. Lehre und Bündnisse 89 bis 92: Ein Grundsatz mit einer Verheißung

„16. bis 22. August. Lehre und Bündnisse 89 bis 92: Ein Grundsatz mit einer Verheißung“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„16. bis 22. August. Lehre und Bündnisse 89 bis 92“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

16. bis 22. August

Lehre und Bündnisse 89 bis 92

Ein Grundsatz mit einer Verheißung

Wenn Sie sich mit den Wahrheiten aus Lehre und Bündnisse 89 bis 92 befassen, überlegen Sie sich einfallsreiche und abwechslungsreiche Methoden, den Kindern diese Wahrheiten zu erklären.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Bitten Sie die Kinder, davon zu erzählen, was sie diese Woche alles für ihren Körper und für ihren Geist getan haben, oder davon ein Bild zu malen.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 89

Wenn ich das Wort der Weisheit halte, erhalte ich Segnungen

Sagen Sie den Kindern, dass unser Körper ein Geschenk des himmlischen Vaters ist und dass er möchte, dass wir uns gut um ihn kümmern.

Unser Körper ist ein Geschenk Gottes

Vorschläge für Aktivitäten

  • Um den Kindern die Gebote des Herrn in Lehre und Bündnisse 89:10-17 zu erklären, zeichnen oder zeigen Sie Bilder von gesunden Nahrungsmitteln und von Sonstigem, womit wir unseren Körper gesund erhalten (siehe auch die Seite mit der Aktivität für diese Woche). Verdeutlichen Sie den Kindern auch, dass Alkohol, Tabak, Tee, Kaffee und sonstige Drogen unserem Körper schaden und dass der Herr uns davor warnt. Lassen Sie die Kinder etwas aussuchen, was sie diese Woche tun können, um ihren Körper gesund zu erhalten.

  • Fordern Sie die Kinder auf, reihum ein Bild an die Tafel zu malen, das etwas darstellt, was im Wort der Weisheit steht. Die anderen Kinder dürfen raten, was das Kind gemalt hat. Sprechen Sie über das Gebot des Herrn in Abschnitt 89, das mit diesem Bild zu tun hat.

  • Verwenden Sie das folgende Beispiel (oder eigene Beispiele), um aufzuzeigen, welche Segnungen es bringt, das Wort der Weisheit zu halten (siehe Lehre und Bündnisse 89:18-21). Machen Sie mit den Kindern eine einfache Übung, zum Beispiel auf der Stelle gehen oder laufen, und tun Sie dann so, als würden Sie „ermüden“ oder „ermatten“ (Vers 20). Geben Sie Zeugnis für die Verheißungen des Herrn.

  • Zeigen Sie ein Bild vom Tempel und bitten Sie die Kinder, das Bild zu beschreiben. Singen Sie gemeinsam ein Lied über unsere körperliche Gesundheit, wie „Gott gab mir einen Tempel“ (Liederbuch für Kinder, Seite 73), um den Kindern zu vermitteln, dass unser Körper für unseren Geist wie ein Tempel ist und dass Gott möchte, dass wir unseren Körper gesund erhalten. Fragen Sie die Kinder, wie wir uns gut um unseren Körper kümmern können, und lassen Sie die Kinder das darstellen.

Lehre und Bündnisse 90:5

Gott gibt uns Propheten, die uns führen und beschützen

Erklären Sie den Kindern, wie die Propheten des Herrn uns helfen können, Zuflucht vor den Stürmen des Lebens zu finden.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern Bilder von früheren Propheten und erzählen Sie ihnen, wie diese Propheten das Volk zu ihrer Zeit gewarnt haben. (Weitere Anregungen finden Sie in dem Lied „Folg dem Propheten!“, Liederbuch für Kinder, Seite 58.)

  • Warum sollen wir auf die Propheten Gottes hören? Zeigen Sie ein Bild des derzeitigen Propheten und geben Sie wieder, worüber er vor kurzem gesprochen oder wovor er uns gewarnt hat. Fragen Sie die Kinder nach Beispielen, wie wir dem Propheten folgen können. Geben Sie Zeugnis von den Wahrheiten in Lehre und Bündnisse 90:5. (Beachten Sie, dass „Aussprüche“ Offenbarungen sind oder die Propheten, die sie empfangen.)

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 89

Das Wort der Weisheit verhilft mir zu einem gesunden Körper und Geist

Elder Gary E. Stevenson gab den Jugendlichen den Rat, sich schon im Voraus zu überlegen, was sie tun wollen, wenn ihnen jemand Alkohol oder Drogen anbietet. Dann sagte er: „[Dann] machen euch Versuchungen … merklich weniger zu schaffen. Ihr habt ja schon festgelegt, wie ihr reagieren und was ihr tun wollt. Ihr braucht euch nicht jedes Mal … erneut zu entscheiden.“ („Euer Priestertumsskript“, Liahona, Mai 2019, Seite 48.) Ermuntern Sie die Kinder, jetzt – und zwar ein für allemal – zu entscheiden, dass sie sich an das Wort der Weisheit halten wollen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Teilen Sie die Kinder in zwei Gruppen ein und bitten Sie eine Gruppe, Lehre und Bündnisse 89:1-4 zu lesen, und die andere Gruppe, Vers 18 bis 21 zu lesen. Bitten Sie sie, über Fragen wie diese nachzudenken: Warum hat uns der Herr das Wort der Weisheit gegeben? Welche Segnungen erhalte ich körperlich und geistig, wenn ich nach dem Wort der Weisheit lebe?

