Buch Mormon 2020
19. bis 25. Oktober. 3 Nephi 27 bis 4 Nephi: Es konnte kein glücklicheres Volk geben

„19. bis 25. Oktober. 3 Nephi 27 bis 4 Nephi: Es konnte kein glücklicheres Volk geben“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: Buch Mormon 2020

„19. bis 25. Oktober. 3 Nephi 27 bis 4 Nephi“, Komm und folge mir nach! – Für die Primarvereinigung: 2020

Christ's prayer

Das Gebet Christi, Gemälde von Derek Hegsted

19. bis 25. Oktober

3 Nephi 27 bis 4 Nephi

Es konnte kein glücklicheres Volk geben

Überlegen Sie beim Lesen von 3 Nephi 27 bis 4 Nephi, welche Erlebnisse, Gedanken, Schriftstellen und Geschichten den Kindern die Grundsätze in diesen Kapiteln verdeutlichen können.

Notieren Sie Ihre Eindrücke

Integrated Curriculum Illustration

Erfahrungsaustausch

Rufen Sie den Kindern ins Gedächtnis, was sie in den vergangenen Wochen gelernt haben. Was hat Jesus zu den Menschen im Land Überfluss gesagt? Erklären Sie, dass wir im Buch Mormon erfahren, wie gesegnet die Menschen waren, die die Lehren Jesu befolgt haben.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Kleinere Kinder

3 Nephi 27:1-22

Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi

Wie können die Worte des Erretters an seine Jünger den Kindern verdeutlichen, wie wichtig es ist, zur Kirche Jesu Christi zu gehören?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bitten Sie jedes Kind, seinen Namen zu nennen. Warum sind unsere Namen wichtig? Sagen Sie den Kindern, dass die Jünger Jesu wissen wollten, wie sie die Kirche Christi nennen sollten. Lesen Sie die Antwort des Erretters aus 3 Nephi 27:7 vor. Nach wem sollte die Kirche Christi benannt werden?

  • Fertigen Sie ein Namensschild für jedes Kind an, auf dem „Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage“ steht und das die Kinder tragen und mit nach Hause nehmen können. Lassen Sie die Kinder ihr Namensschild ausmalen. Singen Sie gemeinsam das Lied „Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi“ (Liederbuch für Kinder, Seite 48). Sagen Sie den Kindern, warum Sie dankbar sind, der Kirche anzugehören. Lassen Sie auch die Kinder erzählen, warum sie dankbar für die Kirche sind.

  • Helfen Sie den Kindern, das Puzzle auf der Seite mit der Aktivität für diese Woche zusammenzusetzen. Erklären Sie, dass Jesus möchte, dass seine Kirche auf sein Evangelium gegründet ist. Verwenden Sie die Seite mit der Aktivität, um den Kindern zu verdeutlichen, was das bedeutet.

4 Nephi 1:2,3,15-17

Nach dem Evangelium zu leben, bringt mir Freude

In 4 Nephi wird beschrieben, wie glücklich das Volk war. Das kann den Kindern deutlich machen, welche Freude es bringt, nach dem Evangelium zu leben.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lassen Sie die Kinder erzählen, was sie glücklich macht. Um den Kindern etwas über das Glück des Volkes in 4 Nephi zu erzählen, verwenden Sie einige wichtige Aussagen aus Vers 2,3 und 15-17. Sie können dafür auch „Kapitel 48: Frieden in Amerika“ (Geschichten aus dem Buch Mormon, Seite 136f., oder das entsprechende Video auf ChurchOfJesusChrist.org) verwenden. Betonen Sie, dass die Menschen glücklich waren, weil sie sich zum Herrn bekehrt hatten, die Gebote hielten und einander liebhatten.

  • Zeigen Sie Bilder von glücklichen Menschen. Erklären Sie, dass das Volk, von dem in 4 Nephi berichtet wird, fast zweihundert Jahre lang in Frieden und Glück lebte, weil alle nach besten Kräften nach dem Evangelium lebten. Lassen Sie die Kinder einige Gebote nennen, die sie befolgen können. Sie können ihnen beispielsweise 4 Nephi 1:15 vorlesen, um ihnen zu verdeutlichen, dass die Menschen nicht mehr miteinander stritten. Bitten Sie die Kinder, vorzuspielen, wie sie die Gebote, an die sie gedacht haben, befolgen. Singen Sie gemeinsam ein Lied über die Freude, die sich einstellt, wenn man nach dem Evangelium lebt, etwa „Wir sind glücklich beim Helfen“ (Liederbuch für Kinder, Seite 108).

  • Lesen Sie einige Aussagen aus 4 Nephi 1:24-29,34,35,43 vor, aus denen hervorgeht, was geschah, als sich einige Nephiten nicht mehr an die Gebote hielten. Während Sie vorlesen, sollen die Kinder ein trauriges Gesicht machen, wenn sie etwas hören, was vermutlich unglücklich macht. Bezeugen Sie, dass man glücklich wird, wenn man die Gebote hält.

Integrated Curriculum Illustration

Die Lehre darlegen: Größere Kinder

3 Nephi 27:3-8

Ich gehöre zur Kirche Jesu Christi

Überlegen Sie sich, wie Sie den Kindern in Ihrer Klasse helfen wollen, die großen Segnungen, die mit der Mitgliedschaft in der Kirche Jesu Christi einhergehen, zu erkennen.

Vorschläge für Aktivitäten

  • Lesen Sie gemeinsam mit den Kindern 3 Nephi 27:3. Sie sollen darauf achten, welche Frage die Jünger Jesu ihm stellten. Anschließend sollen sie in 3 Nephi 27:5-8 nach der Antwort suchen. Warum ist diesen Versen zufolge der Name der Kirche wichtig?

