Primarvereinigung
8. bis 14. November. Lehre und Bündnisse 129 bis 132: Segnungen von Gott erlangen wir nur, indem wir das Gesetz beachten

„8. bis 14. November. Lehre und Bündnisse 129 bis 132: Segnungen von Gott erlangen wir nur, indem wir das Gesetz beachten“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Lehre und Bündnisse 2021, 2020

„8. bis 14. November. Lehre und Bündnisse 129 bis 132“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2021

Joseph Smith 1840 in Nauvoo, Gemälde von Theodore Gorka

8. bis 14. November

Lehre und Bündnisse 129 bis 132

Segnungen von Gott erlangen wir nur, indem wir das Gesetz beachten

Elder David A. Bednar hat erklärt: „Reden und Erzählen [ist] nicht gleichbedeutend … mit Lehren. Das Evangelium auf die Weise des Herrn zu verkünden bedeutet, dass man beobachtet und zuhört und erkennt.“ („Wie man zu einem Verkündet-mein-Evangelium!-Missionar wird“, Liahona, Oktober 2013, Seite 50.) Was lässt der Heilige Geist Sie wissen, wenn Sie die Kinder in Ihrer Klasse beobachten und ihnen zuhören?

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Erfahrungsaustausch

Wählen Sie aus Abschnitt 129 bis 132 ein Thema aus und lassen Sie die Kinder erzählen, was sie bereits darüber gelernt haben. Was wissen sie beispielsweise über den Vater im Himmel oder die Gottheit, über die ewige Ehe oder über das celestiale Reich?

Die Lehre besprechen: Kleinere Kinder

Lehre und Bündnisse 130:20,21; 132:5

Segnungen beruhen auf Gehorsam gegenüber Gott

Joseph Smith hat gesagt, dass jede Segnung von Gott auf unserem Gehorsam gegenüber seinen Gesetzen beruht. Wie können Sie diesen Grundsatz so vermitteln, dass die Kinder ihn verstehen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Wählen Sie einen einfachen Vergleich, der den Kindern veranschaulicht, wie wichtig es ist, Anweisungen zu befolgen. Besprechen Sie mit ihnen beispielsweise, welche Schritte man befolgen muss, um eine Speise zuzubereiten, ein Spiel zu spielen oder etwas zu bauen. Was geschieht, wenn wir die Regeln nicht befolgen? (Vielleicht können Sie von einem persönlichen Erlebnis erzählen.) Lesen Sie Lehre und Bündnisse 130:21 und vergleichen Sie diese Anweisungen mit den Geboten, die wir befolgen müssen, um vom himmlischen Vater Segnungen zu erhalten.

  • Fragen Sie die Kinder, wann sie schon einmal ein Gebot Gottes befolgt haben. Wie haben sie sich gefühlt? Singen Sie gemeinsam ein Lied über Gehorsam, zum Beispiel „Gottes Gebote will ich befolgen“ (Liederbuch für Kinder, Seite 68). Zählen Sie Segnungen auf, die in dem Lied genannt werden. Sprechen Sie darüber, was Gott uns geboten hat. Wie segnet Gott uns, wenn wir diese Gebote halten?

Lehre und Bündnisse 130:22

Der Vater im Himmel und Jesus Christus haben einen unsterblichen Körper

Wenn wir begreifen, dass Gottvater und Jesus Christus einen Körper haben wie wir, fühlen wir uns mit ihnen mehr verbunden, und unsere Beziehung wird gestärkt.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Zeigen Sie den Kindern ein Bild von Jesus Christus und bitten Sie sie, auf seine Augen, seinen Mund und andere Körperteile zu zeigen. Bitten Sie sie dann, aufzustehen und bei sich selbst auf diese Körperteile zu zeigen. Lesen Sie aus Lehre und Bündnisse 130:22 diesen Satz vor: „Der Vater hat einen Körper aus Fleisch und Gebein, … ebenso der Sohn.“ Bezeugen Sie, dass unser Körper dem vom Vater im Himmel und von Jesus gleicht.

  • Singen Sie gemeinsam ein Lied, bei dem es um den Körper geht, beispielsweise „Kopf, Schulter, Knie und Fuß“ (Liederbuch für Kinder, Seite 129). Die Kinder machen dazu passende Bewegungen. Fragen Sie die Kinder, was sie mit ihrem Körper alles machen können. Bekunden Sie Ihre Dankbarkeit für den Körper, den Gott Ihnen geschenkt hat. Wie können wir zeigen, dass wir für dieses Geschenk dankbar sind?

  • Bitten Sie die Kinder, ein Bild vom Vater im Himmel, von Jesus Christus und von sich selbst zu malen. Verdeutlichen Sie, dass unser Körper dem vom Vater im Himmel und von Jesus gleicht.

Lehre und Bündnisse 132:19

Der Vater im Himmel hat es möglich gemacht, dass die Familie für immer zusammen bleibt

Durch die Siegelungsmacht des Herrn und die heiligen Handlungen des Tempels kann unsere Familienbeziehung ewig andauern, wenn wir unsere Bündnisse halten.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Überlegen Sie gemeinsam mit den Kindern, was nicht ewig währt, zum Beispiel Lebensmittel, die verderben, Blumen, die verwelken, und so weiter. Zeigen Sie ein Bild von Ihrer Familie und sagen Sie, was Sie für sie empfinden. Bezeugen Sie, dass der Herr es durch die heiligen Handlungen des Tempels möglich macht, dass die Familie ewig zusammenbleibt.

