Primarvereinigung
23. bis 29. März. Enos bis Worte Mormons: Er wirkt in mir, seinen Willen zu tun

„23. bis 29. März. Enos bis Worte Mormons: Er wirkt in mir, seinen Willen zu tun“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„23. bis 29. März. Enos bis Worte Mormons“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

[Jacob and Enos]

Jakob und Enos, Gemälde von Scott Snow

23. bis 29. März

Enos bis Worte Mormons

Er wirkt in mir, seinen Willen zu tun

Enos, Jarom, Omni und die Worte Mormons sind kurze Bücher mit vielen wertvollen Lektionen für die Kinder, die Sie unterrichten. Achten Sie auf dieses Wertvolle und überlegen Sie, wie die Kinder dies mit Ihrer Hilfe verinnerlichen können. Die Anregungen in diesem Konzept können dabei helfen.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Fragen Sie die Kinder, woran sie sich aus dem letzten Unterricht erinnern und was sie gelernt haben. Geben Sie gegebenenfalls Denkanstöße. Haben die Kinder ihrer Familie oder anderen erzählt, was sie gelernt haben?

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Enos 1:1-19

Ich kann im Gebet mit dem Vater im Himmel sprechen

Aus dem, was Enos erlebt hat, lernen wir einiges über das Beten. Wie wollen Sie die Kinder dazu inspirieren, beim Beten dem Beispiel Enosʼ zu folgen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie ein Bild von Enos, zum Beispiel das aus dem Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie oder das Bild Enos betet (Bildband zum Evangelium, Nr. 72). Fragen Sie die Kinder, was auf dem Bild zu sehen ist, und erzählen Sie ihnen dann, was Enos erlebt hat. Sie können dazu „Kapitel 11: Enos“ (Geschichten aus dem Buch Mormon, Seite 30f., oder das dazugehörige Video auf ChurchofJesusChrist.org) verwenden.

  • Fragen Sie die Kinder, worüber sie gern mit ihren Eltern reden. Erklären Sie ihnen, dass sie genauso mit dem Vater im Himmel reden können, wenn sie beten. Lesen Sie den Kindern Enos 1:1-4 vor und lassen Sie sie dabei Enos nachspielen. Sie können spielen, auf die Jagd zu gehen, sich zum Beten hinzuknien und so weiter. Erklären Sie, dass der Vater im Himmel Enosʼ Gebet gehört und ihm seine Sünden vergeben hat.

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über das Beten, wie etwa „Gebet eines Kindes“ (Liederbuch für Kinder, Seite 6). Fordern Sie die Kinder auf, sich zu melden, wenn sie das Wort „beten“ oder „Gebet“ oder ein anderes, von Ihnen gewähltes wiederkehrendes Wort hören. Geben Sie aus eigener Erfahrung Zeugnis für die Macht des Gebets.

Prayer. Family

Als Kinder Gottes können wir zu unserem Vater im Himmel beten.

Worte Mormons 1:3-8

Ich kann anderen ein Segen sein, wenn ich auf den Heiligen Geist höre

Als Mormon das Buch Mormon zusammenstellte, hatte er die Eingebung, er solle die kleinen Platten Nephis dazutun. Er wusste nicht, warum die kleinen Platten nötig waren, aber für uns heute ist es ein Segen, dass er auf diese Eingebung geachtet hat. Dieses Beispiel kann die Kinder dazu inspirieren, dem Geist zu folgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, Geschichten aus dem Buch Mormon zu erzählen, die sie bis jetzt in diesem Jahr gehört haben (mit Bildern aus dem Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie oder aus dem Bildband zum Evangelium können sie sich vielleicht besser erinnern). Erklären Sie, dass wir heute diese Geschichten im Buch Mormon haben, weil Mormon auf den Heiligen Geist gehört hat, der ihm gesagt hat, er solle sie mit in das Buch aufnehmen. Warum wollte der Vater im Himmel, dass wir diese Geschichten haben?

  • Erzählen Sie eine Geschichte aus dem Liahona oder aus einer Generalkonferenzansprache über jemanden, der einer Eingebung des Heiligen Geistes gefolgt ist. Sie können auch über ein eigenes Erlebnis sprechen. Lassen Sie die Kinder Bilder von der Geschichte malen. Wie wurden die Menschen in diesen Geschichten gesegnet, weil sie auf den Heiligen Geist gehört haben?

  • Bitten Sie ein Mitglied aus der Gemeinde, in die Klasse zu kommen und über ein Erlebnis zu sprechen, als es einer Eingebung des Heiligen Geistes gefolgt ist. Inwiefern war das für andere ein Segen? Erklären Sie, dass der Vater im Himmel möchte, dass wir anderen helfen und ihnen ein Segen sind. Deshalb schickt er uns den Heiligen Geist, der uns leitet.

