Primarvereinigung
15. bis 21. November. Lehre und Bündnisse 133 und 134: Macht euch bereit für das Kommen des Bräutigams

„15. bis 21. November. Lehre und Bündnisse 133 und 134: Macht euch bereit für das Kommen des Bräutigams“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„15. bis 21. November. Lehre und Bündnisse 133 und 134“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

Der Bräutigam kommt, Gemälde von Elizabeth Gibbons

15. bis 21. November

Lehre und Bündnisse 133 und 134

Macht euch bereit für das Kommen des Bräutigams

Überlegen Sie, was die Kinder in Ihrer Klasse brauchen – sowohl diejenigen, die zuhause etwas über das Evangelium lernen, als auch diejenigen, bei denen das vielleicht nicht der Fall ist. Wie können Sie es ihnen leichter machen, einander von dem, was sie lernen, zu erzählen?

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Zeigen Sie ein Bild, das Sie vor kurzem im Unterricht eingesetzt haben, und fragen Sie die Kinder, was sie noch über dieses Thema wissen.

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse133:19-21,25

Jesus Christus wird wiederkommen

In Abschnitt 133 spricht der Herr über sein Zweites Kommen und fordert sein Volk auf, sich auf dieses herrliche Ereignis vorzubereiten. Was können Sie dazu beitragen, dass sich die Kinder auf die Rückkehr des Erretters freuen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Verstecken Sie ein Bild vom Zweiten Kommen des Erretters hinter einem Tuch, als wäre das Tuch ein Vorhang. (Sie können das Bild aus dem Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie verwenden oder Bild Nr. 66 aus dem Bildband zum Evangelium.) Bitten Sie die Kinder, reihum den „Vorhang“ zur Seite zu schieben und so zu tun, als ob sie aus dem Fenster schauen würden. Fragen Sie sie, wie sie sich fühlen würden, wenn sie aus dem Fenster schauten und Jesus vom Himmel herabkommen sähen. Lesen Sie die Worte „geht aus, ihm entgegen“ (Vers 19) vor und sprechen Sie den Satz gemeinsam nach.

  • Verstecken Sie unter dem Stuhl eines jeden Kindes ein Bild, auf dem etwas dargestellt wird, was wir tun können, um uns auf das Zweite Kommen Jesu Christi vorzubereiten (zum Beispiel in den heiligen Schriften lesen, jemandem vom Evangelium erzählen oder unserer Familie Gutes tun). Lassen Sie die Kinder die Bilder suchen und erzählen, wie uns das darauf vorbereitet, dem Erretter zu begegnen, wenn er wiederkehrt.

  • Sie können auch gemeinsam ein Lied über das Zweite Kommen singen, etwa „Wenn Jesus Christus wiederkehrt“ (Liederbuch für Kinder, Seite 46). Erzählen Sie den Kindern von Ihrer Liebe zum Erretter und wie sehr Sie sich freuen, dass er zur Erde zurückkehrt. Lassen Sie auch die Kinder über ihre Gefühle sprechen.

Lehre und Bündnisse 133:52,53

Jesus Christus ist liebevoll und wohlwollend

In diesen Versen wird das „liebevolle Wohlwollen“ des Herrn beschrieben, das er seinem Volk auf unterschiedliche Weise entgegenbringt. Was können Sie dazu beitragen, dass die Kinder spüren, wie sehr der Erretter sie liebt?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern ein Bild, das deutlich macht, dass Jesus liebevoll und wohlwollend ist (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 4247). Fragen Sie die Kinder, wodurch Jesus seine Liebe und sein Wohlwollen außerdem noch zeigt. Lesen Sie die Aussage „sie werden das liebevolle Wohlwollen ihres Herrn … rühmen“ (Vers 52) und überlegen Sie mit den Kindern, wie sie anderen von der Liebe des Erretters erzählen können.

  • Singen Sie ein Lied über die Liebe Jesu, zum Beispiel „Jesus, unser bester Freund“ (Liederbuch für Kinder, Seite 37). Geben Sie Zeugnis dafür, wie der Erretter Ihnen seine Liebe erwiesen hat.

Lehre und Bündnisse 134:5

Der Herr möchte, dass ich dem Gesetz gehorche

Kleine Kinder müssen zuhause, in der Schule und anderswo ja häufig Regeln befolgen. Sie können erläutern, dass der Herr von uns erwartet, dass wir die Regeln und Gesetze unseres Wohnorts und unseres Landes befolgen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, ein einfaches Spiel zu spielen, ohne sich an irgendwelche Regeln zu halten, und anschließend mit Regeln. Inwiefern sind Regeln eine Hilfe? Bringen Sie zum Ausdruck, wie dankbar Sie für die Gesetze Ihres Landes sind.

  • Sagen Sie mit den Kindern den 12. Glaubensartikel auf. Betonen Sie wichtige Wörter wie „zu beachten, zu ehren und für es einzutreten“ und besprechen Sie mit den Kindern, was diese Wörter bedeuten. Erklären Sie ihnen, warum es so wichtig ist, das Gesetz zu befolgen.

