Primarvereinigung
24. bis 30. Mai. Lehre und Bündnisse 58 und 59: Sich voll Eifer einer guten Sache widmen

„24. bis 30. Mai. Lehre und Bündnisse 58 und 59: Sich voll Eifer einer guten Sache widmen“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„24. bis 30. Mai. Lehre und Bündnisse 58 und 59“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

Independence in Missouri, Gemälde von Al Rounds

24. bis 30. Mai

Lehre und Bündnisse 58 und 59

Sich voll Eifer einer guten Sache widmen

Notieren Sie sich geistige Eingebungen, die Sie beim Lesen von Lehre und Bündnisse 58 und 59 erhalten. Diese Eindrücke können Ihnen bei der Unterrichtsplanung helfen. Weitere Anregungen finden Sie auch im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie oder im Liahona.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Bitten Sie ein paar Kinder, zu erzählen, was sie während der Woche aus den heiligen Schriften gelernt haben.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 58:27,28

Der Vater im Himmel hat mir die Freiheit gegeben, mich selbst zu entscheiden

Erklären Sie den Kindern, dass der Vater im Himmel möchte, dass wir gute Entscheidungen treffen, die uns und andere glücklich machen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie Teile aus Lehre und Bündnisse 58:27,28 vor und verdeutlichen Sie den Kindern, dass sie sich entscheiden können, Gutes zu tun. Hängen Sie das Bild von einem glücklichen Gesicht an die eine Seite des Raumes und ein trauriges Gesicht an die gegenüberliegende Seite. Wie geht es uns, wenn wir uns entscheiden, Gutes zu tun? Erzählen Sie nun einige Fallbeispiele und nennen Sie jeweils eine gute und eine schlechte Entscheidung. Nach jeder Entscheidung können sich die Kinder zum glücklichen Gesicht stellen, wenn die Entscheidung gut war, oder zum traurigen Gesicht, wenn sie schlecht war.

  • Zeigen Sie den Kindern einen Behälter mit vielen verschiedenen Buntstiften. Zeigen Sie ihnen einen zweiten Behälter mit nur einem Buntstift. Fragen Sie die Kinder, welchen Behälter sie lieber verwenden würden. Warum? Erklären Sie, dass es eine Segnung vom Vater im Himmel ist, Entscheidungen treffen zu dürfen. Geben Sie Zeugnis, dass der Vater im Himmel und Jesus Christus uns liebhaben und möchten, dass wir gute Entscheidungen treffen.

  • Erzählen Sie den Kindern von einem eigenen Erlebnis, als Sie eine gute Entscheidung getroffen haben. Beschreiben Sie auch, wie Sie sich danach gefühlt haben. Fordern Sie die Kinder auf, zu Ihrer Geschichte oder zu einem eigenen Erlebnis ein Bild zu malen. Dann können die Kinder ihr Bild den anderen Kindern zeigen und sagen, was sie aus der Geschichte gelernt haben.

Lehre und Bündnisse 59:7

Der Vater im Himmel möchte, dass ich dankbar bin

Wie können Sie den Kindern begreiflich machen, wie wichtig es ist, dem Vater im Himmel für ihre Segnungen zu danken?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Nennen Sie etwas, wofür Sie dankbar sind. Fragen Sie die Kinder dann, wofür sie dankbar sind. Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 59:7 und überlegen Sie mit den Kindern, wie sie dem Vater im Himmel für ihre Segnungen danken können. Was könnten sie basteln, was sie zuhause daran erinnert, dem Vater im Himmel für ihre Segnungen zu danken?

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied über Dankbarkeit, zum Beispiel „Dankkanon“ (Liederbuch für Kinder, Seite 18). Die Kinder können dann die Wörter in dem Liedtext auch durch andere Begriffe ersetzen – Dinge, für die sie dankbar sind.

  • Lassen Sie die Kinder ein Bild von etwas malen, wofür sie dankbar sind.

Lehre und Bündnisse 59:9-12

Der Sabbat ist der Tag des Herrn

Wenn Sie mit den Kindern über die Freude sprechen, die Sie empfinden, wenn Sie den Sabbat heilighalten, machen Sie ihnen dadurch verständlicher, dass der Sabbat der Tag ist, an dem wir den Herrn verehren.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bringen Sie Bilder oder Gegenstände mit, die etwas Gutes darstellen, was wir am Sonntag tun können, um den Herrn zu verehren und Freude zu empfinden. Einige Anregungen finden Sie in Lehre und Bündnisse 59:9-12 und in dem Kapitel „Verhalten am Sonntag“ (Für eine starke Jugend, Seite 30f.). Sie könnten beispielsweise für das Abendmahl Bild Nr. 108 aus dem Bildband zum Evangelium zeigen oder einen Abendmahlsbecher und ein Stück Brot mitbringen. Wie hilft uns all das, dem Vater im Himmel und Jesus Christus am Sonntag näher zu sein?

