Primarvereinigung
10. bis 16. Februar. 2 Nephi 6 bis 10: „O wie groß der Plan unseres Gottes!“

„10. bis 16. Februar. 2 Nephi 6 bis 10: ‚O wie groß der Plan unseres Gottes!‘“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„10. bis 16. Februar. 2 Nephi 6 bis 10“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

Not My Will, But Thine, Be Done

Nicht mein, sondern dein Wille soll geschehen, Gemälde von Harry Anderson

10. bis 16. Februar

2 Nephi 6 bis 10

„O wie groß der Plan unseres Gottes!“

Lesen Sie 2 Nephi 6 bis 10 und bemühen Sie sich dabei um Führung durch den Heiligen Geist, um zu wissen, was Sie den Kindern nahebringen sollen. Im Konzept für diese Woche und im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie finden Sie möglicherweise weitere inspirierende Anregungen.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Bitten Sie die Kinder, nacheinander etwas Bestimmtes zu nennen, was sie über Jesus Christus und sein Sühnopfer gelernt haben, als sie allein oder mit der Familie 2 Nephi 6 bis 10 gelesen haben.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

2 Nephi 9:7-13,20-23

Jesus Christus errettet mich von Sünde und Tod

Wie können Sie mithilfe von 2 Nephi 9:7-13,20-23 den Kindern nahebringen, dass Jesus Christus alle Menschen vom Tod errettet hat und es uns ermöglicht, von Sünde umzukehren?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern eine Geschichte von jemandem, der in eine Grube gefallen ist, die so tief ist, dass er nicht hinausklettern kann. Ein Mann kommt vorbei und hilft ihm aus der Grube. Sie können ein Bild von dieser Geschichte an die Tafel zeichnen oder sie mit den Kindern nachspielen. Erklären Sie, dass die Grube wie der Tod ist. Der Mann, der dem anderen geholfen hat, ist wie Jesus Christus, der uns vom Tod errettet, indem er uns die Auferstehung schenkt. Sagen Sie den Kindern, dass der gleiche Mensch noch in eine weitere Grube fällt. Diesmal erhält er vom Retter eine Leiter, die er nutzen kann, um aus der Grube hinauszuklettern. Erklären Sie, dass die Grube wie Sünde ist. Die Leiter stellt das Sühnopfer Jesu Christi dar, das es uns ermöglicht, umzukehren und Vergebung für unsere Sünden zu erlangen. Lesen Sie 2 Nephi 9:22,23 vor. Geben Sie Zeugnis für Jesus Christus und sein Sühnopfer.

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über die Liebe Jesu Christi, etwa „Des Heilands Liebe“ (Liederbuch für Kinder, Seite 42). Lassen Sie die Kinder etwas malen, was ihnen zeigt und sie spüren lässt, dass der Erretter sie liebt.

2 Nephi 9:49

„Mein Herz erfreut sich an Rechtschaffenheit“

Wie können Sie die Kinder darin bestärken, sich „an Rechtschaffenheit [zu erfreuen]“ (2 Nephi 9:49) oder dem Herrn freudig zu gehorchen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie den Kindern 2 Nephi 9:49 vor. Sie sollen herausfinden und verstehen, was Jakob liebt und was er verabscheut. Schildern Sie verschiedene Situationen, in denen ein Kind eine gute oder eine schlechte Entscheidung trifft. Die Kinder sollen aufstehen, wenn die Entscheidung uns glücklich macht, und sich hinsetzen, wenn die Entscheidung uns traurig macht. Inwiefern bringt es uns Freude, wenn wir das Rechte wählen? Wann habt ihr euch glücklich gefühlt, weil ihr die richtige Entscheidung getroffen habt?

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied darüber, dass Gehorsam Freude bringt, wie etwa „Wir sind glücklich beim Helfen“ (Liederbuch für Kinder, Seite 108). Die Kinder sollen darauf achten, was uns glücklich macht. Lassen Sie die Kinder abwechselnd Vater oder Mutter spielen und die übrigen Kinder bitten, etwas zu tun. Die übrigen Kinder üben, gern zu gehorchen.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

2 Nephi 6; 7:1,2

Der Herr erfüllt seine Verheißungen immer

Wenn die Kinder verstehen, dass der Herr seine Verheißungen erfüllt, stärkt das ihren Glauben an ihn und hilft ihnen, voll Vertrauen seine Gebote zu befolgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lassen Sie die Kinder erzählen, wann sie schon einmal ein Versprechen gegeben haben, beispielsweise einem Freund oder bei ihrer Taufe. Warum ist es manchmal schwierig, unsere Versprechen zu halten? Warum ist es wichtig, unsere Versprechen zu halten? Lesen Sie den folgenden Satz vor: „Der Herr, Gott, wird seine Bündnisse erfüllen, die er für seine Kinder gemacht hat.“ (2 Nephi 6:12.) Erzählen Sie von einer Begebenheit, als Gott seine Verheißungen erfüllt hat, auch wenn die Segnungen nicht sofort folgten.

