Primarvereinigung
9. bis 15. März. Jakob 1 bis 4: Versöhnt euch mit Gott durch das Sühnopfer Christi

„9. bis 15. März. Jakob 1 bis 4: Versöhnt euch mit Gott durch das Sühnopfer Christi“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„9. bis 15. März. Jakob 1 bis 4“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

Forgiven

Vergeben, Gemälde von Greg K. Olsen

9. bis 15. März

Jakob 1 bis 4

Versöhnt euch mit Gott durch das Sühnopfer Christi

Lesen Sie Jakob 1 bis 4 und denken Sie darüber nach, welche Grundsätze aus diesen Kapiteln für die Kinder wohl am wichtigsten sind. Bemühen Sie sich um Führung durch den Geist, wenn Sie überlegen, wie Sie diese Grundsätze am besten vermitteln können, und notieren Sie Ihre Eindrücke.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Lassen Sie die Kinder erzählen, was sie diese Woche allein oder mit ihrer Familie gemacht haben, um etwas aus Jakob 1 bis 4 zu lernen. Sie können sie auch erzählen lassen, woran sie sich aus der letzten Unterrichtsstunde erinnern. Welche Fragen könnten Sie ihnen stellen, damit sie sich besser erinnern?

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

Jakob 1:6-8,18; 2:1-11

Gott beruft in der Kirche Führer, die mir dabei helfen, Jesus Christus nachzufolgen

Erklären Sie den Kindern, dass sie gesegnet werden, wenn sie auf den Rat der Führer der Kirche hören.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Fertigen Sie einfache Figuren an, die Jakob und Joseph, die beiden jüngeren Brüder Nephis, darstellen, die Führer in der Kirche waren. Lesen Sie einige Verse aus Jakob 1 und 2 vor und erklären Sie, welche Aufgabe die Führer der Kirche haben. Zum Beispiel bewegen sie uns dazu, „an Christus [zu] glauben“ (Jakob 1:8), fordern uns zur Umkehr auf (siehe Jakob 2:5,6,9,10) und verkünden das Wort Gottes (siehe Jakob 2:2,11). Die Kinder können einiges davon mit den Figuren nachspielen.

  • Lassen Sie die Kinder die Namen einiger Führer der Kirche aufzählen, die sie kennen, wie zum Beispiel die PV-Leitung, die Mitglieder der Bischofschaft oder Propheten und Apostel. Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, wie diese Führer uns helfen.

Missionary Preparation, Mumbai India

Die Führer in der Kirche helfen uns, Jesus Christus nachzufolgen.

Jakob 2:12-14,17-21

Ich kann etwas geben, um anderen zu helfen, die Hilfe brauchen

Wissen die Kinder in Ihrer Klasse, welchen Segen es bringt, wenn sie bedürftigen Menschen etwas abgeben? Wie können Sie ihnen begreiflich machen, dass der Vater im Himmel und Jesus möchten, dass sie anderen helfen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie, dass manche Menschen zu Jakobs Zeit sehr reich waren, aber den Armen nichts von ihrem Besitz abgeben wollten. Lesen Sie Jakob 2:17-19 vor, damit die Kinder erfahren, was Jakob diesen Menschen gesagt hat. Geben Sie den Kindern währenddessen Bilder oder Gegenstände zum Halten, die zu Wörtern oder Formulierungen aus diesen Versen passen.

  • Fordern Sie die Kinder auf, nachzuspielen, wie sie jemandem, der Hilfe braucht, etwas von ihrem Besitz abgeben. Geben Sie ihnen Zeugnis, dass wir gesegnet werden, wenn wir mit anderen teilen.

  • Bringen Sie etwas, was Sie mit den Kindern teilen können, zum Unterricht mit. Geben Sie jedem Kind etwas davon und erklären Sie, was Sie gerade tun: Sie teilen etwas mit anderen. Fragen Sie die Kinder, wie sie sich gefühlt haben, als Sie ihnen etwas abgegeben haben. Wie fühlen sie sich, wenn sie anderen etwas geben? Überlegen Sie gemeinsam, was die Kinder einem anderen geben könnten, um ihn glücklich zu machen.

Jakob 4:6

Ich kann meinen Glauben an Jesus Christus stärken

Jakob lebte trotz der Schlechtigkeit in seiner Umgebung rechtschaffen. Dadurch wurde sein Glaube so stark, dass er nicht erschüttert werden konnte. Denken Sie darüber nach, wie Sie den Kindern verständlich machen können, was es bedeutet, unerschütterlichen Glauben zu haben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, was sie tun, damit ihr Körper kräftiger wird. Was können wir tun, damit unser Glaube stärker wird? Schlagen Sie Jakob 4:6 auf. Helfen Sie den Kindern, zu entdecken, was Jakob und sein Volk getan haben, damit ihr Glaube unerschütterlich wurde.

  • Singen Sie mit den Kindern das Lied „Der kluge Mann“ (Liederbuch für Kinder, Seite 132). Zeichnen Sie auf eine Seite der Tafel ein Haus, das auf Sand gebaut ist. Zeichnen Sie auf die andere Seite der Tafel ein Haus, das auf Fels gebaut ist. Bringen Sie, falls möglich, Sand und einen Stein zum Unterricht mit. Was davon lässt sich leichter erschüttern oder verändern? Wie soll dann unser Glaube sein – lieber wie Sand oder lieber wie Fels oder Stein?