  • Schlagen Sie Lehre und Bündnisse, Abschnitt 132, auf und sagen Sie den Kindern, dass dies eine Offenbarung an Joseph Smith über Ehe und Familie ist. Weisen Sie auf Vers 19 hin und betonen Sie beim Lesen die Worte „durch alle Ewigkeit“. Bitten Sie die Kinder, diese Worte gemeinsam mit Ihnen zu sagen oder zu lesen.

  • Basteln Sie mit den Kindern Papierpuppen, die ihre Familie darstellen (siehe die Seite mit der Aktivität). Schneiden Sie sie aus und stecken Sie sie in einen Umschlag oder heften Sie sie mit einer Büroklammer zusammen, um dadurch die Siegelungsmacht darzustellen, durch die unsere Familie ewig bestehen kann.

    Dank der heiligen Handlungen des Tempels kann die Familie für immer vereint sein

Die Lehre besprechen: Größere Kinder

Lehre und Bündnisse 130:18,19

Der Vater im Himmel möchte, dass ich mir Wissen und Intelligenz aneigne

Vieles, was wir uns in diesem Leben aneignen, werden wir nicht mit uns ins nächste Leben nehmen können. Aber „Wissen und Intelligenz“ (Lehre und Bündnisse 130:19) nehmen wir mit.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Ermuntern Sie die Kinder, zu erzählen, was sie in der Schule oder von ihren Eltern lernen. Bitten Sie sie, Lehre und Bündnisse 130:18,19 zu lesen und herauszufinden, was im nächsten Leben mit unserem Wissen und unserer Intelligenz geschieht.

  • Was erfahren wir aus Vers 19 darüber, wie man zu Wissen und Intelligenz kommt? Was bedeutet es, dass wir beim Lernen Eifer und Gehorsam brauchen? (Weiteres zu diesem Thema finden Sie unter „Bildung“ in der Broschüre Für eine starke Jugend, Seite 9f.)

Lehre und Bündnisse 130:20,21; 132:5,21-23

Segnungen beruhen auf Gehorsam gegenüber Gott

Überlegen Sie, wie der Herr Sie segnet, wenn Sie seine Gesetze befolgen. Von welchen Erlebnissen können Sie den Kindern erzählen, um ihnen das verständlich zu machen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Singen Sie ein Lied über Gehorsam, zum Beispiel „Gottes Gebote will ich befolgen“ (Liederbuch für Kinder, Seite 68), und bitten Sie die Kinder, Lehre und Bündnisse 130:20,21 und 132:5 zu lesen. Suchen Sie in den Schriftstellen gemeinsam nach Wörtern und Gedanken, die das aussagen, worum es auch in dem Lied geht. Wie erhalten wir Segnungen von Gott? Fragen Sie die Kinder, wie sie dafür gesegnet werden, dass sie Gottes Gesetze befolgen.

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 132:21-23 und bitten Sie die Kinder, etwas zu malen, was sie aus diesen Versen lernen. Spornen Sie sie an, kreativ zu sein, und machen Sie den Vorschlag, dass sie auch etwas zu den Gesetzen oder Geboten malen, die uns auf dem schmalen Weg zum ewigen Leben halten sollen.

Lehre und Bündnisse 131:1-4; 132:15,19

Der Vater im Himmel hat es möglich gemacht, dass die Familie für immer zusammen bleibt

Ungeachtet unserer derzeitigen Familiensituation können wir jetzt schon Entscheidungen treffen, die uns darauf vorbereiten, in Zukunft die Segnungen einer ewigen Familie zu empfangen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie ein paar Kinder, Lehre und Bündnisse 131:1-4 zu lesen, und die anderen, Lehre und Bündnisse 132:15 zu lesen. Besprechen Sie mit ihnen, was in diesen Versen über die Ehe gesagt wird. Wählen Sie aus 132:19 wichtige Begriffe aus (zum Beispiel „Wenn ein Mann eine Frau heiratet“, „immerwährender Bund“, „gesiegelt“, „in meinem Bund verbleiben“, „durch alle Ewigkeit“ oder „für immer und immer“), und bitten Sie die Kinder, in dem Vers genau diese Wörter zu finden. Was sagen uns diese Begriffe über die Ehe?

  • Singen Sie das Lied „Immer und ewig vereint“ (Liederbuch für Kinder, Seite 98), oder lesen Sie „Kapitel 54: Eine Offenbarung über die Ehe“ (Geschichten aus dem Buch Lehre und Bündnisse, Seite 198). Bitten Sie die Kinder, darauf zu achten und sich zu überlegen, was wir tun müssen, damit unsere Familie ewig sein kann. Bezeugen Sie, dass wir uns unabhängig von unserer derzeitigen familiären Situation darauf vorbereiten können, Teil einer ewigen Familie zu sein.

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, ihrer Familie zu sagen, wie sehr sie sie liebhaben und dass sie ewig als Familie zusammen sein wollen.

Besser lehren

Nehmen Sie Rücksicht auf die familiäre Situation der Kinder. „In der heutigen Zeit treffen Kinder auf ganz unterschiedliche, vielschichtige Familienkonstellationen. … Wir [müssen] uns um [diejenigen] kümmern … , die sich allein, vergessen oder ausgeschlossen fühlen.“ (Neil L. Andersen, „Wer sie aufnimmt, der nimmt mich auf“, Liahona, Mai 2016, Seite 49, 52.)