Primarvereinigung
27. Juli bis 2. August. Alma 39 bis 42: Der große Plan des Glücklichseins

„27. Juli bis 2. August. Alma 39 bis 42: Der große Plan des Glücklichseins“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„27. Juli bis 2. August. Alma 39 bis 42“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

The Savior’s Final, Lonely Journey

Frau, warum weinst du?, Gemälde von Mark R. Pugh

27. Juli bis 2. August

Alma 39 bis 42

Der große Plan des Glücklichseins

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit Alma 39 bis 42 und planen Sie dann Aktivitäten, die die Kinder beim Lernen unterstützen. Anregungen dazu finden Sie auch unter den folgenden Aktivitäten, die für jede Altersgruppe angepasst werden können.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Bitten Sie ein Kind nach dem anderen, aufzustehen und etwas über das Evangelium zu sagen, was es vor kurzem zuhause oder in der Kirche gelernt hat.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Alma 39:1,10,11

Ich kann ein gutes Vorbild sein

Alma forderte Korianton auf, aus dem guten Beispiel seiner Brüder zu lernen, und ermahnte ihn, anderen kein schlechtes Beispiel zu geben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie, dass Schiblon und Korianton Brüder waren und dass Schiblon für Korianton ein gutes Vorbild war. Bitten Sie die Kinder, gemeinsam mit Ihnen diese Frage zu wiederholen: „Hat er dir nicht ein gutes Beispiel gegeben?“ (Alma 39:1.) Bitten Sie die Kinder, von jemandem zu erzählen, der ihnen ein gutes Vorbild ist.

  • Spielen Sie ein Spiel oder singen Sie ein Lied, bei dem die Kinder Ihnen alles nachmachen, wie etwa „Tu, was ich tue“ (Liederbuch für Kinder, Seite 148). Lassen Sie jedes Kind an die Reihe kommen und etwas vormachen. Fragen Sie die Kinder, wie sie jemand anderem ein gutes Vorbild sein können.

  • Zeigen Sie Bilder, auf denen Jesus Gutes tut, und erklären Sie, dass er unser vollkommenes Vorbild ist. Erklären Sie, dass auch wir, wie Jesus, ein gutes Vorbild sein können. Lassen Sie die Kinder Bilder von sich malen, wie sie anderen ein gutes Beispiel geben.

Alma 39:9,13

Der Vater im Himmel und Jesus Christus können mir helfen, meine Fehler zu berichtigen

Auch wenn kleine Kinder nicht umkehren müssen, können Sie allmählich verstehen, was Umkehr bedeutet. Erzählen Sie ihnen dazu von Korianton.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie, dass Korianton eine falsche Entscheidung getroffen hat, aber gehen Sie nicht im Einzelnen auf die Art seiner Sünden ein. Was könnten wir ihm sagen, um ihm zu helfen? Lesen Sie den Kindern vor, was Alma, Koriantons Vater, zu ihm gesagt hat: „Ich möchte, dass du umkehrst und von deinen Sünden lässt.“ (Alma 39:9.) Erklären Sie den Kindern, dass „umkehren“ bedeutet, dass wir den Vater im Himmel und Jesus Christus bitten, uns zu vergeben und uns zu helfen, unsere Fehler zu berichtigen. Anschließend bemühen wir uns, mehr wie der Vater im Himmel und Jesus zu sein.

  • Geben Sie einem Kind etwas Schweres zu halten, während Sie eine Geschichte über jemanden erzählen, der etwas Falsches getan und sich schlecht gefühlt hat. Sagen Sie den Kindern, dass der Gegenstand wie die schlechten Gefühle ist, die man hat, wenn man einen Fehler gemacht hat. Nehmen Sie den schweren Gegenstand wieder an sich und bezeugen Sie, dass der Vater im Himmel und Jesus Christus bedrückende, schlechte Gefühle von uns nehmen und uns dabei helfen können, unsere Fehler zu berichtigen, wenn wir umkehren. Singen Sie gemeinsam ein Lied über Umkehr, etwa „Umkehr“ (Liahona, Oktober 2004, Seite KL 16).

Alma 40:23

Ich werde auferstehen

Helfen Sie den Kindern, sich auf den Tag zu freuen, an dem sie und ihre Lieben auferstehen werden.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie Alma 40:23 vor. Die Kinder sollen die Seite mit der Aktivität für diese Woche aufschlagen, damit sie sich besser vorstellen können, was in dem Vers ausgesagt wird. Fordern Sie jedes Kind auf, anhand der Seite mit der Aktivität einem anderen Kind zu erklären, was die Auferstehung ist.

  • Zeigen Sie ein Bild vom auferstandenen Erretter und bringen Sie den Kindern ein Lied über die Auferstehung bei, wie etwa „Stand Jesus von den Toten auf?“ oder „Seht, der Herr ist auferstanden!“ (Liederbuch für Kinder, Seite 45; Gesangbuch, Nr. 128). Legen Sie immer wieder eine kurze Pause ein, um die Bedeutung der Wörter und Formulierungen zu erklären.

  • Fragen Sie die Kinder, ob sie jemanden kennen, der verstorben ist. Bezeugen Sie, dass dieser Mensch und auch alle anderen Menschen dank Jesus Christus eines Tages auferstehen werden. Verwenden Sie gegebenenfalls die Seite mit der Aktivität für diese Woche, um zu verdeutlichen, was es heißt, aufzuerstehen.

