Primarvereinigung
21. bis 27. September. 3 Nephi 12 bis 16: „Ich bin das Gesetz und das Licht“

„21. bis 27. September. 3 Nephi 12 bis 16: ‚Ich bin das Gesetz und das Licht‘“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„21. bis 27. September. 3 Nephi 12 bis 16“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

3rd Nephi: These 12 whom I have chosen.

Dritter Nephi: Diese Zwölf, die ich erwählt habe, Gemälde von Gary L. Kapp

21. bis 27. September

3 Nephi 12 bis 16

„Ich bin das Gesetz und das Licht“

Achten Sie beim Lesen von 3 Nephi 12 bis 16 auf Wahrheiten, die für die Kinder in Ihrer Klasse wichtig sind. In diesem Konzept werden einige Wahrheiten vorgeschlagen, aber es kann auch sein, dass der Heilige Geist Sie auf andere hinweist.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Reichen Sie ein Bild von Jesus herum. Lassen Sie die Kinder reihum das Bild halten und dabei etwas nennen, was Jesus verkündet hat, beispielsweise etwas, was sie diese Woche zuhause besprochen haben.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

3 Nephi 12:14-16

Ich kann anderen ein gutes Vorbild sein

Manchmal erkennen die Kinder vielleicht nicht, wie wertvoll ihr Beispiel für andere sein kann. Verwenden Sie diese Verse, um sie zu ermuntern, ihr Licht leuchten zu lassen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erzählen Sie den Kindern, dass es in 3 Nephi 12:14-16 um sie geht, und lesen Sie die Verse dann vor. Zeigen Sie jedes Mal auf die Kinder, wenn Sie „euch“, „euer“ oder „euren“ lesen, und lassen Sie die Kinder auch auf sich selbst zeigen.

  • Zeigen Sie den Kindern eine Taschenlampe und bitten Sie eines von ihnen, sie einzuschalten. Erklären Sie: Wenn wir dem Erretter nachfolgen, ist es so, als würden wir ein Licht einschalten, das anderen hilft, ihm ebenfalls nachzufolgen. Bedecken oder verstecken Sie dann das Licht und fragen Sie die Kinder, was sie tun können, um anderen ein gutes Vorbild zu sein. Lassen Sie sie bei jeder Antwort das Licht aufdecken (siehe auch die Seite mit der Aktivität für diese Woche).

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied, das die Kinder anspornt, ihr Licht leuchten zu lassen, wie etwa „Mein Licht“ oder „Ich bin wie ein Stern“ (Liederbuch für Kinder, Seite 96, 84). Erzählen Sie den Kindern etwas über das Licht, das Sie in ihnen sehen, wenn sie etwas Gutes tun, und erklären Sie, wie ihr Licht und ihr Beispiel anderen eine Hilfe sind und auch Sie anspornt, Gutes zu tun.

3 Nephi 14:7

Der Vater im Himmel erhört meine Gebete

Aus diesem Vers wird deutlich, dass Gott die Gebete der Kinder hört und erhört.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie 3 Nephi 14:7 vor und bitten Sie die Kinder, zu jeder Aufforderung des Erretters in diesem Vers passende Bewegungen zu machen. Sie können zum Beispiel die Hände hochheben (bitten), mit den Händen ein Fernglas formen (suchen) oder eine Klopfbewegung machen (anklopfen). Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, was sie in ihren Gebeten sagen können und worum sie bitten können. Erklären Sie, dass wir dem Vater im Himmel alles sagen können und dass er uns zuhört, weil er uns liebhat.

  • Lassen Sie sich von den Kindern zeigen, was sie mit den Händen, den Augen und dem Kopf machen, wenn sie beten. Verwenden Sie als Hilfestellung ein Lied wie „Den Kopf geneigt“ (Liederbuch für Kinder, Seite 18). Zu wem sprechen wir, wenn wir beten? Geben Sie Zeugnis, dass der Vater im Himmel unsere Gebete hört.

3 Nephi 14:24-27

Der Erretter möchte, dass ich auf seine Worte höre und sie befolge

Die Worte des Erretters nur zu hören ist nicht genug. Nur wer sein Leben an den Lehren Jesu ausrichtet, kann den Stürmen des Lebens standhalten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Singen Sie mit den Kindern das Lied „Der kluge Mann“ (Liederbuch für Kinder, Seite 132) oder lesen Sie 3 Nephi 14:24-27. Bitten Sie die Kinder, beim Singen statt „der kluge Mann“ ihren Namen einzusetzen. Warum ist das Haus des klugen Mannes trotz des Sturms stehengeblieben? Gehen Sie Vers 24 durch und heben Sie hervor, dass der weise Mann nicht nur gehört hat, was der Erretter gesagt hat, sondern auch danach gehandelt hat.

