Für den Einzelnen und die Familie
Wie man kleine Kinder unterweist
zurück weiter

„Wie man kleine Kinder unterweist“, Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie: Buch Mormon 2020

„Wie man kleine Kinder unterweist“, Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie: 2020

Wie man kleine Kinder unterweist

Wenn Sie in Ihrer Familie kleine Kinder haben, hier einige Anregungen für Aktivitäten, die ihnen beim Lernen helfen können:

  • Singen Sie Lieder. Die Lieder aus dem Gesangbuch und dem Liederbuch für Kinder vermitteln die Lehre einprägsam. Suchen Sie im Stichwortverzeichnis hinten im Liederbuch für Kinder nach Liedern, die zu den Evangeliumsgrundsätzen, über die Sie sprechen, passen. Helfen Sie Ihren Kindern, die Botschaft der Lieder auf sich zu beziehen. Sie können beispielsweise Fragen zu bestimmten Wörtern oder Formulierungen im Liedtext stellen. Die Kinder können beim Singen auch passende Bewegungen zum Lied machen, oder Sie spielen die Lieder als Hintergrundmusik, während die Kinder etwas anderes machen.

  • Lassen Sie die Kinder eine Geschichte anhören oder nachspielen. Kleine Kinder mögen Geschichten – aus den heiligen Schriften, aus Ihrem Leben, aus der Geschichte der Kirche oder aus dem Liahona. Überlegen Sie, wie Sie die Kinder in das Erzählen einbeziehen können. Die Kinder können Bilder oder Gegenstände hochhalten, sie können von dem, was sie hören, Bilder malen, die Geschichte nachspielen oder auch mithelfen, die Geschichte zu erzählen. Helfen Sie Ihren Kindern, in den Geschichten, die Sie besprechen, Evangeliumswahrheiten zu erkennen.

  • Lesen Sie eine Schriftstelle vor. Kleine Kinder können zwar noch nicht viel selbst lesen, aber Sie können sie dennoch so einbeziehen, dass sie etwas aus den heiligen Schriften lernen. Dabei müssen Sie sich vielleicht auf einen einzelnen Vers, eine wichtige Textstelle oder ein Wort beschränken. Vielleicht können Ihre Kinder sogar ein paar Worte aus einer Schriftstelle auswendig lernen, wenn Sie sie ein paar Mal mit ihnen wiederholen. Wenn sie das Wort Gottes hören, spüren sie den Heiligen Geist.

  • Zeigen Sie ein Bild oder ein Video. Wenn Sie Ihren Kindern ein Bild oder ein Video zu einem Evangeliumsgrundsatz oder einer Geschichte aus den heiligen Schriften zeigen, stellen Sie ihnen auch Fragen, damit sie verstehen, was sie gerade sehen. Sie könnten beispielsweise fragen: „Was geschieht auf diesem Bild oder in diesem Video? Wie fühlst du dich dabei?“ Im Archiv Kirchenliteratur, in der Mediathek (medialibrary.ChurchofJesusChrist.org) und auf den Seiten für Kinder (children.ChurchofJesusChrist.org) findet man Bilder und Videos.

  • Lassen Sie die Kinder kreativ sein. Kinder können zu einer Geschichte oder einem Grundsatz, den Sie gerade besprechen, etwas basteln, zeichnen oder ausmalen.

  • Anschauungsunterricht. Ein Evangeliumsgrundsatz, der für Kinder vielleicht nicht leicht zu verstehen ist, lässt sich mit einem einfachen Anschauungsunterricht besser erklären. Lassen Sie Ihre Kinder dabei mitmachen. Sie lernen mehr, wenn sie sich aktiv beteiligen, als wenn sie bloß zuschauen.

  • Rollenspiele. Wenn Kinder in einem Rollenspiel Situationen nachspielen, die sie aus ihrem Alltag kennen, verstehen sie besser, wie sie einen Evangeliumsgrundsatz auf sich beziehen können.

  • Wiederholen Sie Aktivitäten. Kleine Kinder müssen einzelne Begriffe mehrfach hören, damit sie sie verinnerlichen. Scheuen Sie sich nicht davor, Geschichten oder Aktivitäten mehrmals zu wiederholen. Sie können beispielsweise eine Geschichte aus den heiligen Schriften mehrfach auf verschiedene Weise durchnehmen: Lesen Sie sie vor, fassen Sie sie in eigenen Worten zusammen, zeigen Sie ein Video, lassen Sie sie von den Kindern nacherzählen oder nachspielen und so weiter.

    Family life