30. Korinth

30. Korinth

Corinth

Korinth war die Hauptstadt der römischen Provinz Achaia. Die Stadt lag auf der Landenge, die den Peloponnes mit dem griechischen Festland verbindet, und besaß sowohl auf der Ostseite wie auf der Westseite einen Hafen. Sie war eine wohlhabende und einflussreiche Hafenstadt.

Bedeutende Ereignisse: Paulus blieb achtzehn Monate in Korinth und richtete dort die Gemeinde auf (Apg 18:1-18). Er schrieb mehrere Briefe an Mitglieder der Kirche in der Gegend von Korinth, zwei dieser Briefe sind im Neuen Testament zu finden (1 und 2 Korinther). Der Brief an die Römer wurde wahrscheinlich in Korinth geschrieben.