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 133:4,5,14,15

Der Herr möchte, dass ich rein bin

Aus Lehre und Bündnisse 133 können die Kinder erfahren, wie sie sich von weltlichen Einflüssen rein halten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, im Schriftenführer den Eintrag zu „Babel, Babylon“ zu lesen (scriptures.ChurchofJesusChrist.org) und herauszufinden, was Babylon ist und wofür es steht. Lesen Sie dann gemeinsam Lehre und Bündnisse 133:4,5,14,15. Was bedeutet wohl der Aufruf „zieht aus Babylon aus“? (Vers 5.) Von welchen Orten und Situationen sollen wir uns dem Herrn zufolge fernhalten? Was können wir tun, um uns davon fernzuhalten?

  • Befestigen Sie ein Schild mit der Aufschrift „Zion“ auf der einen Seite des Raumes und ein weiteres Schild mit der Aufschrift „Babylon“ auf der anderen Seite. Schreiben Sie auf Papierstreifen Wörter aus Lehre und Bündnisse 133:4,5,14,15, die entweder Zion oder Babylon beschreiben (wie „Schlechtigkeit“, „rein“ oder „Vernichtung“). Die Kinder legen dann die Zettel unter das entsprechende Schild.

Lehre und Bündnisse 133:19-25,46-52

Jesus wird auf der Erde regieren

Elder D. Todd Christofferson hat gesagt: „[Es ist] von überragender Bedeutung …, die Welt auf das Zweite Kommen des Herrn Jesus Christus vorzubereiten.“ („Vorbereitung auf die Wiederkehr des Herrn“, Liahona, Mai 2019, Seite 81.) Wie wollen Sie den Kindern vermitteln, wie sie sich an dieser wichtigen Arbeit beteiligen können?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern das Bild aus dem Konzept für diese Woche im Leitfaden Komm und folge mir nach! – Für den Einzelnen und die Familie. Lassen Sie die Kinder aufschreiben, was sie über das Zweite Kommen Jesu Christi wissen. Fordern Sie sie dann auf, mithilfe von Lehre und Bündnisse 133:19-25,46-52 ihre Liste zu vervollständigen. Geben Sie Zeugnis, dass das Zweite Kommen für die Rechtschaffenen ein freudevoller Tag sein wird.

  • Damit die Kinder mit Vers 19 etwas anfangen können, sprechen Sie mit ihnen darüber, wie sich eine Braut auf ihre Hochzeit vorbereitet. (Vielleicht könnte jemand, der erst vor kurzem geheiratet hat, bei diesem Gespräch dabei sein.) Inwiefern sind wir wie eine Braut, die sich „für das Kommen des Bräutigams“ bereitmacht, nämlich Jesus Christus? Besprechen Sie, falls Sie es für hilfreich halten, mit den Kindern das Gleichnis von den zehn Jungfrauen (siehe Matthäus 25:1-13). Warum ist es wichtig, sich auf das Zweite Kommen des Erretters vorzubereiten? Was können wir jetzt tun, um uns darauf vorzubereiten?

Lehre und Bündnisse 134:1,2

Der Herr möchte, dass ich dem Gesetz gehorche

Auch wenn es weltweit verschiedene Regierungsformen gibt, möchte der Herr, dass wir „die jeweilige Regierung, unter der [wir] leben, … stützen und … tragen“ (Lehre und Bündnisse 134:5).

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie die Kinder, Regeln oder Gesetze aufzulisten, die sie befolgen. Wie wäre es wohl, wenn sich niemand an diese Gesetze halten würde? Lesen Sie mit den Kindern Lehre und Bündnisse 134:1,2 und besprechen Sie Wörter und Aussagen, die sie vielleicht nicht verstehen. Warum möchte der Herr, dass wir eine Regierung und Gesetze haben?

  • Schreiben Sie alle einzelnen Wörter (oder zusammenhängenden Teilsätze) des 11. und 12. Glaubensartikels jeweils auf einen Zettel. Mischen Sie die Zettel und lassen Sie die Kinder die Zettel gemeinsam in die richtige Reihenfolge bringen. Wie können wir zeigen, dass wir an das glauben, was in diesen Glaubensartikeln steht?

Das Lernen zuhause fördern

Geben Sie jedem Kind eine Frage, die es zuhause jemandem in der Familie stellen kann. Da Sie zum Beispiel über das Zweite Kommen des Erretters gesprochen haben, könnte ein Kind daheim fragen: „Wie können wir uns auf das Zweite Kommen Jesu vorbereiten?“

Besser lehren

Bemühen Sie sich, sich in die Kinder hineinzuversetzen. Sie kennen die Kinder in Ihrer Klasse. Sie müssen die Vorschläge in diesem Konzept unter Umständen abändern, damit sie besser auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Beispielsweise können Sie sich alle Aktivitäten in diesem Konzept ansehen, nicht nur die für die Altersgruppe der Kinder in Ihrer Klasse (siehe Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 7).