Das Buch Mormon und die Bibel sind das Wort Gottes

Das Buch Mormon und die Bibel handeln von Gottes Plan und sind Zeugen für Jesus Christus.

Das Buch Mormon ist das Wort Gottes

Der Apostel Paulus erklärt im Neuen Testament: „Durch die Aussage von zwei oder drei Zeugen wird jede Sache entschieden.“ (2 Korinther 13:1.) Die Mitglieder der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage schätzen die Bibel als einen dieser Zeugen und das Buch Mormon als einen weiteren Zeugen für Jesus Christus.

Wie die Bibel ist auch das Buch Mormon ein von Gott inspirierter Bericht, der von Propheten vor alters verfasst worden ist. Es ist darin das Wort Gottes an seine Kinder auf dem amerikanischen Kontinent schriftlich niedergelegt. Wer beide heiligen Schriften zusammen liest, kann klare Inspiration, Erkenntnisse und Orientierung empfangen.

Die Kirche Christi gab es auf dem amerikanischen Kontinent

Das Buch Mormon beginnt mit der Geschichte des Propheten Lehi, der etwa 600 v. Chr. von Gott gewarnt wurde, Jerusalem werde zerstört werden. Lehi und seine Frau Saria ließen sich vom Geist Gottes leiten und überquerten mit ihrer Familie das Meer. Wo sie sich dann niederließen, gingen aus ihren Nachkommen schließlich zwei Völker hervor – die Nephiten und die Lamaniten. Die Geschichten im Buch Mormon, in denen es um den Glauben an Gott und die Vorbereitung auf das Kommen Jesu Christi geht, sind inspirierende Beispiele, denen man folgen kann. Andere Berichte darin stellen heraus, wie barmherzig Gott seinen Kindern gegenüber ist, oder warnen vor Sünde.

Wir lesen auch davon, dass Jesus nach seinem Tod und seiner Auferstehung seinen Jüngern auf dem amerikanischen Kontinent erschien. Dieses Ereignis bildet den Höhepunkt des Buches Mormon. Jesu Erscheinen in Amerika ist die Erfüllung dessen, was er in Jerusalem gesagt hat:

Nachdem Jesus in Amerika seine Lehre verkündet und seine Kirche gegründet hatte, lebte das dortige Volk mehrere Generationen lang in Frieden und Rechtschaffenheit.

Schließlich fiel das Volk dem Krieg und der Schlechtigkeit anheim, und die Nephiten wurden ausgelöscht. Einer der letzten Überlebenden seines Volkes, Mormon, stellte die Berichte der Nephiten zu dem zusammen, was in heutiger Zeit als „Das Buch Mormon – ein weiterer Zeuge für Jesus Christus“ bekannt ist.

Ein alter Bericht – übersetzt in unserer Zeit

Gott erwählte Joseph Smith als Propheten, um seine Kirche in unserer Zeit wiederherzustellen, und bereitete Joseph den Weg, damit dieser die von Mormon zusammengestellten alten Berichte finden und durch göttliche Offenbarung übersetzen konnte. Seitdem hat das Buch Mormon Millionen von Menschen auf der ganzen Welt dazu inspiriert, sich zum Besseren zu verändern und Jesus Christus noch entschlossener nachzufolgen. Auch dich kann es inspirieren.

Series of images of people studying in groups, individually, in families sitting in Congo

Die Bibel ist das Wort Gottes

Die Bibel ist ein Buch heiliger Schrift, das Gott uns – seinen Kindern – zu unserem Nutzen gegeben hat. Die darin enthaltenen Lehren können für dich eine Quelle der Kraft, Inspiration und Führung sein.

Im Alten Testament kannst du:

  • mehr über Gott und den Sinn des Lebens erfahren, wenn du von der Erschaffung der Erde oder von Propheten vor alters wie Jesaja liest, dem das Kommen eines Erretters offenbart worden war
  • beeindruckende Beispiele für Glauben finden, wie etwa Königin Ester
  • Trost aus der schönen Dichtkunst der Psalmen und Sprichwörter schöpfen

Im Neuen Testament kannst du:

  • mehr über deinen Erretter – Jesus Christus – erfahren, indem du dich mit seinem irdischen Wirken befasst; du liest dann mehr über sein Leben, seine Wundertaten und sein vollkommenes Beispiel
  • dank der Lehren Jesu den Weg zu einem erfüllteren und friedlicheren Leben und zur ewigen Errettung finden
  • vor allem etwas über Jesu Sühnopfer, das er für dich vollbracht hat, und seine Auferstehung erfahren; dank ihm kannst du dich weiterentwickeln, dein göttliches Potenzial als Kind Gottes ausschöpfen und dich darauf vorbereiten, für immer bei Gott und deinen Lieben zu leben
A boy is reading his scriptures.  The scriptures are open to Philemon.

Das Buch Mormon und die Bibel sind Zeugen für Christus

Das Buch Mormon und die Bibel sind Zeugen für Jesus Christus und erläutern Gottes Plan für unser Glücklichsein. Keines dieser Bücher ist als Ersatz für das andere gedacht. Vielmehr ergänzen sie einander in Bezug auf die enthaltenen Lehren – ähnlich wie bei den Evangelien nach Matthäus, Markus, Lukas und Johannes im Neuen Testament: Sie bieten unterschiedliche Blickwinkel und vermitteln so ein vollständigeres Bild derselben Lehre oder Begebenheit.

Wenn du dich parallel mit dem Buch Mormon und der Bibel befasst, verstehst du Gott und deine Beziehung zu ihm immer besser. Für den Anfang kannst du dir ansehen, was in beiden Büchern zu folgenden Themen steht:

Themen in Buch Mormon und Bibel

Jesus Christus
Der Sinn des Lebens
Das Leben nach dem Tod
Liebe
Das vollständige Bild erfassen
Das Buch Mormon und die Bibel mögen eigenständige Bücher sein, aber sie sind Teil derselben Erzählung. Lass dir von Missionaren der Kirche eine Einführung in das Buch Mormon geben und lies mit ihnen beide heiligen Schriften.
Mit Missionaren lesen