Primarvereinigung
8. bis 14. Februar. Lehre und Bündnisse 12 und 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75: Euch, meinen Mitbrüdern

„8. bis 14. Februar. Lehre und Bündnisse 12 und 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75: Euch, meinen Mitbrüdern“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„8. bis 14. Februar. Lehre und Bündnisse 12 und 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

8. bis 14. Februar

Lehre und Bündnisse 12 und 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75

Euch, meinen Mitbrüdern

Die Lebensumstände der Kinder in Ihrer Klasse sind ganz unterschiedlich, und sie haben unterschiedliche Bedürfnisse. Denken Sie bei der Vorbereitung darüber nach, wie Sie ihnen am besten die Wahrheiten aus Lehre und Bündnisse 12 und 13 und Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75 nahebringen können.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Lassen Sie die Kinder erzählen, wann sie schon einmal dabei waren, als jemand sich hat taufen lassen oder einen Priestertumssegen empfangen hat. Wie haben Joseph Smith und Oliver Cowdery das Priestertum empfangen?

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 13

Johannes der Täufer hat das Aaronische Priestertum wiederhergestellt

Am 15. Mai 1829 erschien Johannes der Täufer Joseph Smith und Oliver Cowdery und übertrug ihnen das Aaronische Priestertum. Inwiefern hilft es den Kindern, wenn sie dieses Ereignis kennen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern, wie das Aaronische Priestertum wiederhergestellt wurde (siehe Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:68-70; siehe auch „Kapitel 6: Joseph Smith und Oliver Cowdery erhalten das Priestertum“, Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 26f.). Oder Sie laden einen Mann aus der Gemeinde ein, im Unterricht die Geschichte aus der Sicht Johannes des Täufers zu erzählen und den Kindern vorzulesen, was Johannes zu Joseph Smith und Oliver Cowdery sagte.

  • Zeigen Sie Bilder von Johannes dem Täufer, wie er den Erretter tauft und das Aaronische Priestertum wiederherstellt (Bildband zum Evangelium, Nr. 35, 93; siehe auch das Bild im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie). Lassen Sie die Kinder erzählen, was sie über die Ereignisse auf den Bildern wissen (siehe Matthäus 3:13-17; Lehre und Bündnisse 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:68-70).

  • Bringen Sie den Kindern ein Lied über das Priestertum bei, zum Beispiel „Das Priestertum“ (Liederbuch für Kinder, Seite 60). Lassen Sie die Kinder beim Singen durch den Klassenraum marschieren. Sie können dazu abwechselnd das Bild im Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie hochhalten.

Lehre und Bündnisse 13

Das Priestertum ist die Macht Gottes

Ein Unterricht über die Wiederherstellung des Aaronischen Priestertums ist eine gute Gelegenheit, den Kindern verständlich zu machen, was das Priestertum ist und welche Segnungen die Kinder dadurch erhalten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bringen Sie ein paar Gegenstände mit, unter anderem einen Schlüssel. Zeigen Sie die Gegenstände. Die Kinder sollen gut zuhören, während Sie Lehre und Bündnisse 13 vorlesen, und auf den Gegenstand deuten, der in der Schriftstelle erwähnt wird. Was kann man mit einem Schlüssel machen? Zeigen Sie anhand von Bildern, was wir alles tun können, weil das Aaronische Priestertum wiederhergestellt wurde (siehe die Seite mit der Aktivität; siehe auch Bildband zum Evangelium, Nr. 103, 104107, 108). Erzählen Sie den Kindern, wie Ihnen das Priestertum schon geholfen hat.

  • Helfen Sie den Kindern, den Satz Das Priestertum ist die Macht Gottes auswendig zu lernen. Die Kinder können bei jeder Silbe in die Hände klatschen. Zeigen Sie einen Gegenstand, der eine Batterie benötigt und durch diese Energie erhält. Auch wir erhalten Kraft durch die Segnungen, die die Macht des Priestertums in unser Leben bringt. Geben Sie Zeugnis für die Segnungen, die Sie durch das Priestertum erhalten.

Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-75

Ich kann mich taufen lassen

Joseph Smith und Oliver Cowdery lasen im Buch Mormon etwas über die Taufe und wollten mehr darüber erfahren. Sie können dazu beitragen, dass sich die Kinder auf ihre Taufe freuen und diese heilige Handlung noch besser verstehen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Sie könnten das Video „Restoration of the Aaronic Priesthood“ zeigen (in englischer Sprache auf ChurchofJesusChrist.org). Halten Sie das Video hin und wieder an und stellen Sie Fragen wie „Warum sind Joseph Smith und Oliver Cowdery in den Wald gegangen?“ oder „Wie haben sich Joseph Smith und Oliver Cowdery nach ihrer Taufe wohl gefühlt?“ Fragen Sie die Kinder, wie sie sich wohl nach ihrer Taufe fühlen werden.

