2010–2019
    Tiefe und anhaltende Bekehrung zum Vater im Himmel und zum Herrn Jesus Christus
    Heruntergeladene Inhalte
    Diese Seite (MP3)
    Fußnoten
    Farbschema

    Tiefe und anhaltende Bekehrung zum Vater im Himmel und zum Herrn Jesus Christus

    Es ist unsere Absicht, die Erfahrungen in der Kirche und zuhause so miteinander abzustimmen, dass Glaube und Geistigkeit stark zunehmen und die Bekehrung vertieft wird.

    Wie Präsident Russell M. Nelson gerade so schön und einleuchtend dargelegt hat, haben die Führer der Kirche lange an „einem auf das Zuhause ausgerichteten und von der Kirche unterstützten Plan“ gearbeitet, wie die Lehre gelernt, der Glaube gestärkt und die persönliche Gottesverehrung gefördert werden. Präsident Nelson hat dann eine Anpassung bekanntgegeben, mit der „ein neues Gleichgewicht und eine neue Verbindung zwischen dem Evangeliumsunterricht zuhause und dem in der Kirche“ erreicht werden sollen.1

    Damit diese Ziele – wie von Präsident Russell M. Nelson und unter seiner Leitung beschrieben und überdies mit einer Entscheidung des Rates der Ersten Präsidentschaft und des Kollegiums der Zwölf Apostel übereinstimmend – erreicht werden, wird der Ablauf der Versammlungen am Sonntag ab Januar 2019 folgendermaßen abgewandelt.

    Versammlungsablauf am Sonntag

    Die Versammlungen der Kirche am Sonntag werden jeden Sonntag aus einer 60-minütigen Abendmahlsversammlung bestehen, in der der Erretter, das Abendmahl als heilige Handlung und geistige Botschaften im Mittelpunkt stehen. Nach dem Übergang in die Klassen nehmen die Mitglieder an einem 50-minütigen Unterricht teil, der jeden Sonntag wechselt:

    • Die Sonntagsschule wird am ersten und am dritten Sonntag im Monat abgehalten.

    • Die Versammlungen der Priestertumskollegien, der Frauenhilfsvereinigung und der Jungen Damen werden am zweiten und am vierten Sonntag abgehalten.

    • Die Versammlungen am fünften Sonntag werden auf Weisung des Bischofs gestaltet.

    Die Primarvereinigung kommt wöchentlich während desselben 50-minütigen Zeitraums zu einer Singzeit und zum Unterricht in den Klassen zusammen.

    Two Hour Block Graph

    Was den Ablauf der Versammlungen am Sonntag betrifft, waren sich die obersten Führer der Kirche seit vielen Jahren bewusst, dass drei Stunden Versammlungszeit in der Kirche am Sonntag für einige unserer wertvollen Mitglieder problematisch sein können. Das trifft insbesondere auf Eltern kleiner Kinder, PV-Kinder, Mitglieder im fortgeschrittenen Alter, Neubekehrte und einige andere zu.2

    Mit dieser Anpassung ist jedoch weitaus mehr verbunden als lediglich eine Verkürzung der Zeit, die man sonntags im Gemeindehaus verbringt. Präsident Nelson hat dankbar anerkannt, wie viel erreicht wird, weil Sie früheren Aufforderungen so gewissenhaft nachkommen. Er und alle Führer der Kirche möchten den Eltern, Kindern, Jugendlichen, Alleinstehenden, den im Alter Fortgeschrittenen und denjenigen, die von den Missionaren unterwiesen werden, mehr Freude am Evangelium bringen – und zwar durch ausgewogene Maßnahmen, die auf das Zuhause ausgerichtet sind und von der Kirche unterstützt werden. Zu den Absichten und Segnungen, die mit dieser Anpassung und anderen Änderungen aus jüngerer Vergangenheit verbunden sind, zählen unter anderem:

    • Die Bekehrung zum Vater im Himmel und zum Herrn Jesus Christus vertiefen und den Glauben an sie stärken.