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

Jakob 1:6-8,18; 2:1-6,11

Gott beruft in der Kirche Führer, die mir dabei helfen, Jesus Christus nachzufolgen

Die Kinder in Ihrer Klasse werden gesegnet, wenn sie dem Rat der Führer der Kirche vertrauen und ihn befolgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie mit den Kindern Jakob 1:6-8 und 2:1-6,11. Suchen Sie gemeinsam mit ihnen Formulierungen, die beschreiben, wie Gottes Diener die Kirche führen. Lassen Sie die Kinder diese Formulierungen auf Zettel schreiben und diese an die Tafel hängen. Warum beruft Gott Führer der Kirche, die uns leiten sollen? Lassen Sie die Kinder eigene Erlebnisse erzählen: wie sie etwas von einem Führer oder einem Lehrer in der Kirche gelernt oder von ihm einen Rat erhalten haben und welche Segnungen sie dafür empfangen haben.

  • Lassen Sie die Kinder ein Bild von einem Führer der Kirche malen, den sie kennen. Die anderen in der Klasse sollen raten, wen sie gemalt haben. Was tun diese Führer, um uns zu helfen, Jesus Christus nachzufolgen? Lassen Sie die Kinder kleine Briefchen an Führer der Kirche schreiben, in denen sie ihnen für ihren Dienst danken.

  • Laden Sie jemanden aus der Gemeinde (einen Bruder oder eine Schwester) ein, der eine Führungsaufgabe hat und den Kindern erzählt, wie er seine Berufung erfüllt. Fragen Sie die Kinder, was sie tun können, um die führenden Brüder und Schwestern zu unterstützen.

Jakob 2:12-14,17-21

Ich kann andere glücklich machen, wenn ich mit ihnen teile

Wahre Nachfolger Jesu Christi sind bereit, anderen von dem, was sie haben, etwas abzugeben. Ermuntern Sie die Kinder, Menschen in Not eine Freude zu machen, indem sie mit ihnen teilen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern, dass viele Menschen zu Jakobs Zeit stolz und unfreundlich wurden, weil sie den Reichtum liebten (siehe Jakob 2:12-14,17-21). Bitten Sie einige Kinder, Jakob 2:17-19 vorzulesen, und erklären Sie bei Bedarf schwierige Wörter. Wonach sollen wir trachten, ehe wir nach Reichtum trachten? Was sollen wir mit den Reichtümern tun, die wir erhalten?

  • Lesen Sie den Kindern Jakob 2:17 vor. Welche Segnungen teilt der Vater im Himmel mit uns? Warum möchte er, dass wir miteinander teilen? Lassen Sie die Kinder erzählen, wie sie einmal etwas mit jemandem geteilt haben. Lassen Sie sie auch beschreiben, wie sie und der andere sich dabei gefühlt haben.

Jakob 4:4-13,17

Ich kann meinen Glauben an Jesus Christus stärken

Jakobs Glaube wurde unerschütterlich, als er in den Worten der Propheten forschte und selbst ein Zeugnis erlangte (siehe Jakob 4:6). Wie können Sie dazu beitragen, dass die Kinder sich wünschen, ihren Glauben so zu festigen, dass er unerschütterlich wird?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Fordern Sie die Kinder auf, etwas zu nennen, was mit der Zeit immer stärker und sicherer wird, wie zum Beispiel ein großer Baum. Wie ähnelt Glaube dem, was sie aufgezählt haben? Welche Formulierungen in Jakob 4:6,10,11 beschreiben, was wir tun können, damit unser Glaube unerschütterlich wird? Bitten Sie die Kinder, an der Tafel aufzulisten, wie sie ihren Glauben an Jesus Christus stärken können.

  • Erzählen Sie das Gleichnis, das Elder Neil L. Andersen von dem Baum erzählt hat, der in einer stürmischen Umgebung wächst. Sie finden dies in seiner Botschaft „Geistige Wirbelstürme“ (Liahona, Mai 2014, Seite 18–21). Sie können auch das Video „Geistige Wirbelstürme“ (ChurchofJesusChrist.org) zeigen. Warum ist es wichtig, dass unser Glaube so unerschütterlich und stark wird wie ein Baumstamm? Wofür stehen die Wirbelstürme? Was können wir tun, um unerschütterlichen Glauben zu entwickeln? Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, womit man unerschütterlichen Glauben noch vergleichen kann.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Fordern Sie die Kinder auf, sich zu überlegen, was sie mit ihrer Familie teilen können. Dazu kann auch gehören, dass sie erzählen, was sie heute im Unterricht gelernt haben. Geben Sie ihnen in einer der nächsten Unterrichtsstunden die Gelegenheit, davon zu erzählen, was sie mit ihrer Familie geteilt haben.

Besser lehren

Fördern Sie Andacht. Verdeutlichen Sie den Kindern, dass ein wichtiger Aspekt der Andacht darin besteht, an den Vater im Himmel und Jesus Christus zu denken. Sie können sie daran erinnern, andächtig zu sein, indem Sie leise ein Lied singen oder summen oder indem Sie ihnen ein Bild von Jesus zeigen.

Integrated Curriculum Primary 2020