  • Zeigen Sie ein Bild von Jesus zusammen mit einem Bild von einem Kind. Lesen Sie 2 Nephi 7:1 vor und erklären Sie: Wenn das Volk Gottes das Evangelium nicht mehr befolgt, dann ist es so, als hätte es sich von Gott „scheiden lassen“. Entfernen Sie das Bild des Kindes vom Bild von Jesus, um zu zeigen, dass wir uns vom Vater im Himmel und vom Erretter entfernen, wenn wir unsere Bündnisse, wie zum Beispiel den Taufbund, nicht halten. (Zur Wiederholung der Taufbündnisse siehe LuB 20:37.) Wie ermöglicht es uns das Sühnopfer des Erretters, dass wir uns ihm wieder nähern? Während Sie darüber sprechen, dürfen die Kinder die Bilder wieder näher zusammenrücken.

2 Nephi 9:10-23

Jesus Christus errettet mich von Sünde und Tod

Wie können Sie den Kindern anhand von 2 Nephi 9:10-23 nahebringen, dass Jesus Christus ihr Erretter ist?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lassen Sie die Kinder einen Weg an die Tafel malen. Entlang des Weges sollen sie einige Hindernisse oder Sperren malen. Lesen Sie gemeinsam 2 Nephi 9:10. Die Kinder sollen die Hindernisse an der Tafel mit Wörtern aus dem Vers beschriften, die etwas beschreiben, was uns davon abhalten kann, zu Gott zurückzukehren. Sprechen Sie dann darüber, wie Jesus Christus diese Hindernisse für uns überwunden hat (siehe 2 Nephi 9:21-23). Die Kinder dürfen dabei die Hindernisse wegwischen.

  • Zeigen Sie ein Bild von Adam und Eva, zum Beispiel Leaving the Garden of Eden (Adam und Eva verlassen den Garten von Eden) auf ChurchofJesusChrist.org. Erklären Sie, dass Adam und Eva Sünde und Tod in die Welt brachten, als sie von der Frucht aßen, von der Gott ihnen geboten hatte, nicht zu essen. Zeigen Sie ein Bild von Jesus Christus. Erzählen Sie den Kindern die Geschichte von einem Menschen, der in eine Grube fällt (siehe der erste Unterrichtsvorschlag für „kleinere Kinder“ in diesem Konzept). Lassen Sie die Kinder Bilder von der Geschichte malen oder diese nachspielen. Lesen Sie 2 Nephi 9:21-23 vor. Geben Sie Zeugnis für Jesus Christus und sein Sühnopfer.

  • Jedes Kind soll entweder im Gesangbuch oder im Liederbuch für Kinder ein Lied über das Sühnopfer des Erretters heraussuchen (das Verzeichnis kann dabei hilfreich sein). Helfen Sie den Kindern gegebenenfalls. Die Kinder sollen Textstellen finden und vorlesen, die beschreiben, was Jesus für uns getan hat. Fragen Sie die Kinder nach ihren Gedanken und Gefühlen im Hinblick auf das Sühnopfer des Erretters oder geben Sie selbst Zeugnis.

2 Nephi 9:20,28,29,42,43

Ich werde gesegnet, wenn ich den Rat Gottes befolge

Helfen Sie den Kindern, eine starke Grundlage des Vertrauens in Gott zu schaffen. Wenn sie dann immer weitere Erkenntnisse gewinnen und ihre Fähigkeiten zunehmen, werden sie sich weiter auf ihn verlassen und seinem Rat folgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lassen Sie die Kinder von etwas erzählen, worüber sie viel wissen, etwa von ihrem Lieblingsbuch oder einem Hobby. Bitten Sie ein Kind, 2 Nephi 9:20 vorzulesen, und bezeugen Sie, dass Gott alles weiß. Warum ist es für uns wichtig, zu wissen, dass Gott alles weiß?

  • Die Kinder sollen sich vorstellen, dass ein Freund sagt, die Gebote oder Lehren der Kirche seien dumm. Was könnten sie ihrem Freund antworten? Warum ist es wichtig, dass man auf Gottes Rat vertraut, auch wenn man ihn nicht völlig versteht? Lassen Sie die Kinder in 2 Nephi 9:20,28,29,42,43 etwas suchen, was ihnen hilft, über diese Fragen nachzudenken und sie zu besprechen.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Lassen Sie die Kinder überlegen, wie sie ihrer Familie erzählen oder zeigen wollen, was sie über Jesus Christus und sein Sühnopfer gelernt haben. Sie können zum Beispiel die Seite mit der Aktivität nutzen, um zu erklären, wie der Erretter uns hilft, Sünde und Tod zu überwinden.

Besser lehren

Verwenden Sie die Seite mit der Aktivität. Nutzen Sie die Zeit, in der die Kinder an der Seite mit der Aktivität arbeiten. Erklären Sie ihnen den Zusammenhang mit den besprochenen Grundsätzen und verdeutlichen Sie, wie die Kinder die Grundsätze selbst anwenden können.

Integrated Curriculum Primary 2020