    • Jedes Mitglied und die Familien durch einen auf das Zuhause ausgerichteten, von der Kirche unterstützten Lehrplan stärken, der dazu beiträgt, dass man das Evangelium mit Freude lebt.

    • Den Sabbat heilighalten und dabei das Abendmahl als heilige Handlung hervorheben.

    • Allen Kindern des himmlischen Vaters auf beiden Seiten des Schleiers durch Missionsarbeit und dadurch, dass sie die heiligen Handlungen, Bündnisse und Segnungen des Tempels empfangen, helfen.

    Auf das Zuhause ausgerichtetes, von der Kirche unterstütztes Lernen des Evangeliums

    Dieser Versammlungsplan für den Sonntag räumt mehr Zeit dafür ein, am Sonntag oder zu anderen Zeiten, die man für sich allein oder als Familie auswählt, einen Evangeliumsabend durchzuführen und sich zuhause mit dem Evangelium zu befassen. Ein Abend, an dem die Familie gemeinsam etwas unternimmt, kann am Montag oder zu einem anderen Zeitpunkt stattfinden. Zu diesem Zweck halten die Führungsbeamten den Montagabend bitte auch weiterhin von Versammlungen und Aktivitäten in der Kirche frei. Wann man jedoch allein oder als Familie Zeit mit dem Evangeliumsstudium zuhause oder mit Unternehmungen verbringt, legt jeder den jeweiligen Umständen entsprechend selbst fest.

    Come, Follow Me for Individuals and Families

    Das Evangeliumsstudium zuhause mit der Familie und allein wird durch einen einheitlichen Lehrplan und den neuen Leitfaden Komm und folge mir nach! für den Einzelnen und die Familie, der auf die Themen in der Sonntagsschule und in der Primarvereinigung abgestimmt ist, aufgewertet.3 Ab Januar beschäftigen sich die Jugend- und Erwachsenenklassen der Kirche in Sonntagsschule und Primarvereinigung mit dem Neuen Testament. Der neue, für das Studium zuhause bestimmte Leitfaden Komm und folge mir nach! für den Einzelnen und die Familie, in dem ebenfalls das Neue Testament behandelt wird, soll den Mitgliedern helfen, zuhause das Evangelium zu lernen. Darin wird erklärt: „Dieses Material richtet sich an jeden Einzelnen und jede Familie in der Kirche. Es soll [uns] dabei helfen, das Evangelium [besser] zu lernen – ob allein oder mit der Familie … Die Konzepte in diesem [neuen] Hilfsmittel sind entsprechend einem wöchentlichen Leseplan angeordnet.“4

    Die neuen Lektionen aus dem Leitfaden Komm und folge mir nach! für die Primarvereinigung, die in der Kirche durchgenommen werden, folgen demselben Wochenplan. Der Sonntagsschulunterricht der Erwachsenen und Jugendlichen am ersten und dritten Sonntag wird ebenfalls auf den neuen, für die Verwendung zuhause bestimmten Leitfaden Komm und folge mir nach! abgestimmt. Am zweiten und am vierten Sonntag beschäftigen sich die Erwachsenen in der Priestertumsversammlung und in der Frauenhilfsvereinigung weiterhin mit den Aussagen von Führern der Kirche, wobei der Schwerpunkt auf den aktuellen Botschaften neuzeitlicher Propheten liegt.5 Die Jungen Damen und die Jungen Männer, die das Aaronische Priestertum tragen, beschäftigen sich an diesen Sonntagen mit Evangeliumsthemen.

    Der neue Leitfaden für das Studium zuhause bietet „Anregungen für das Schriftstudium mit der Familie und für den Familienabend“6. Die Konzepte für die einzelnen Wochen enthalten nützliche Anregungen für das Studium und Aktivitäten für den Einzelnen und die Familie. In dem Leitfaden Komm und folge mir nach! für den Einzelnen und die Familie gibt es auch viele Abbildungen, die das Lernen des Einzelnen und der Familie bereichern, vor allem für Kinder.7 Bis Dezember dieses Jahres erhalten alle Haushalte diesen neuen Leitfaden.