  • Vervollständigen Sie mit den Kindern die Seite mit der Aktivität. Darin finden sich Anregungen, wie man den Sabbat zu einem heiligen Tag machen kann.

    Die Teilnahme am Abendmahl hilft uns, den Sabbat heiligzuhalten

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 58:27,28

Die Freiheit, selbst Entscheidungen zu treffen

Gott hat uns die Freiheit gegeben, uns selbst zu entscheiden, und damit können wir „viel Rechtschaffenheit zustande bringen“ (Vers 27). Wie können Sie den Kindern verständlich machen, dass trotz des Bösen in der Welt „die Macht … in ihnen [ist,] Gutes [zu] tun“? (Vers 28.)

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern einen Zettel, auf dem auf einer Seite das Wort Entscheidung steht und auf der anderen Seite das Wort Konsequenz. Erklären Sie, dass jede Entscheidung Konsequenzen hat, die ganz natürlich auf eine Handlung folgen. Fordern Sie ein Kind auf, den Zettel in die Hand zu nehmen. Erklären Sie, dass man immer beides bekommt, wenn man den Zettel in die Hand nimmt: die Entscheidung und die entsprechende Folge. Lassen Sie ein Kind Lehre und Bündnisse 58:27,28 vorlesen. Welche Entscheidungen können wir treffen, wodurch „viel Rechtschaffenheit zustande [gebracht]“ wird – worauf also gute Konsequenzen folgen? (Vers 27.) Wann haben wir schon gute Entscheidungen getroffen, deren Konsequenzen für andere ein Segen waren?

  • Schreiben Sie Satzteile aus Lehre und Bündnisse 58:27,28 auf Papierstreifen und geben Sie jedem Kind einen Streifen. Bitten Sie die Kinder, die Verse leise für sich zu lesen und darüber nachzudenken, was ihr Satzteil genau bedeutet. Fordern Sie die Kinder auf, sich in der Reihenfolge, wie ihre Satzteile in Vers 27 und 28 vorkommen, hinzusetzen und einander zu erzählen, was sie aus ihrem Teil der Schriftstelle gelernt haben. Was möchte uns der Herr in diesen Versen sagen?

  • Singen Sie mit den Kindern ein Lied über Entscheidungen, etwa „Wähle Recht!“ (Gesangbuch, Nr. 158). Stellen Sie Fragen, die die Kinder zum Nachdenken über den Liedtext bringen, zum Beispiel: Wer kann dich dabei anleiten, die richtige Entscheidung zu treffen? Wer will dich dazu bringen, die falsche Entscheidung zu treffen? Wie fühlst du dich, wenn du das Richtige tust?

Lehre und Bündnisse 59:9-16

Der Sabbat ist der Tag des Herrn

Der Herr hat gesagt, dass wir uns „von der Welt unbefleckt halten“ (Lehre und Bündnisse 59:9), wenn wir den Sabbat heilighalten. Wie können Sie den Kindern helfen, den Sabbat heiligzuhalten und ihn als Zeichen ihrer Liebe zum Vater im Himmel und zu Jesus Christus zu betrachten?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, jeweils zu zweit Lehre und Bündnisse 59:9-16 durchzulesen. Jede Zweiergruppe schreibt etwas auf, was sie aus den einzelnen Versen über den Sabbat erfährt. Nach einigen Minuten soll jede Gruppe den anderen vorlesen, was sie aufgeschrieben hat. Was wollen wir, nachdem wir das gehört haben, am Sabbat nun anders machen?

  • Bereiten Sie ein einfaches Zuordnungsspiel vor, bei dem die Kinder Satzteile aus Lehre und Bündnisse 59:9-16 dem richtigen Vers zuordnen. Wählen Sie Satzteile aus, aus denen hervorgeht, was wir am Sabbat tun sollen. Besprechen Sie mit den Kindern, was wir aus diesen Aussagen über den Tag des Herrn erfahren und darüber, wie wir dem Erretter näherkommen können.

  • Der Sabbat ist der „Tag des Herrn“ (Lehre und Bündnisse 59:12) – ein Tag, an dem wir zeigen können, dass wir an die vielen wunderbaren Werke des Herrn denken und ihn verehren (siehe Schriftenführer, Stichwort „Sabbat“). Damit die Kinder über diese Werke nachdenken, können Sie sie bitten, die folgenden Schriftstellen zu lesen, und ihnen passende Bilder dazu zeigen: Genesis 2:1-3 (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 3) und Johannes 20:1-19 (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 59). An welche mächtigen Werke des Herrn können wir am Sabbat noch denken? Was erfahren wir aus Lehre und Bündnisse 59:9-16 außerdem über den Sabbat?

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, ihrer Familie ein Beispiel zu erzählen, wie sie den Sabbat heilighalten können.

Besser lehren

Stärken Sie das Selbstvertrauen der Kinder. Manche Kinder trauen es sich vielleicht nicht zu, auch alleine etwas über das Evangelium zu lernen. Versichern Sie den Kindern, dass ihnen der Heilige Geist beim Lernen hilft.