Studienhilfen
JSÜ, Markus 3
zurück weiter

JSÜ, Markus 3:21-25. Vergleiche Markus 3:28-30

Jesus wird allen Sündern vergeben, die umkehren, außer denjenigen, die gegen den Heiligen Geist lästern.

21 Da kamen einige Männer auf ihn zu, klagten ihn an und sagten: Warum empfängst du Sünder, wo du dich doch selbst zum Sohn Gottes erhebst?

22 Doch er antwortete ihnen und sprach: Wahrlich, ich sage euch: Alle Sünden, die ein Mensch begangen hat, werden ihm vergeben, wenn er umkehrt; denn ich bin gekommen, den Menschensöhnen Umkehr zu predigen.

23 Und Lästerungen, wodurch sie auch begangen werden, werden denen vergeben, die zu mir kommen und die Werke tun, die sie mich tun sehen.

24 Doch es gibt eine Sünde, die nicht vergeben wird. Wer gegen den Heiligen Geist lästert, empfängt niemals Vergebung, sondern läuft Gefahr, aus der Welt herausgeschnitten zu werden. Und er wird ewige Verdammnis ererben.

25 Und dies sagte er zu ihnen, weil sie gesagt hatten: Er hat einen unreinen Geist.