    Seit seiner ersten Ansprache an die Mitglieder der Kirche im Januar hat uns Präsident Nelson immer wieder ermahnt, uns auf das Zweite Kommen Jesu Christi vorzubereiten, indem wir den durch Bündnisse vorgezeichneten Weg gehen.8

    Die Zustände in der Welt erfordern immer mehr, dass die Bekehrung des Einzelnen vertieft und der Glaube an den Vater im Himmel und an Jesus Christus und dessen Sühnopfer gestärkt werden. Der Herr hat uns Zeile um Zeile auf die schweren Zeiten vorbereitet, vor denen wir jetzt stehen. In den letzten Jahren hat der Herr uns dahin geleitet, dass wir miteinander verknüpfte Kernanliegen angegangen sind, unter anderem:

    • Die Sabbatheiligung und das Abendmahl als heilige Handlung wurden in den vergangenen drei Jahren erneut hervorgehoben.

    • Unter der Leitung des Bischofs konzentrieren sich gestärkte Ältestenkollegien und Frauenhilfsvereinigungen auf den Zweck und die gottgegebenen Aufgaben der Kirche9 und darauf, den Mitgliedern zu helfen, heilige Bündnisse zu schließen und zu halten.

    • Die Betreuung der Mitglieder auf eine edlere und heiligere Weise wird freudig umgesetzt.

    • Wenn wir das Ziel von Anfang an vor Augen haben, werden die Tempelbündnisse und die Familienforschung zu einem wirkungsvollen Bestandteil des durch Bündnisse vorgezeichneten Weges.

    Die heute Vormittag bekanntgegebene Anpassung ist ein weiteres Beispiel dafür, wie wir in den Herausforderungen unserer Zeit geführt werden.

    Der althergebrachte Lehrplan der Kirche hat den Kirchenbesuch am Sonntag in den Vordergrund gestellt. Wir wissen, dass wir mehr von unserem Kirchenbesuch am Sonntag haben, wenn wir den Unterricht verbessern und die Unterrichtsteilnehmer geistig besser vorbereitet sind. Wir können uns glücklich schätzen, dass im kirchlichen Rahmen der Heilige Geist oftmals die Bekehrung vertieft und stärkt.

    Der neue, auf das Zuhause ausgerichtete und von der Kirche unterstützte Lehrplan muss einen stärkeren Einfluss darauf haben, wie die Familie ihre Religion beachtet und ausübt und wie wir selbst unsere Religion beachten und ausüben. Wir wissen um die geistige Wirkung und die tiefe und anhaltende Bekehrung, die im häuslichen Rahmen erreicht werden können. Vor Jahren hat eine Studie gezeigt, dass sich bei Jungen Männern und Jungen Damen der Einfluss des Heiligen Geistes meist dann einstellt, wenn sie zuhause für sich die Schriften studieren und beten. Es ist unsere Absicht, die Erfahrungen in der Kirche und zuhause so miteinander abzustimmen, dass Glaube und Geistigkeit stark zunehmen und die Bekehrung zum Vater im Himmel und zum Herrn Jesus Christus vertieft wird.

    In dem auf das Zuhause ausgerichteten und von der Kirche unterstützten Bereich dieser Anpassung gibt es für jedes Mitglied und jede Familie Spielraum, gebeterfüllt festzulegen, wie und wann sie umgesetzt wird. Auch wenn alle Familien sehr davon profitieren, wäre es beispielsweise abhängig von den Bedürfnissen vor Ort aber auch durchaus angebracht für junge Alleinstehende, Alleinstehende, Alleinerziehende, Familien, in denen nicht alle der Kirche angehören, neue Mitglieder10 und andere, außerhalb des regulären Gottesdienstes am Sonntag in Gruppen zusammenzukommen, um auf der Grundlage des Evangeliums die Gemeinschaft zu genießen und durch das gemeinsame Studium des auf das Zuhause ausgerichteten, von der Kirche unterstützten Leitfadens gestärkt zu werden. Dies kann informell von denen organisiert werden, die dies wünschen.