  • Schreiben Sie aus Satzteilen aus Lehre und Bündnisse 89 Lückensätze an die Tafel, wie etwa „ ist den Menschen und den Tieren zum Gebrauch verordnet“ oder „und werden und nicht ermatten“ (Vers 14,20). Die Kinder können zu zweit die Antwort aus Abschnitt 89 heraussuchen. Sie können die Aussagen auch in folgende Kategorien einteilen: gut für unseren Körper, schlecht für unseren Körper, Segnungen.

  • Bitten Sie ein Kind, Lehre und Bündnisse 89:4 vorzulesen, und ein anderes, das Zitat oben von Elder Stevenson. Warum sollten wir uns jetzt schon entscheiden, dass wir das Wort der Weisheit halten wollen, anstatt damit zu warten, bis wir versucht werden? Die Kinder können im Rollenspiel darstellen, wie sie reagieren könnten, wenn ihnen jemand (vielleicht sogar ein Freund) etwas anbietet, was gegen das Wort der Weisheit verstößt. Inwiefern schützt es uns, wenn wir nach dem Wort der Weisheit leben?

Lehre und Bündnisse 90:2,5,14-16

Die Erste Präsidentschaft hat die Schlüssel des Reiches inne

Die Anweisungen des Herrn an die Erste Präsidentschaft im Jahr 1833 (Joseph Smith, Sidney Rigdon und Frederick G. Williams) können dazu beitragen, das Zeugnis der Kinder von der heutigen Ersten Präsidentschaft zu stärken.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, Lehre und Bündnisse 90:14-16 zu lesen und einiges von dem aufzuschreiben, was der Herr der Ersten Präsidentschaft aufgetragen hat. Zeigen Sie den Kindern ein Bild von der derzeitigen Ersten Präsidentschaft und erzählen Sie etwas über sie. (Sie können ihre Biografien unter „Lebende Propheten und Führer der Kirche“ auf ChurchofJesusChrist.org nachlesen.) Geben Sie Ihr Zeugnis, dass diese Männer von Gott berufen wurden und welche Segnungen Sie schon erhalten haben, weil Sie ihre Ratschläge befolgt haben.

  • Besprechen Sie mit den Kindern etwas von dem, was ein Mitglied der Ersten Präsidentschaft gesagt hat. Lesen Sie anschließend gemeinsam Lehre und Bündnisse 90:5. Erklären Sie, dass „Aussprüche“ Offenbarungen sind oder Propheten, die Offenbarung empfangen. Was bedeutet es, „die Aussprüche Gottes … nicht als unbedeutend an[zu]sehen“? Wie können wir zeigen, dass uns die Propheten und das, was sie zu sagen haben, wichtig sind?

Lehre und Bündnisse 91

Der Heilige Geist kann mich wissen lassen, was wahr ist

Wenn Sie lesen, was der Herr zu Joseph Smith über die Apokryphen gesagt hat, überlegen Sie, wie dieser Rat den Kindern helfen könnte, zwischen Wahrheit und Irrtum zu unterscheiden, was sie ja ihr Leben lang immer wieder tun müssen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam die Einleitung zu Lehre und Bündnisse 91 und erklären Sie den Kindern, was die Apokryphen sind (siehe auch Schriftenführer, „Apokryphen“, scriptures.ChurchofJesusChrist.org). Fragen Sie die Kinder, wo wir „vieles …, was wahr ist“, und „vieles …, was nicht wahr ist“ (Vers 1,2), außerdem noch finden können (zum Beispiel in den Medien). Dann fordern Sie die Kinder auf, in Abschnitt 91 danach zu suchen, was der Herr darüber gesagt hat, wie wir zwischen Wahrheit und Irrtum unterscheiden können.

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 91:4-6 und fragen Sie die Kinder, was wir aus diesen Versen über den Heiligen Geist erfahren. Bitten Sie die Kinder, davon zu erzählen, wie ihnen „der Geist … Wahrheit kund[getan]“ hat. Erzählen auch Sie von eigenen Erlebnissen. Wie kann uns der Geist noch helfen?

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, ihrer Familie zu erzählen, was sie heute gelernt haben, wie sie auf ihren Körper und Geist achten können oder was sie sich vorgenommen haben, um immer das Wort der Weisheit zu befolgen.

Besser lehren

Bemühen Sie sich um Inspiration. Diese Konzepte sind keine Anweisungen, an die Sie sich im Unterricht halten müssen. Lassen Sie sich durch sie eher inspirieren und überlegen Sie, was die Kinder in Ihrer Klasse brauchen (siehe Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 7).