  • Erzählen Sie den Kindern, wie sich Joseph Smith und Oliver Cowdery haben taufen lassen (siehe Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:68-74; siehe auch „Kapitel 6: Joseph Smith und Oliver Cowdery erhalten das Priestertum“, Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 26ff.). Betonen Sie, welche Freude Joseph Smith und Oliver Cowdery damals empfunden haben, und erzählen Sie den Kindern von Ihrer Taufe. Fordern Sie die Kinder auf, ein Bild davon zu malen, wie sie sich eines Tages taufen lassen.

    Ich kann mich taufen lassen, weil das Priestertum wiederhergestellt wurde

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-72

Johannes der Täufer hat das Aaronische Priestertum wiederhergestellt

Die Berichte von der Wiederherstellung des Aaronischen Priestertums können den Kindern wichtige Wahrheiten über das Priestertum und die Ordinierung zum und im Priestertum vermitteln.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-72 und bitten Sie die Kinder, ein Bild von dem zu malen, was in diesen Versen geschildert wird. Dann können die Kinder die Geschichte anhand ihrer Bilder nacherzählen. Fragen Sie die Kinder, wer schon dabei war, als jemand zu einem Amt im Priestertum ordiniert wurde, und lassen Sie sie davon erzählen. Inwiefern war das so ähnlich wie damals, als Joseph Smith und Oliver Cowdery ordiniert wurden? (Siehe Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-72.)

  • Geben Sie den Kindern ein paar Minuten Zeit, eine Liste zu schreiben, was sie alles über Johannes den Täufer wissen. Lassen Sie sie ihre Liste anschließend vorlesen. Bitten Sie die Kinder, zu zweit eine dieser Schriftstellen zu lesen und eventuell ihre Liste noch zu ergänzen: Matthäus 3:13-17; Lehre und Bündnisse 13; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:66-72.

Lehre und Bündnisse 13

Durch das Aaronische Priestertum empfange ich Segnungen

Durch das Aaronische Priestertum empfangen wir viele Segnungen. Wie können Sie den Kindern deutlich machen, dass diese Segnungen nur möglich sind, weil das Priestertum wiederhergestellt worden ist?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Legen Sie ein Bild von einer Taufe und eines vom Abendmahl in ein Kästchen, das sich nur mit einem Schlüssel aufschließen lässt. Besprechen Sie, wozu wir Schlüssel brauchen, und lassen Sie die Kinder das Kästchen mit dem Schlüssel öffnen. Bitten Sie die Kinder, Lehre und Bündnisse 13 zu lesen und Wörter und Aussagen zu finden, die verdeutlichen, welche Segnungen wir durch das Aaronische Priestertum erhalten.

  • Sie könnten auch das Video „Blessings of the Priesthood“ zeigen (in englischer Sprache auf ChurchofJesusChrist.org). Fragen Sie die Kinder, wie die hier gezeigten Menschen durch das Priestertum gesegnet werden.

Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:73,74

Der Heilige Geist kann mir helfen, die heiligen Schriften zu verstehen

Nachdem Joseph Smith und Oliver Cowdery getauft worden waren, konnten sie mithilfe des Heiligen Geistes die heiligen Schriften besser verstehen. Das macht vielleicht Kindern Mut, für die die Schriften noch schwer verständlich sind.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bringen Sie ein einfaches Puzzle mit und lassen Sie die Kinder es zusammenzusetzen. Fragen Sie sie dabei, inwiefern das Lesen in den Schriften so wie das Zusammensetzen eines Puzzles ist. Lesen Sie gemeinsam Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:73,74 und bitten Sie die Kinder, zu erzählen, was Joseph Smith und Oliver Cowdery geholfen hat, die Schriften zu verstehen. Wie können wir uns beim Schriftstudium um die Hilfe des Heiligen Geistes bemühen?

  • Lassen Sie die Kinder ein Lesezeichen für ihre heiligen Schriften basteln. Es soll sie daran erinnern, sich beim Lesen um die Hilfe des Heiligen Geistes zu bemühen. Die Kinder können aus Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:74 eine Aussage heraussuchen, die sie auf ihr Lesezeichen schreiben wollen.

Das Lernen zuhause fördern

Falls Sie im Unterricht keine Zeit mehr für die Seite mit der Aktivität haben, wollen Sie den Kindern vielleicht eine Kopie mitgeben, damit sie sie mit den Eltern fertigstellen.

Besser lehren

Seien Sie flexibel und hören Sie auf den Heiligen Geist. Sie brauchen die Anregungen in diesem Konzept nicht zu verwenden. Sie kennen die Kinder in Ihrer Klasse. Bitten Sie den Vater im Himmel, Sie dabei anzuleiten, wie Sie ihnen die Evangeliumslehre am besten vermitteln und ihren Glauben stärken können.