10. Kanaan zur Zeit des Alten Testaments

10. Kanaan zur Zeit des Alten Testaments

N

Sidon

Damaskus

Libanongebirge

Hermon

Litani

Pharpar

Tyrus

Phönizien

Dan (Lajisch)

Hazor

Hulesee (Wasser von Merom)

Akko

Baschan

See Kinneret/Gennesaret (See von Galiläa)

Kischon

Jesreeltal

Gat-Hefer

Karmel

En-Dor

Tabor

Jarmuk

Megiddo

Berg More

Jesreel

Bet-Schean

Dotan

Gilboa

Samaria

Samaria

Gilead

Scharonebene

Sichem

Ebal

Penuël

Mahanajim

Garizim

Jabbok

Jafo

Schilo

Großes Meer (Mittelmeer)

Ajalon

Bet-El (Lus)

Ai

Jordan

Rabba (Amman)

Gibeon

Jericho

Ammon

Sorek

Jerusalem

Aschdod

Ekron

Ölberg

Nebo

Gat

Betlehem

Aschkelon

Ela

Tekoa

Salzmeer (Totes Meer)

Gaza

Schefela

Philisterebene

Lachisch

Hebron

En-Gedi

Arnon

Gerar

Gerar

Juda

Moab

Besor

Beerscheba

Kir-Hareset (Kir-Heres)

Idumäa

Gebiet von Sodom und Gomorra

Negeb

Araba

Sered

Edom

Kilometer

0 20 40 60

A B C D

1 2 3 4 5 6 7 8

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

14

15

15

15

15

15

16

17

18

19

20

21

  1. Dan (Lajisch). Jerobeam errichtete ein goldenes Kalb, das im Nordreich angebetet werden sollte (1 Kön 12:26-33). Dan war die nördliche Grenze des alten Israels.

  2. Berg Karmel. Elija forderte die Propheten des Baal heraus und öffnete die Himmel, sodass es regnete (1 Kön 18:17-46).

  3. Megiddo. Ein Schauplatz vieler Schlachten (Ri 4:13-16; 5:19; 2 Kön 23:29; 2 Chr 35:20-23). Salomo hob Fronarbeiter aus, um Megiddo zu erbauen (1 Kön 9:15). König Joschija von Juda wurde in einer Schlacht gegen Pharao Necho von Ägypten tödlich verwundet (2 Kön 23:29,30). Beim Zweiten Kommen des Herrn wird als Teil der Schlacht von Harmagedon eine große und letzte Auseinandersetzung im Jesreeltal stattfinden (Joël 4:14; Offb 16:16; 19:11-21). Der Name Harmagedon ist abgeleitet von dem hebräischen Har Megiddo (Berg von Megiddo).

  4. Jesreel. Name einer Stadt im ausgedehntesten und fruchtbarsten Tal in Israel, das den gleichen Namen trägt. Die Könige des Nordreichs bauten hier einen Palast (2 Sam 2:8,9; 1 Kön 21:1,2). Hier lebte und starb die schlechte Königin Isebel (1 Kön 21; 2 Kön 9:30).

  5. Bet-Schean. Hier standen die Israeliten den Kanaanitern gegenüber (Jos 17:12-16). Der Leichnam Sauls wurde an den Mauern dieser Festung aufgehängt (1 Sam 31:10-13).

  6. Dotan. Josef wurde von seinen Brüdern in die Sklaverei verkauft (Gen 37:17,28; 45:4). Elischa sah in einer Vision den Berg voller Pferde und Wagen (2 Kön 6:12-17).

  7. Samaria. Hauptstadt des Nordreichs (1 Kön 16:24-29). König Ahab errichtete einen Tempel für Baal (1 Kön 16:32,33). Elija und Elischa dienten geistlich (1 Kön 18:2; 2 Kön 6:19,20). 721 v. Chr. eroberten die Assyrer die Stadt und vollendeten die Gefangennahme der zehn Stämme (2 Kön 18:9,10).