    Resurrection, The

    Maria und der auferstandene Herr, Gemälde von Harry Anderson

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Alma 39:1,10,11

Ich kann ein gutes Vorbild sein

Almas Rat an Korianton kann den Kindern verdeutlichen, wie wichtig es ist, guten Vorbildern nachzueifern und selbst ein gutes Vorbild zu sein.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie, dass Almas Sohn Korianton eine schwerwiegende Sünde begangen hatte, obwohl er eigentlich das Evangelium verkünden sollte. Lesen Sie den Kindern die zweite Hälfte von Alma 39:11 vor und bitten Sie sie, darauf zu achten, wie sich Koriantons Sünde auf die Zoramiten ausgewirkt hatte. Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, wer vielleicht durch ihr Verhalten beeinflusst wird. Wie können sie ein gutes Vorbild für diese Menschen sein?

  • Lesen Sie gemeinsam Alma 39:1. Inwiefern war Koriantons Bruder Schiblon ein gutes Vorbild? Lassen Sie die Kinder in Alma 38:2-4 nach weiteren Antworten auf diese Frage suchen. Erzählen Sie etwas darüber, wer Ihnen ein gutes Vorbild ist, und ermuntern Sie die Kinder, ebenfalls zu erzählen, wer ihnen ein gutes Vorbild ist. Zeigen Sie das Video „Was ich als Junge gelernt habe“ (ChurchOfJesusChrist.org) und fragen Sie die Kinder, inwiefern der ältere Junge ein gutes Vorbild war.

  • Bringen Sie eine Taschenlampe oder ein Bild von der Sonne mit und vergleichen Sie das Licht mit der Wirkung, die ein gutes Vorbild ausübt. So wie uns das Licht einer Taschenlampe oder das Licht der Sonne hilft, den Weg zu sehen, dem wir folgen müssen, zeigt uns jemand, der ein Vorbild an Rechtschaffenheit ist, was wir tun müssen, um dem Vater im Himmel nachzueifern. Erzählen Sie, wie Ihnen einmal das Beispiel eines anderen Menschen geholfen hat. Was können die Kinder tun, um anderen ein gutes Beispiel zu geben? Bezeugen Sie, dass Jesus Christus unser vollkommenes Vorbild ist.

Alma 39:9-13

Ich kann umkehren, wenn ich etwas falsch gemacht habe

Wie wir alle machen auch die Kinder in Ihrer Klasse Fehler und sündigen. Wie können Sie sie motivieren, von ihren Sünden zu lassen und umzukehren? (Siehe Alma 39:9.)

Vorschläge für Aktivitäten

  • Fragen Sie die Kinder, ob sie sich schon einmal verletzt haben. Wie ist es passiert? Was haben sie getan, damit ihre Verletzung heilt? Erklären Sie, dass Sünde unseren Geist verletzt, dass der Erretter uns jedoch heilen kann, wenn wir umkehren.

  • Bitten Sie die Kinder, in Alma 39:9 die Worte „ich möchte, dass du umkehrst und von deinen Sünden lässt“ zu suchen, und machen Sie ihnen dann begreiflich, was „umkehren“ und „von Sünde lassen“ bedeutet. Bezeugen Sie, dass Umkehr dank Jesus Christus und seinem Sühnopfer möglich ist. Lesen Sie gemeinsam Alma 39:10-14, um Anregungen zu finden, was wir noch tun können, um umzukehren und Sünde zu meiden.

Alma 40:6,7,11-14,21-23

Nach dem Tod geht unser Geist in die Geisterwelt und bleibt dort bis zur Auferstehung und zum Gericht

Natürlich fragt man sich, was nach dem Tod mit uns geschieht. In Almas Worten können die Kinder inspirierte Antworten finden.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Schreiben Sie Tod, Geisterwelt, Auferstehung und Gericht jeweils auf ein Blatt Papier und bringen Sie die Wörter in beliebiger Reihenfolge an der Tafel an. Erklären Sie den Kindern die Bedeutung dieser Begriffe. Lesen Sie mit den Kindern Alma 40:6,7,11-14,21-23. Bitten Sie sie, die Wörter an der Tafel in die Reihenfolge zu bringen, in der sie auch in den Versen genannt werden.

  • Schreiben Sie eine Liste mit Fragen an die Tafel, die sich mithilfe von Alma 40:6,7,11-14,21-23 beantworten lassen. Die Kinder sollen dann den Fragen die jeweiligen Verse zuordnen, die diese Frage beantworten. Zum Beispiel kann die Frage „Wie wird mein Körper nach der Auferstehung beschaffen sein?“ mit Alma 40:23 beantwortet werden. Erklären Sie den Kindern bei Bedarf schwierige Wörter, während sie lesen. Lassen Sie die Kinder erzählen, warum sie für den Plan des Vaters im Himmel dankbar sind.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, jemandem in der Familie, der ihnen ein gutes Beispiel gegeben hat, zu danken, und sich zu überlegen, wie sie diese Woche ein gutes Vorbild sein können.

Besser lehren

Beziehen Sie die Sinne ein. „Die meisten Kinder (und Erwachsenen) lernen am besten, wenn mehrere Sinne angesprochen werden. Finden Sie Möglichkeiten, die Kinder durch Sehen, Hören und Berühren lernen zu lassen.“ (Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 25.)

Integrated Curriculum Primary 2020