    In vielen Teilen der Welt bleiben die Mitglieder nach den regulären Sonntagsversammlungen im Gemeindehaus, um ihre Beziehungen untereinander zu pflegen. An der nun bekanntgegebenen Anpassung gibt es nichts, was gegen diesen wunderbaren und ersprießlichen Brauch spräche.

    Einige Gemeinden verschicken bereits unter der Woche eine informative E-Mail, Textnachricht oder Nachricht über die sozialen Medien, um die Mitglieder bei der Vorbereitung auf den Sonntag zu unterstützen. Mit Blick auf diese Anpassung sprechen wir uns sehr für diese Form der Kommunikation aus. Diese Einladungen erinnern die Mitglieder an den Versammlungsablauf für die jeweilige Woche, auch das anstehende Unterrichtsthema, und fördern weitere Gespräche über das Evangelium in der Familie. Darüber hinaus werden in den Sonntagsversammlungen für die Erwachsenen auch Hinweise dazu gegeben, wie man das Studium in der Kirche und zuhause jede Woche miteinander verknüpfen kann.

    Die Abendmahlsversammlung und die Unterrichtszeit werden gebeterfülltes Nachdenken erfordern, damit geistige Prioritäten auf jeden Fall Vorrang vor administrativen Fragen erhalten. So können beispielsweise Bekanntmachungen größtenteils über die Einladung unter der Woche oder in einem gedruckten Programm übermittelt werden. In der Abendmahlsversammlung soll es Anfangs- und Schlussgebet geben, für die zweite Versammlung reicht jedoch ein Schlussgebet.11

    Wie bereits erwähnt, gilt der neue Ablaufplan für den Sonntag erst ab Januar 2019. Das hat verschiedene Gründe. Die zwei wichtigsten sind zum einen, dass noch Zeit für den Versand des Leitfadens Komm und folge mir nach! für den Einzelnen und die Familie benötigt wird, und zum anderen, den Pfahlpräsidenten und Bischöfen Zeit einzuräumen, die Versammlungspläne so zu gestalten, dass mehr Gemeinden sich früher am Tag versammeln können.

    Die Führer der Kirche haben sich um Offenbarung bemüht und sind im Laufe der letzten Jahre dahin geführt worden, die Abendmahlsversammlung aufzuwerten, den Sabbat heiligzuhalten sowie Eltern und alle Mitglieder zu ermuntern und dabei zu unterstützen, ihr Zuhause zu einer Quelle geistiger Kraft und vermehrten Glaubens zu machen – zu einem Ort der Freude und des Glücks.

    Außergewöhnliche Segnungen

    Was bedeuten diese Anpassungen für die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage? Wir sind überzeugt, dass die Mitglieder in außergewöhnlicher Weise davon profitieren werden. Der Sonntag kann ein Tag sein, an dem das Evangelium in der Kirche und zuhause gelernt und gelehrt wird. Wenn der Einzelne und die Familie sich dem Familienrat, der Familienforschung, der Betreuung anderer, dem Dienen, der persönlichen Gottesverehrung und einer fröhlichen Zeit in der Familie widmen, wird der Sabbat wahrlich eine Wonne sein.

