Primarvereinigung
2. bis 8. August. Lehre und Bündnisse 85 bis 87: Steht an heiligen Stätten

„2. bis 8. August. Lehre und Bündnisse 85 bis 87: Steht an heiligen Stätten“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„2. bis 8. August. Lehre und Bündnisse 85 bis 87“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

2. bis 8. August

Lehre und Bündnisse 85 bis 87

Steht an heiligen Stätten

Da Ihre Zeit mit den Kindern begrenzt ist, bemühen Sie sich um geistige Führung, um zu erkennen, welche Grundsätze aus den heiligen Schriften Sie besonders hervorheben sollen. Vertrauen Sie den Eingebungen, die Sie erhalten.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Zeigen Sie den Kindern einige Bilder oder Seiten mit Aktivitäten, die Sie in den letzten Lektionen verwendet haben, und lassen Sie die Kinder erzählen, was sie im Unterricht oder zuhause darüber gelernt haben.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 85:6

Der Geist spricht mit leiser, sanfter Stimme

Elder Richard G. Scott hat gesagt: „Wenn Sie in der Beziehung zu Ihren Schülern nichts anderes zustande bringen, als ihnen zu helfen, die Eingebungen des Geistes zu erkennen und zu befolgen, dann segnen Sie das Leben Ihrer Schüler unermesslich und auf ewig.“ („To Learn and to Teach More Effectively“, Andacht bei der Bildungswoche der Brigham-Young-Universität, 21. August 2007, Seite 5, speeches.byu.edu.)

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie den Kindern vor, wie Joseph Smith den Geist beschrieben hat: „Ja, so spricht die leise, sanfte Stimme.“ (Lehre und Bündnisse 85:6.) Bitten Sie die Kinder, einiges aufzuzählen, was leise ist (zeigen Sie gegebenenfalls Bilder). Fordern Sie die Kinder auf, einen Moment lang ganz still dazusitzen. Überlegen Sie gemeinsam, wie eine sanfte Stimme klingt, und lassen Sie die Kinder das ausprobieren – also selbst ganz sanft zu sprechen oder einer sanften Stimme zuzuhören. Erzählen Sie, wann der Heilige Geist schon mit leiser, sanfter Stimme zu Ihnen gesprochen hat.

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über den Heiligen Geist, zum Beispiel „Der Heilige Geist“ (Liederbuch für Kinder, Seite 56). Singen Sie es gemeinsam im Flüsterton. Was erfahren wir aus diesem Lied über den Heiligen Geist? Helfen Sie den Kindern zu erkennen, wann sie schon den Einfluss des Geistes verspürt haben (zum Beispiel beim Beten, als sie ein Kirchenlied gesungen oder jemandem geholfen haben).

Lehre und Bündnisse 86:11

Ich kann für andere ein Licht sein

In Abschnitt 86 wird ein wichtiges Werk genannt, das der Herr in den Letzten Tagen von seinen Dienern erwartet. Auch die Kinder können bei diesem Werk mithelfen. Zum Beispiel dadurch, dass sie für die Menschen in ihrem Umfeld ein Licht sind.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie den Kindern diese Aussage aus Lehre und Bündnisse 86:11 vor: „Gesegnet seid ihr, wenn ihr in meiner Güte verbleibt, ein Licht für die Anderen“, also für die Menschen, die das Evangelium nicht haben. Inwiefern ist Licht für uns eine Hilfe? Wie ist es, wenn wir kein Licht haben? Wie können wir ein Licht für andere sein, die das Evangelium nicht kennen? Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, wie wir anderen von der Güte Jesu erzählen können.

  • Die Kinder sollen sich vorstellen, dass ein Freund versucht, im Dunkeln zu gehen (Sie könnten dazu auch das Licht im Klassenraum ausschalten). Warum ist es nicht so einfach, im Finstern zu gehen? Wie können wir unserem Freund helfen? Erklären Sie: Wenn wir dem Erretter nachfolgen, ist es so, als würden wir anderen den Weg erleuchten.

  • Im Liahona gibt es oftmals Geschichten über Kinder, die ein Vorbild sind. Suchen Sie eine Geschichte aus, die die Kinder dazu motiviert, ebenfalls ein Vorbild zu sein.

Lehre und Bündnisse 87

Unser Zuhause kann eine heilige Stätte sein

Keine Familie ist vollkommen, aber wir alle können dazu beitragen, dass unser Zuhause zu einer heiligen Stätte des Friedens wird.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie den Kindern, dass Joseph Smith sich Sorgen um das gemacht hat, was sich damals gerade in der Welt zugetragen hat. Fassen Sie die Einleitung zu Abschnitt 87 zusammen oder lesen Sie „Kapitel 30: Eine Offenbarung über Krieg“ vor (Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 117f.). Die Kinder sollen darauf achten, was Joseph Smith Sorgen bereitet haben könnte. Lesen Sie Lehre und Bündnisse 87:8 vor. Was sollen wir dem Herrn zufolge bei solchen Problemen tun?