  • Lassen Sie die Kinder überlegen, zu welchen verschiedenen Gruppen sie gehören, wie etwa ihre Familie oder ihre PV-Klasse. Fragen Sie sie, was ihnen jeweils daran gefällt, zu dieser Gruppe zu gehören. Lassen Sie sich von den Kindern dabei helfen, die einzelnen Wörter des Namens der Kirche jeweils auf einen Zettel zu schreiben. Mischen Sie die Zettel anschließend und bitten Sie die Kinder, die Wörter in die richtige Reihenfolge zu bringen. Welche Segnungen haben wir schon erhalten, weil wir Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage sind?

3 Nephi 27:13-22

Die Kirche Jesu Christi ist auf sein Evangelium gebaut

In 3 Nephi 27 fasst der Erretter sein Evangelium zusammen. Wie können Sie anhand seiner Worte den Kindern erklären, was das Evangelium ist?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Erklären Sie den Kindern, dass das Wort Evangelium „gute Nachricht“ bedeutet (siehe Schriftenführer, „Evangelien“). Lassen Sie die Kinder in 3 Nephi 27:13-15 nach etwas suchen, was für sie nach einer guten Nachricht klingt. Warum sind wir dankbar, dass wir das Evangelium Jesu Christi kennen?

  • Schreiben Sie Evangeliumsgrundsätze an die Tafel, wie etwa Glaube, Umkehr, Taufe, der Heilige Geist und bis ans Ende ausharren. Fordern Sie die Kinder auf, in 3 Nephi 27:19-21 (hier beschreibt Jesus sein Evangelium) nach diesen Wörtern und ähnlichen zu suchen.

  • Die Kinder sollen sich vorstellen, sie hätten einen Freund, der von ihnen wissen möchte, was sie als Mitglied der Kirche glauben. Helfen Sie ihnen, in 3 Nephi 27:13-21 Wahrheiten zu finden, mit denen sie das, was sie glauben, zusammenfassen könnten.

  • Bitten Sie die Kinder, sich eine Evangeliumswahrheit auszusuchen, über die der Erretter in 3 Nephi 27:13-21 spricht und über die sie mehr herausfinden wollen. Helfen Sie den Kindern, mithilfe der Fußnoten oder des Schriftenführers ein, zwei weitere Schriftstellen zu der Wahrheit zu finden. Anschließend sollen sie einander die Schriftstellen vorlesen und sagen, was sie herausgefunden haben. Warum sind wir dankbar, dass wir das Evangelium Jesu Christi kennen?

4 Nephi

Nach dem Evangelium zu leben, bringt mir Freude

Weil sich die Menschen, von denen in 4 Nephi berichtet wird, zu Jesus Christus und seinem Evangelium bekehrt hatten, konnten sie in Frieden und Einigkeit miteinander leben. Was können die Kinder von ihnen lernen?

Vorschläge für Aktivitäten

  • Bereiten Sie Papierstreifen mit Formulierungen aus 4 Nephi 1:2,3,5 und 15-17 vor, die die Segnungen beschreiben, die die Menschen damals empfangen haben (beispielsweise „es gab im Land keinen Streit“). Legen Sie die Zettel in einen Behälter. Jedes Kind darf einen Zettel ziehen und vorlesen. Fordern Sie die Kinder auf, ihre Formulierung in den oben genannten Versen in 4 Nephi zu finden. Was lernen wir aus diesen Aussagen? Welche Gemeinsamkeiten gibt es zwischen diesen Versen und der Definition von Zion in Mose 7:18?

  • Damit die Kinder das, was in 4 Nephi 1:15,16 beschrieben wird, üben können, beschreiben Sie ihnen verschiedene Situationen, in denen Menschen sich über andere ärgern. Lassen Sie sie im Rollenspiel darstellen, wie die Situation wohl wäre, wenn jeder sich bemühen würde, dass es keinen Streit gibt. Warum ist es einfacher, Streit zu vermeiden, wenn man „Gottesliebe“ im Herzen hat?

  • Lesen Sie mit den Kindern die folgenden Verse. Sie sollen nach Gründen dafür suchen, warum die Nephiten und die Lamaniten keinen Frieden mehr hatten und nicht mehr glücklich waren: 4 Nephi 1:20,24-29,34,35,43. Wie können wir diese Gefahren vermeiden? Finden Sie gemeinsam mit den Kindern heraus, wie man es vermeiden kann, stolz zu werden. Nehmen Sie dafür den Leitfaden Lehren der Präsidenten der Kirche: Ezra Taft Benson, Seite 268ff., zu Hilfe.

Integrated Curriculum Illustration

Das Lernen zuhause fördern

Ermuntern Sie die Kinder, sich etwas Bestimmtes vorzunehmen, womit sie dazu beitragen wollen, dass in der Familie mehr Frieden und Zufriedenheit herrschen. Sie sollen auch ihrer Familie davon erzählen.

Besser lehren

Unterstützen Sie die Eltern. „Die Eltern sind die wichtigsten Evangeliumslehrer ihrer Kinder – sie tragen die Hauptverantwortung und haben den größten Einfluss auf ihre Kinder (siehe Deuteronomium 6:6,7). Wenn Sie in der Kirche Kinder unterrichten, beten und überlegen Sie, wie Sie die Eltern bei ihrer wichtigen Aufgabe unterstützen können.“ (Auf die Weise des Erretters lehren, Seite 25.)

Integrated Curriculum Primary 2020