    Carvalho Family

    Eine Familie aus Brasilien gehört einem Pfahl an, in dem der neue, für die Verwendung zuhause bestimmte Leitfaden Komm und folge mir nach! erprobt wurde. Der Vater Fernando, ein zurückgekehrter Missionar, und seine Frau Nancy haben vier kleine Kinder. Er berichtet: „Als das Programm Komm und folge mir nach! in unserem Pfahl vorgestellt wurde, war ich begeistert und dachte mir, dass das unser Schriftstudium zuhause sehr verändern würde. Und so geschah es bei uns zuhause tatsächlich, und als Führungsbeamter konnte ich es auch in anderen Familien beobachten. … Es hat uns geholfen, bei uns zuhause eingehend über die heiligen Schriften zu sprechen. Meine Frau und ich hatten ein tieferes Verständnis von dem Thema, mit dem wir uns befassten. … Es half uns, … unser Evangeliumswissen zu vergrößern und unseren Glauben und unser Zeugnis weiterzuentwickeln. … Ich gebe mein Zeugnis …, dass ich weiß, dass dies vom Herrn inspiriert wurde, damit das beständige und zielgerichtete Studium der Grundsätze und Lehren in den heiligen Schriften den Familien … in einer immer schlechter werdenden Welt größeren Glauben, ein stärkeres Zeugnis und mehr Licht bringt.“12

    Der für die Verwendung zuhause bestimmte Leitfaden Komm und folge mir nach! hat auf der ganzen Welt in den Pfählen, die ihn erprobt haben, sehr positiven Anklang gefunden. Viele haben berichtet, dass sie die heiligen Schriften nun nicht mehr bloß lesen, sondern tatsächlich studieren. Der Gesamteindruck war auch, dass der Glaube gefördert wurde und die Wirkung auf die Gemeinde ganz wunderbar war.13

    Tiefe und anhaltende Bekehrung

    Das Ziel dieser Anpassungen besteht in einer tiefen und anhaltenden Bekehrung der Erwachsenen und der heranwachsenden Generation. Auf Seite 1 des Leitfadens für den Einzelnen und die Familie wird erklärt: „Das Ziel hinter allem Lernen und Lehren im Evangelium ist es, unsere Bekehrung zu vertiefen und uns dabei zu helfen, mehr wie Jesus Christus zu werden. … Das bedeutet, dass wir auf Christus vertrauen, der unser Herz … verändern kann.“14 Dazu trägt bei, dass das „weit über den Klassenraum [hinausreicht] und … im Herzen und im Zuhause des Einzelnen [stattfindet]. Das Evangelium zu verstehen und zu leben erfordert beständige, tägliche Anstrengung. Wahre Bekehrung erfordert den Einfluss des Heiligen Geistes.“15

    Das wichtigste Ziel und der höchste Segen tiefer und anhaltender Bekehrung bestehen darin, dass man auf dem durch Bündnisse vorgezeichneten Weg würdig alle Bündnisse und heiligen Handlungen empfängt.16

    Wir gehen davon aus, dass Sie sich miteinander beraten und um Offenbarung bemühen werden, wie diese Anpassungen umzusetzen sind – ohne über das Ziel hinauszuschauen oder einzelnen Mitgliedern oder Familien Vorschriften machen zu wollen. Es werden in Kürze weitere Informationen veröffentlicht, darunter auch ein Schreiben der Ersten Präsidentschaft mit Anlage.

    Ich bezeuge Ihnen, dass in den Beratungen des Rates der Ersten Präsidentschaft und des Kollegiums der Zwölf Apostel im Tempel und nachdem unser geliebter Prophet den Herrn um Offenbarung dazu angefleht hat, ob diese Anpassungen in die Tat umgesetzt werden sollen, wir alle eine machtvolle Bestätigung empfangen haben. Russell M. Nelson ist unser lebender Präsident und Prophet. Die heutigen Bekanntmachungen werden denjenigen, die sie begeistert annehmen und sich um Führung durch den Heiligen Geist bemühen, große Segnungen bescheren. Wir werden unserem Vater im Himmel und unserem Herrn und Erretter Jesus Christus näherkommen, dessen verlässlicher Zeuge ich bin. Im Namen Jesu Christi. Amen.