  • Zeigen Sie den Kindern einen Stein (als Symbol für den Felsen) und etwas Sand. Bitten Sie sie, auf den Stein zu zeigen, wenn Sie eine Entscheidung beschreiben, mit der man dem Erretter folgt, und auf den Sand zu zeigen, wenn Sie eine Entscheidung beschreiben, mit der man dem Erretter nicht folgt. Bezeugen Sie, dass wir fest wie ein auf Fels gebautes Haus sind, wenn wir tun, was der Erretter sagt.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

3 Nephi 12:6

Ich soll nach Rechtschaffenheit hungern und dürsten

Jeder weiß, was Hunger und Durst sind. Der Erretter hat über diese Gefühle gesprochen, um uns zu verdeutlichen, wie sehr wir uns um Rechtschaffenheit bemühen sollen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Sagen Sie einem Kind (ohne dass die anderen Kinder es hören), dass es so tun soll, als würde es essen und trinken. Die anderen sollen dann raten, was das Kind tut. Wie geht es einem, wenn man etwas Gutes essen und sauberes Wasser trinken kann? Wie bekommt unser Geist Nahrung? Die Kinder sollen 3 Nephi 12:6 lesen und herausfinden, wonach wir nach dem Willen des Erretters „hungern und dürsten“ sollen. Wie zeigen wir, dass uns Rechtschaffenheit genauso wichtig ist wie Essen und Trinken?

  • Bringen Sie Bilder von Lebensmitteln und Getränken mit und beschriften Sie jedes davon mit einer Schriftstelle wie etwa Psalm 119:103, Johannes 6:35, 2 Nephi 32:3, Enos 1:4 oder 3 Nephi 20:8. Die Kinder sollen die Verse lesen und beschreiben, was sie darüber aussagen, wie wir zeigen können, dass wir nach Rechtschaffenheit hungern und dürsten. Erzählen Sie, wann Sie schon einmal vom Heiligen Geist erfüllt waren, und lassen Sie die Kinder von eigenen Erfahrungen erzählen.

3 Nephi 13:1-8,16-18

Ich soll aus den richtigen Beweggründen Gutes tun

Aus diesen Versen geht hervor, dass gute Werke nicht ausreichen. Die Liebe zu Gott und der Wunsch, ihm zu dienen, sollen uns zu guten Werken bewegen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Jedes Kind soll 3 Nephi 13:1-4, 5-8 oder 16-18 lesen und die in diesen Versen genannten guten Werke herausfinden (erklären Sie, dass „Almosen“ Spenden für Arme sind). Warum hat der Erretter gesagt, dass man nicht so sein soll wie einige der Menschen, deren Verhalten hier beschrieben wird?

  • Geben Sie jedem Kind einen Zettel, auf dem eine gute Tat oder ein gutes Verhalten steht (oder lassen Sie die Kinder eigene Beispiele ausdenken). Sie sollen sich gute und schlechte Beweggründe für diese Tat oder dieses Verhalten überlegen. Ermuntern Sie sie, Gutes stets aus den richtigen Beweggründen zu tun.

3 Nephi 14:21-27; 15:1

Wir sind geistig geschützt, wenn wir auf die Worte des Erretters hören und sie befolgen

Jeder von uns erlebt zwar „Regen“ und „Fluten“ im Leben, aber wir können Prüfungen meistern, wenn wir auf das hören, was Jesus lehrt, und auch danach handeln.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam 3 Nephi 14:21-27 und 15:1 und lassen Sie die Kinder jedes Mal aufstehen, wenn Sie das Wort „tut“ lesen. Warum hebt der Erretter hervor, dass wir seine Worte in die Tat umsetzen und sie nicht nur hören oder in Erinnerung behalten sollen? Lassen Sie die Kinder ein Bild zu Vers 24 und 25 malen und auf den Felsen „Jesus“ schreiben sowie etwas, wozu er uns aufgefordert hat. Singen Sie gemeinsam das Lied „Der kluge Mann“ (Liederbuch für Kinder, Seite 132).

  • Bitten Sie die Kinder, aufzustehen und sich vorzustellen, dass das eine Bein dafür steht, dass man die Worte des Erretters hört, und das andere dafür, dass man auch danach handelt. Nun sollen sie das Bein für das „Handeln“ hochheben und auf dem Bein für das „Hören“ balancieren. Was wäre, wenn jetzt ein starker Wind durch den Raum fegen würde? Verdeutlichen Sie anhand dieses Beispiels, warum es sicherer ist, das, was der Erretter sagt, zu tun und es nicht nur zu hören.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Fordern Sie die Kinder auf, sich von allem, was sie heute gelernt haben, eine Lehre Jesu auszusuchen und sich etwas Bestimmtes vorzunehmen, wie sie sie in die Tat umsetzen wollen. Inwiefern können sie dadurch auch ein Licht für ihre Familie und ihre Freunde sein?

Besser lehren

Passen Sie Aktivitäten den Bedürfnissen an. Betrachten Sie die Konzepte nicht als Anweisungen, die Sie befolgen müssen. Lassen Sie sich durch sie eher inspirieren und überlegen Sie, was die Kinder in Ihrer Klasse wirklich brauchen. Manchmal erhalten Sie vielleicht auch Eingebungen dazu, eine für kleinere Kinder vorgeschlagene Aktivität für größere Kinder anzupassen (oder umgekehrt).

Integrated Curriculum Primary 2020