  8. Sichem. Abraham errichtete einen Altar (Gen 12:6,7). Jakob lebte in dieser Gegend. Simeon und Levi brachten alle männlichen Bewohner dieser Stadt um (Gen 34:25). Josuas Aufforderung, sich „heute zu entscheiden“, Gott zu dienen, erfolgte in Sichem (Jos 24:15). Hier errichtete Jerobeam die erste Hauptstadt des Nordreichs (1 Kön 12).

  9. Die Berge Ebal und Garizim. Josua ließ Israel sich auf diesen beiden Bergen aufstellen – die Segnungen des Gesetzes wurden vom Berg Garizim aus verkündet, während die Flüche vom Berg Ebal aus verlesen wurden (Jos 8:33). Die Bewohner von Samaria errichteten später einen Tempel auf dem Garizim (2 Kön 17:32,33).

  10. Penuël. Hier rang Jakob die ganze Nacht mit einem Boten des Herrn (Gen 32:24-32). Gideon zerstörte eine Festung der Midianiter (Ri 8:5,8,9).

  11. Jafo. Jona segelte von hier nach Tarschisch, um seine Mission in Ninive nicht erfüllen zu müssen (Jona 1:1-3).

  12. Schilo. In der Zeit der Richter war Schilo Israels Hauptstadt, wo auch das Offenbarungszelt stand (1 Sam 4:3,4).

  13. Bet-El (Lus). Hier trennte sich Abraham von Lot (Gen 13:1-11) und hatte eine Vision (Gen 13; Abr 2:19,20). Jakob sah in einer Vision eine Leiter, die bis in den Himmel reichte (Gen 28:10-22). Hier befand sich eine Zeit lang das Offenbarungszelt (Ri 20:26-28). Jerobeam stellte ein goldenes Kalb auf, das im Nordreich angebetet werden sollte (1 Kön 12:26-33).

  14. Gibeon. Die Hiwiter von Gibeon brachten Josua mit List dazu, ein Abkommen zu schließen (Jos 9). Die Sonne stand still, während Josua eine Schlacht gewann (Jos 10:2-13). Hier befand sich auch vorübergehend das Offenbarungszelt (1 Chr 16:39).

  15. Gaza, Aschdod, Aschkelon, Ekron, Gat (die fünf Philisterstädte). Von diesen Städten zogen die Philister oft zum Krieg gegen Israel aus.

  16. Betlehem. Rahel wurde in der Nähe begraben (Gen 35:19). Rut und Boas lebten hier (Rut 1:1,2; 2:1,4). Es wurde die Stadt Davids genannt (Lk 2:4).

  17. Hebron. Abraham (Gen 13:18), Isaak, Jakob (Gen 35:27), David (2 Sam 2:1-4) und Abschalom (2 Sam 15:10) lebten hier. Es war die erste Hauptstadt von Juda unter König David (2 Sam 2:11). Die Überlieferung besagt, dass Abraham, Sara, Isaak, Rebekka, Jakob und Lea hier in der Höhle von Machpela begraben wurden (Gen 23:17-20; 49:31,33).

  18. En-Gedi. David verbarg sich vor Saul und schonte Sauls Leben (1 Sam 24:1-23).

  19. Gerar. Abraham und Isaak lebten eine Zeit lang hier (Gen 20–22; 26).

  20. Beerscheba. Abraham grub hier einen Brunnen und schloss einen Bund mit Abimelech (Gen 21:31). Isaak sah den Herrn (Gen 26:17,23,24), und Jakob lebte hier (Gen 35:10; 46:1).

  21. Sodom und Gomorra. Lot entschied sich dafür, in Sodom zu leben (Gen 13:11,12; 14:12). Gott vernichtete Sodom und Gomorra aufgrund von Schlechtigkeit (Gen 19:24-26). Jesus benutzte später diese beiden Städte als Symbole für Schlechtigkeit (Mt 10:15).