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über den Heiligen Geist, etwa „Der Heilige Geist“ (Liederbuch für Kinder, Seite 56) oder „Die leise Stimme“ (Kleiner Liahona, April 2006, KL13). Singen Sie es mehrmals auf verschiedene Arten, zum Beispiel schnell, langsam oder geflüstert. Wenn Sie das Lied flüsternd singen, schlagen Sie Worte Mormons 1:7 auf und weisen Sie darauf hin, dass Mormon den Heiligen Geist als Flüstern beschrieben hat.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Enos 1:1-19

Der Vater im Himmel hört meine aufrichtigen Gebete und gibt mir Antwort

Es kann schnell passieren, dass unsere Gebete zur Routine werden oder wir sie nur flüchtig sagen. Das Erlebnis von Enos erinnert uns daran, dass wir manchmal kämpfen und viel und lange ringen müssen (siehe Enos 1:2,11), um eine Antwort auf unser Gebet zu erhalten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, die Augen zu schließen und sich vorzustellen, sie stünden vor dem Vater im Himmel und redeten mit ihm. Worüber würden sie gern mit ihm sprechen? Fordern Sie die Kinder auf, sich jedes Mal beim Beten vorzustellen, dass sie vor dem Vater im Himmel stehen und mit ihm reden.

  • Bitten Sie die Kinder, in Zweiergruppen zusammenzuarbeiten und Enos 1:1-5 zu lesen. Fordern Sie sie auf, in diesen Versen nach einem Wort oder einer Formulierung zu suchen, womit Enosʼ Gebete beschrieben werden, und der Klasse anschließend davon zu erzählen. Was erfährt man aus diesen Formulierungen über Enos und sein Erlebnis? Lassen Sie die Kinder auch alles weitere erzählen, was sie an Enosʼ Gebeten beeindruckt. Erzählen Sie von einer Erfahrung, als Ihre „Seele hungerte“ und Sie zum Herrn „geschrien“ haben (Enos 1:4). Geben Sie den Kindern Zeit, sich etwas zu überlegen, was sie anders machen können, damit ihre Gebete ernsthafter werden.

  • Lassen Sie die Kinder an die Tafel oder auf die Seite mit der Aktivität einige Beispiele schreiben, wofür sie regelmäßig beten. Bitten Sie sie dann, Enos 1:2,9,13,14,16 zu lesen und darauf zu achten, wofür Enos gebetet hat. Das sollen sie auf der Liste ergänzen. Besprechen Sie, wie die Kinder in ihren Gebeten dem Beispiel von Enos folgen können. Sie könnten zum Beispiel besprechen, weshalb Enos bereit war, für die Lamaniten zu beten, die ja seine Feinde waren, und die Kinder ermuntern, diese Woche für jemanden zu beten, der unfreundlich zu ihnen war.

Worte Mormons 1:3-8

Ich kann anderen ein Segen sein, wenn ich auf den Heiligen Geist höre

Der Herr wusste, dass die ersten 116 übersetzten Seiten des Buches Mormon verlorengehen würden (siehe LuB 10; Heilige, Band 1, Kapitel 5). Um den Verlust auszugleichen, inspirierte er Mormon durch den Geist, die kleinen Platten Nephis in das Buch Mormon aufzunehmen. Wie können Sie die Kinder dazu inspirieren, Mormons Beispiel zu folgen und auf den Geist zu hören?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lassen Sie die Kinder abwechselnd jeweils einen Vers aus Worte Mormons 1:3-8 vorlesen. Fassen Sie nach jedem Vers gemeinsam zusammen, was die Kinder daraus lernen. Erklären Sie, dass Mormon auf den Geist gehört hat, als er die kleinen Platten Nephis (die jetzt die Bücher 1 Nephi bis Omni sind) in das Buch Mormon aufgenommen hat. Inwiefern ist es für uns ein Segen, dass Mormon auf den Geist gehört hat? Was wäre am Buch Mormon anders, wenn er nicht auf den Geist gehört hätte? Erzählen Sie von einem Erlebnis, als der Heilige Geist Ihnen eingegeben hat, etwas zu tun, was für jemand anderen ein Segen war. Bitten Sie die Kinder, von ähnlichen Erfahrungen zu berichten.

  • Lassen Sie ein Kind Worte Mormons 1:7 vorlesen. Ein anderes Kind soll Lehre und Bündnisse 8:2,3 vorlesen. Was lernen wir aus diesen Versen darüber, wie der Heilige Geist zu uns spricht? Helfen Sie den Kindern erkennen, wann ihnen der Heilige Geist schon einmal etwas eingegeben hat. Erklären Sie mithilfe von Moroni 7:12, dass ein Gedanke, der gut ist und uns dazu inspiriert, etwas Gutes zu tun, vom Vater im Himmel kommt. Als Beispiel könnten Sie das Video „Die Vorbereitung von Thomas S. Monson: Immer auf die Eingebungen des Geistes hören“ (ChurchofJesusChrist.org) zeigen. Ermuntern Sie die Kinder, auf Eingebungen, Gutes zu tun, zu achten und ihnen zu folgen.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, die Mitglieder ihrer Familie zu bitten, von Erlebnissen zu berichten, die sie mit dem Gebet oder mit dem Heiligen Geist hatten.

Besser lehren

Nutzen Sie Musik. PV-Lieder und Lieder aus dem Gesangbuch helfen Kindern jeden Alters, Evangeliumswahrheiten zu lernen und im Gedächtnis zu behalten. Beim Singen werden die Kinder auch aktiv am Lerngeschehen beteiligt. (Siehe Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 22.)

Integrated Curriculum Primary 2020