  • Zeigen Sie das Bild eines Tempels und erklären Sie, warum der Tempel eine heilige Stätte ist. Zeigen Sie ein Bild von einer Wohnung und besprechen Sie mit den Kindern, wie sie ihr Zuhause heilig machen können, wie ja auch der Tempel heilig ist (siehe die Seite mit der Aktivität). Warum wollen wir uns an heiligen Stätten aufhalten?

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 85:6

Der Geist spricht mit leiser, sanfter Stimme

In der Welt gibt es vielerlei Ablenkungen, die es schwer machen können, den Heiligen Geist zu hören. Wie wollen Sie den Kindern helfen, auf die Stimme des Geistes zu hören?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Fragen Sie die Kinder, was sie sagen würden, wenn jemand sie fragt, woran sie es merken, dass der Heilige Geist zu ihnen spricht. Bitten Sie sie, nachzulesen, wie Joseph Smith in Lehre und Bündnisse 85:6 die Stimme des Geistes beschrieben hat.

  • Spielen Sie leise ein Lied aus dem Gesangbuch oder dem Liederbuch für Kinder, und lassen Sie eines der Kinder raten, um welches Lied es sich handelt, während die anderen das Kind durch Lärmen, etwa Klatschen oder Stampfen, abzulenken versuchen. Dann sollen die Kinder wieder leise sein. Besprechen Sie, was dieser Vergleich damit zu tun hat, dass wir den Heiligen Geist erst dann hören, wenn wir Ablenkungen aus unserem Leben entfernen. Fragen Sie die Kinder, welche Ablenkungen sie entfernen können, damit sie öfter den Geist verspüren.

Lehre und Bündnisse 86

Ich kann mithelfen, das Volk Gottes zu sammeln

Im Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen geht es um die Letzten Tage, „nämlich jetzt“ (Lehre und Bündnisse 86:4). Motivieren Sie die Kinder anhand dieses Gleichnisses dazu, sich an der Sammlung des Weizens (siehe Vers 7) beteiligen zu wollen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern das Gleichnis vom Unkraut unter dem Weizen, oder bitten Sie ein Kind, es zu erzählen (siehe Matthäus 13:24-30). Fordern Sie die Kinder auf, ein Bild von etwas in diesem Gleichnis zu malen. Lesen Sie dann gemeinsam Lehre und Bündnisse 86:1-7 und lassen Sie die Kinder auf ihr Bild schreiben, wofür das Gemalte steht.

  • Bereiten Sie mehrere kleine Bilder oder Zeichnungen von Weizenähren vor und verstecken Sie sie im Klassenraum. Ermuntern Sie die Kinder, bei der Sammlung des Weizens mitzuhelfen. Lassen Sie sie dazu auf den Zettel mit der Weizenähre den Namen eines Menschen schreiben, den sie zu Jesus Christus bringen, also „sammeln“, können. Was bedeutet es, jemanden zu Jesus Christus zu bringen? Auf welche Weise können wir das bewerkstelligen? Was bedeutet es, in der Güte des Erretters zu verbleiben (siehe Lehre und Bündnisse 86:11), und wie können wir dadurch Menschen zu ihm bringen und dort sammeln?

Lehre und Bündnisse 87

Ich kann an heiligen Stätten stehen

Im Laufe ihres Lebens sind die Kinder immer wieder geistigen und körperlichen Gefahren ausgesetzt. Sie können ihnen helfen, sich auf diese Gefahren vorzubereiten, wenn Sie ihnen beibringen, heilige Stätten zu finden und dort zu stehen.

Auch durch den Gottesdienst im Tempel helfen wir mit, Gottes Volk zu sammeln

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 87:6, wo Sie mehr darüber erfahren, was dem Herrn zufolge in den Letzten Tagen geschehen wird. Fragen Sie die Kinder nach Herausforderungen, die Kinder in ihrem Alter vielleicht erleben. Fordern Sie sie auf, in Vers 8 nachzulesen, was der Herr darüber gesagt hat, was wir in schwierigen Zeiten tun sollen. Erzählen Sie den Kindern von den heiligen Stätten in Ihrem Leben.

  • Helfen Sie den Kindern, eine Liste zu schreiben mit heiligen Stätten, heiligen Gedanken und heiligen Taten, die sie gegen geistige Gefahren wappnen. Anregungen finden Sie in den Videos „Standing in Holy Places“ (in englischer Sprache) und „Steht an heiligen Stätten – Blühe, wo du gepflanzt wurdest“ auf ChurchofJesusChrist.org. Fordern Sie die Kinder auf, ihre Liste aufzubewahren, damit sie bei Bedarf nachschauen können.

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, sich etwas vorzunehmen, wie sie ihr Zuhause oder ihr Leben zu einer heiligen Stätte machen wollen.

Besser lehren

Seien Sie einfallsreich! Beschränken Sie sich nicht bloß auf die vorgeschlagenen Anregungen in diesem Konzept. Lassen Sie sich von diesen Ideen anregen und seien Sie kreativ. Überlegen Sie, was den Kindern Spaß macht und wodurch sie etwas dazulernen.