6. Das Bergland von Judäa

6. Das Bergland von Judäa

Judea

Das Bergland von Judäa ist ungefähr 56 Kilometer lang und 27 Kilometer breit. Ein Großteil des Landes ist steinig, und der Ackerbau ist schwierig. Die Berge sind von Tälern durchzogen, in denen der Boden ziemlich fruchtbar ist. Die ersten Israeliten lebten in diesen Bergen und nutzten sie als Schutz gegen Eindringlinge.

Bedeutende Ereignisse: Der Herr hat Abraham und seinen Nachkommen dieses Land verheißen (Gen 13:14-18; 17:8). Sara und Abraham wurden in der Höhle von Machpela in Hebron begraben (Gen 23:19; 25:9). David erbeutete Jerusalem von den Jebusitern (2 Sam 5:4-9). Mehr als in jeder anderen Region haben sich in diesen Bergen Ereignisse zugetragen, von denen das Alte Testament berichtet.