29. Athen

29. Athen

Greece. Athens

Dieses Foto, aufgenommen am Areopag (Areshügel), zeigt die Akropolis von Athen, wo sich die Heiligtümer verschiedener heidnischer Götter befanden. Athen war im antiken Griechenland die Hauptstadt von Attika und gehörte in neutestamentlicher Zeit zur römischen Provinz Achaia. Die Stadt erhielt ihren Namen zu Ehren der griechischen Göttin Athene. In neutestamentlicher Zeit hatte Athen schon viel von seiner früheren Größe und seinem Ruhm eingebüßt, aber es besaß noch immer Statuen und Monumente, die vielen Göttern und Göttinnen gewidmet waren, darunter auch eines für den „unbekannten Gott“ (Apg 17:23).

Bedeutende Ereignisse: Der Apostel Paulus besuchte die Stadt und hielt auf dem Areopag (Areshügel) seine Predigt über den „unbekannten Gott“ (Apg 17:15-34). Von Athen aus wurden Missionare in andere Teile Griechenlands gesandt (1 Thess 3:1,2).